der sehr krank ist… Tiere sind weiser, als wir es je sein werden… weil sie mehr wissen, mehr sehen können zwischen hier und der anderen Welt. Die Seele kennt den Weg… und sein Reise ist noch nicht zu Ende.

“Liebe Sylvia,

jetzt ist es schon 2 Wochen her, dass du mit Jisk gesprochen hast.
Ich möchte dir gerne den aktuellen Stand berichten.

Nach deiner Kommunikation entschied er sich dafür, dass er nicht mehr zum Tierarzt wollte. Er ist zwar brav eingestiegen in seine Kiste, war aber bei der Tierärztin nicht mehr bereit, mitzuarbeiten.
Ja, er hat sich sogar regelrecht gegen die Spritzen gewehrt. Sein Gewicht ging runter auf 4,3kg. Mein Gefühl sagte mir, er will das nicht und somit haben wir die Therapie abgebrochen.
Da er aber nach wie vor sehr klar ist und am Leben teilnimmt, haben wir alles gemacht, dass er sich wohl fühlt.

Nach all den ganzen Tränen vor Traurigkeit, musste ich vor Freude weinen, als er anfing, wieder zu essen. Erst nur ein ganz wenig und mit viel Mühe (als ob er das essen wieder neu erlernt), mittlerweile kämpft er regelrecht um sein Essen. Er reißt Tüten auf, um an sein Futter zu kommen und hat vor ein paar Tagen den Addi “angegriffen”, um seine Wurst vom Brot zu bekommen. *lach*

Er frisst zwar noch immer nicht viel und hat noch nicht viel zugenommen. Auch ist er schwach und hat wenig Kraft in den Hinterbeinen. Doch ich bin so dankbar, dass ich diese Entscheidung zum einschläfern nicht getroffen habe und auch nicht konnte. Wir genießen jeden möglichen Augenblick mit ihm! Dieses Wochenende ist meine Mama bei ihm und ist begeistert, wie er sich in den 2 Wochen verändert hat!

Ich kann dir gar nicht genug danken für deine Worte von ihm und für die Heilreise!

Herzliche Grüße
Michaela und Addi
Jisk und Mäxchen”

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.