Ich durfte mit Sammy sprechen, der mit seinen 10 Jahren bereits ein älterer Herr ist. Es ging um seine Ängste und um körperlichen Probleme und Beschwerden, die seit dem plötzlichen Tod seiner geliebten Gefährtin aufgetreten sind. Und auch darum, was die Tiere alles mit und für uns tragen und wie tief sie mit uns verbunden sind! Danke Sammy, wundervolle Seele ♥ Danke für das Vertrauen!

„Liebste Sylvia,

Ich war gerade dabei, mir etwas zu essen zu machen, als mir der Gedanke kam, meine Mails in der Hoffnung auf deine Antwort zu überprüfen. Und da war sie… irgendwie war mir nicht mehr nach essen.

Ich danke dir von Herzen für die schnelle Rückmeldung!! Ich sitze hier, tief , sehr tief berührt von deiner Rückmeldung und mir laufen die Tränen. Es ist so stimmig… macht mich dankbar, zu wissen was zu tun ist.

Dass es nicht alles körperlich gut ist, das dachte ich mir schon, weil er ja auch nicht mehr der Jüngste ist. Aber so detailliert aufgeführt ist natürlich noch mal ne andere Hausnummer. Ich werde mich darum kümmern, dass es leichter wird für ihn. Eine Freundin von mir arbeitet mit der Dorntherapie, ich hab sie bereits kontaktiert.

Er liebt „Massagen“ an Nacken und Schulter wohl deshalb, weil es ihm etwas Erleichterung bringt. Ich werde sie dann noch ausgiebiger anwenden. Wir haben da ein Ritual und er springt immer freudig zu mir, wenn ich „Massage“? rufe und stellt sich in Position.

Er hat HD Probleme und bekam bereits mit 16 Monaten die „Goldimplantate“. Ich war bei 3 Ärzten, 2 davon hätten ihm damals eine neue Hüfte empfohlen, die andere Variante fand ich als schonender und war auch absolut entspannter für ihn.

Die TA sagte mir am Freitag, eine Bronchie ist belegt, das trifft auf dein Gefühl zu. Aber er habe ein starkes Herz. Sein Stuhlgang ist derzeit nicht so gelöst wie sonst. Das gibt es selten, da ich barfe. Das passt zu dem Darmgeräusch.

Zu den Emotionen:

Talia und er waren wirklich ein unschlagbares Team. Lief jemand am Gartenzaun, hat sie nur gepiepst – er rannte los, machte den dicken Maxe. Ihr Tod war so unerwartet und dramatisch… seither ist natürlich weniger Freude da, es ist um vieles „langweiliger/ ruhiger“ für ihn. Natürlich spürt er, dass ich traurig bin darüber. Traurig auch für ihn !

Die männliche Seite, hmm, ja… ich bin alleine, ohne Partner. Oftmals ist dann die Konzentration auf unserem Wegbegleiter. Sammy war/ist an meiner Seite, als mein Neffe 2014 starb, mein Vater 2018. Auch diese Trauer trägt er mit mir. Und nun Talia, seine Gefährtin. Ich hoffe nur, er gibt nicht auf !!

Und die Natur: Ja, wir sind am Liebsten in dem Garten, den ich gepachtet habe. Dort ist er entspannt, liegt im Gras und schläft. Auch die Atmung ist ruhiger. Ich hoffe, dieses Häuschen wird unseres, dann wird es leichter für ihn… und wir sind freier, dort wo wir am Liebsten sind, in der Natur. Ich könnte noch so vieles schreiben.

Für die nächste Energiereise darfst du uns beide gedanklich schon einplanen. Ich melde uns an, sobald es wieder eine gibt.

1000 x Danke dafür, dass du ihm zugehört hast, für deine Arbeit !!

Fühl dich umarmt!

Herzlichste Grüße

Sabine & Sammy

P.S. Du darfst selbstverständlich veröffentlichen, was du möchtest ! Vielleicht motiviert es andere auch, zuhören zu lassen.“

Sie möchten mich unterstützen?

Wenn Ihnen meine Arbeit und meine Beiträge gefallen, können Sie mir gerne eine Unterstützung über PayPal zukommen lassen. Ich bedanke mich von Herzen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.