Ihr Lieben, ich verabschiede mich erneut in eine Auszeit! Und ja, es gibt einen Grund… Wir werden uns einen alternativen Lebenspunkt und Wohlfühlort im Ausland schaffen, in Spanien genauer gesagt.

Ein Plan, den wir schon seit einigen Jahren haben, will nun verwirklicht werden! Deshalb die Auszeiten! Um diesen auf den Weg zu bringen! Unseren Weg… auf den ich mich riesig freue! Auf das Neue, das entsteht und alles, was kommt!

Es wird in Zukunft auch Neues bezüglich meiner Seminare geben, die dann in anderer Form, als Retreat, als Zeit für die Seele sozusagen, wieder stattfinden werden, für die, die bei mir lernen möchten. (Alternativ wird es auch Online-Angebote geben.)

Noch ist es nicht soweit und ich werde euch dann natürlich mitnehmen und weiterhin für euch und eure Tiere da sein!

Alles Liebe ♥

Sylvia & Frank

4 Jahre ist es her, dass ich mit Jimmy gesprochen habe. Er kam aus dem Tierschutz und war auf einer Pflegestelle bei einer lieben Freundin. Es ging darum, das bestmögliche Zuhause für ihn zu finden unter den Interessenten. Besonders bei Tieren, die ihr Päckchen aus der Vergangenheit, Ängste usw. mitbringen, heißt es, genau hinzuschauen und hineinzufühlen. Und was gibt es Schöneres, als das Tier selbst zu fragen, aber auch einen Blick in die Zukunft werfen, wie wir es in der intuitiven Kommunikation tun können, um sich für die passenden Menschen zu entscheiden. Danke liebe Jutta für dein Vertrauen! Ich war so berührt damals, als du mir all das bestätigt hast, was ich gefühlt und gesehen habe! Ich freue mich sehr über die so schönen Bilder und Zeilen ♥

„Liebste Sylvia,

4 Jahre ist es bereits her, dass du mit Jimmy gesprochen hast und ich bin dir so unendlich dankbar.

Jimmy heisst ja jetzt Buddy, er lebt mit seiner Familie in Schleswig-Holstein und er ist soooo glücklich (ich auch).

Es ist alles so gekommen, wie du es gesehen hast… Buddy reist mit dem Wohnmobil und er liebt seine Familie über alles…. die Entscheidung war so richtig!

Er hat die liebste Familie gefunden (mit deiner Hilfe). Ich bin immer noch in Kontakt mit der Familie… was mir auch immer sehr wichtig ist ♥

Buddy Frauchen schrieb diese Zeilen:

„Hallo liebe Jutta, uns geht es sehr gut, auch wenn wir von der körperlichen Arbeit in Haus und Hof ziemlich kaputt sind. Aber es wird immer schöner und wir fühlen uns im Dorf sehr wohl! Buddy geht es auf dem Land super, er ist ausgelassen und fröhlich, läuft viel ohne Leine. Ab und zu erschreckt er gerne mal die Hühner und Schafe vom Nachbarn durch den Zaun… Alle Hunde im Dorf sind seine Freunde und er jault auf vor Freude, wenn einer an unserem Grundstück vorbeikommt. Das geht den ganzen Tag so :-). Er fährt jeden Tag mit mir ins Büro, hat auch hier im Industriegebiet keine Angst mehr beim Gassigehen und liegt sonst entspannt unter meinem Schreibtisch ♥. Ich schicke dir gleich mal ein paar Fotos von ihm. LG“

Danke für Alles Liebe Sylvia… ich bin so dankbar, dass es dich gibt!

Ich schicke dir eine liebe Umarmung ♥

Jutta“

Danke für Dich liebe Jutta… In tiefer Verbundenheit ♥

„Buddy…. damals noch Jimmy, es gab mehrere Interessenten und ich bat Sylvia um Hilfe die richtige und liebste Familie für ihn zu finden! Heute 4 Jahre später bin ich so glücklich meinen ehemaligen Schützling so glücklich zu sehen…. Buddy war so ängstlich am Anfang als er zu mir kam… er wollte nicht mal in den Garten gehen. 4 Monate lang kam seine jetzige Familie jedes Wochenende, um ihn kennenzulernen… es hat sich so gelohnt…. ich bin so dankbar Buddys Familie schenkte mir dieses Foto bei der Abholung ♥“

Ich stehe mit nackten Füßen auf der Erde… schließe die Augen… kann sie fühlen jetzt…

„Ja, es tut weh… überall…“

Ich weiß…

„… aber wir dürfen nicht aufgeben. Nicht für die, die vor uns waren, die auf uns schauen, die auch nicht aufgegeben haben, nicht für die, die leben… und für alles, was kommt. Wir müssen stark sein… und wieder stärker werden… damit Entmenschlichung und die Entfremdung von der Natur nicht weiter voranschreitet. Es ist das Zuhause, das ich bin und immer war für euch… Nichts ist getrennt.

Meine Essenz fließt durch euch, die Energien des unendlichen Universums. Aus meiner Fülle könnt ihr schöpfen und es ist alles da, was ihr braucht, um zu heilen. Alles ist Eins, verbunden seit Urzeiten! Das heißt es, zu bewahren, denn all die Zerstörung richtet sich gegen euch selbst. All die Macht, die Mächtigen, all das Materielle, was Ihr anbetet, was euch ablenkt, ist vergänglich und es ist Zeit, zu erkennen, was wirklich wertvoll ist…

Denn es ist die Seele, die so Viele nicht mehr spüren können, die leidet. Die Seele der Menschheit, der Natur… bis zum kleinsten Tier. Wir alle haben die Aufgabe, zu schützen, was uns anvertraut wurde! Viele haben sich bereits auf den Weg gemacht, doch es kommt auf uns alle an. Werdet euch der Kraft wieder bewusst, die ihr in euch tragt… zu erschaffen, zu verändern und wieder zurückzufinden zu dem, was Leben heißt…

Gemeinsam… und im Sinne des Großen Ganzen!“

DANKE… Mutter Erde…

(Sylvia Raßloff)

Die Schumann-Frequenz ist ziemlich nervös. Es ist ein Auf und Ab der Energien, die wir spüren können, was Wahrnehmung und Klarheit beeinträchtigt. Während Chaos, Unklarheit und Widersprüche um uns herum zunehmen, heißt es, Ruhe und Stabilität in uns selbst zu finden, uns bewusst abzugrenzen und ganz bei uns zu bleiben. Ja, selbstbestimmt durch das unruhige Feld im Außen zu navigieren! Die Natur hilft uns dabei!

In diesem Sinne… Habt einen schönen Tag Ihr Lieben ♥

Ich durfte mit Sammy sprechen, der mit seinen 10 Jahren bereits ein älterer Herr ist. Es ging um seine Ängste und um körperlichen Probleme und Beschwerden, die seit dem plötzlichen Tod seiner geliebten Gefährtin aufgetreten sind. Und auch darum, was die Tiere alles mit und für uns tragen und wie tief sie mit uns verbunden sind! Danke Sammy, wundervolle Seele ♥ Danke für das Vertrauen!

„Liebste Sylvia,

Ich war gerade dabei, mir etwas zu essen zu machen, als mir der Gedanke kam, meine Mails in der Hoffnung auf deine Antwort zu überprüfen. Und da war sie… irgendwie war mir nicht mehr nach essen.

Ich danke dir von Herzen für die schnelle Rückmeldung!! Ich sitze hier, tief , sehr tief berührt von deiner Rückmeldung und mir laufen die Tränen. Es ist so stimmig… macht mich dankbar, zu wissen was zu tun ist.

Dass es nicht alles körperlich gut ist, das dachte ich mir schon, weil er ja auch nicht mehr der Jüngste ist. Aber so detailliert aufgeführt ist natürlich noch mal ne andere Hausnummer. Ich werde mich darum kümmern, dass es leichter wird für ihn. Eine Freundin von mir arbeitet mit der Dorntherapie, ich hab sie bereits kontaktiert.

Er liebt „Massagen“ an Nacken und Schulter wohl deshalb, weil es ihm etwas Erleichterung bringt. Ich werde sie dann noch ausgiebiger anwenden. Wir haben da ein Ritual und er springt immer freudig zu mir, wenn ich „Massage“? rufe und stellt sich in Position.

Er hat HD Probleme und bekam bereits mit 16 Monaten die „Goldimplantate“. Ich war bei 3 Ärzten, 2 davon hätten ihm damals eine neue Hüfte empfohlen, die andere Variante fand ich als schonender und war auch absolut entspannter für ihn.

Die TA sagte mir am Freitag, eine Bronchie ist belegt, das trifft auf dein Gefühl zu. Aber er habe ein starkes Herz. Sein Stuhlgang ist derzeit nicht so gelöst wie sonst. Das gibt es selten, da ich barfe. Das passt zu dem Darmgeräusch.

Zu den Emotionen:

Talia und er waren wirklich ein unschlagbares Team. Lief jemand am Gartenzaun, hat sie nur gepiepst – er rannte los, machte den dicken Maxe. Ihr Tod war so unerwartet und dramatisch… seither ist natürlich weniger Freude da, es ist um vieles „langweiliger/ ruhiger“ für ihn. Natürlich spürt er, dass ich traurig bin darüber. Traurig auch für ihn !

Die männliche Seite, hmm, ja… ich bin alleine, ohne Partner. Oftmals ist dann die Konzentration auf unserem Wegbegleiter. Sammy war/ist an meiner Seite, als mein Neffe 2014 starb, mein Vater 2018. Auch diese Trauer trägt er mit mir. Und nun Talia, seine Gefährtin. Ich hoffe nur, er gibt nicht auf !!

Und die Natur: Ja, wir sind am Liebsten in dem Garten, den ich gepachtet habe. Dort ist er entspannt, liegt im Gras und schläft. Auch die Atmung ist ruhiger. Ich hoffe, dieses Häuschen wird unseres, dann wird es leichter für ihn… und wir sind freier, dort wo wir am Liebsten sind, in der Natur. Ich könnte noch so vieles schreiben.

Für die nächste Energiereise darfst du uns beide gedanklich schon einplanen. Ich melde uns an, sobald es wieder eine gibt.

1000 x Danke dafür, dass du ihm zugehört hast, für deine Arbeit !!

Fühl dich umarmt!

Herzlichste Grüße

Sabine & Sammy

P.S. Du darfst selbstverständlich veröffentlichen, was du möchtest ! Vielleicht motiviert es andere auch, zuhören zu lassen.“