Beiträge

“IRGENDWANN… wenn das LICHT hier immer dunkler wird…

wenn die Sonne untergeht… geht sie IRGENDWO… an einem anderen Ort… genau in diesem Moment AUF. Leuchtend… hell und wunderschön! Und die Tränen des Abschieds… werden zu Tränen der FREUDE dort!” (Sylvia Raßloff)

In diesem Sinne… wünsche ich euch einen Abend voller Licht & Liebe

Danke von Herzen für diese berührende Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Charly

“Liebe Sylvia,

seitdem ich Deine schönen Worte über Charly bekommen habe, habe ich sie jeden Tag gelesen, eine liebe Freundin hat es mir auch ausgedruckt. Jetzt kann ich es mir auch ansehen, ohne den PC anzumachen… In der Nacht, nachdem ich es erhalten habe, kam Micky an meine Beine, genau an der Stelle, wo auch Charly es sich immer gemütlich gemacht hat, an meinen Kniekehlen… Ich war und bin ein gutes Kissen für beide… Ich kann mich auch noch sehr gut daran erinnern, wie ich beim spielen an seinen Pfötchen geschnuppert habe… Das sind alles so schöne Erinnerungen und ich kann jetzt mit einem Lächeln an diese schönen Zeiten zurück denken… Ich danke noch mal ganz herzlich dafür liebe Sylvia.
Es geht mir tatsächlich besser seit deinem Gespräch mit Charly, weil ich jetzt auch manches anders sehen kann. Meine Tierärztin und ich haben seit Charlys Diagnose Lebertumor oft davon gesprochen, was wir machen, wenn… und das war vielleicht auch gut so. Sie ist ja dann zu uns nach Hause gekommen… Und Charly hat sie schwanzwedelnd begrüßt… Ich habe immer gesagt, ich hatte das Gefühl, er hätte Ihr sein Pfötchen hingehalten… Ich bin damals darüber sehr krank geworden, es war wirklich schlimm… Micky kam praktisch in letzter Sekunde zu uns, war praktisch mein Lebensretter… Charly hat Ihn zu richtiger Zeit geschickt…..Jetzt denke ich, ich hätte das schon viel früher tun sollen.
Gerne darfst du meine Zeilen veröffentlichen, vielleicht hilft es ja auch anderen.

Danke für Deine Umarmung und für Deine Hilfe!

….ganz liebe Grüsse
Barbara und Micky”

Laska (34) ging es nicht gut… gar nicht mehr gut… Die alte Dame hatte vermehrt mit körperlichen Problemen und Schmerzen zu kämpfen… und es ging auch um Abschied, um Loslassen, als ich im Dezember um eine Tierkommunikation mit ihr gebeten wurde… Wie geht es ihr? Was kann man noch tun? Kann sie noch? Möchte sie gehen? Manchmal sieht es so aus, ja… dass es nicht mehr geht… und wir haben darüber gesprochen… auch dass und wie sie es zeigen würde, wenn es soweit ist, diesen Körper zu verlassen. Laska hat sich entschieden… und deutlich gezeigt – selbstbewusst, frei, wie sie immer war – noch zu bleiben! Danke von Herzen für diese wundervolle Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation und Heilreise (Energiefeld-Heilung) für Laska

“Liebe Sylvia,

ich möchte mich für deine Hilfe zu bedanken!

Omi – Laska geht es richtig gut!

Ich weiß, dass sie nicht hundert wird, aber seitdem du die Heilreise mit ihr gemacht hast, blüht sie total auf. Sie läuft so frei, wie schon lange nicht mehr; gestern kam sie mir trabend auf der Wiese entgegen… und das ohne Schmerzmittel…

Selbst den Miteinstellern, die ihren Werdegang über die Feiertage miterlebt hatten, bestätigen mir fast täglich, dass sie mit dieser Verwandlung nicht mehr gerechnet haben.

Ich genieße mit ihr nun das Hier und Jetzt; wenn der Tag kommt, an dem sie gehen möchte und sie mir das anzeigt, wird das auf der Wiese mit ihren Pferdekumpels geschehen, damit sie voneinander Abschied nehmen können, bis sie sich irgendwann hinter der Regenbogenbrücke wiedersehen.

Ich möchte mich bei dir, liebe Sylvia, aus tiefstem Herzen bedanken, dass du mir meine Zweifel an mir genommen und die Augen für das Wesentliche geöffnet hast! Man sieht wirklich nur mit dem Herzen gut.

In diesem Sinn, gaanz liebe Grüße

Gudrun”

„Und wenn dann irgendwann der Abschied kommt, bin ich hoffentlich vorbereitet, loslassen zu können. Das Leben ist ein ständiger Abschied und mit jedem Abschied beginnt neues. Neues Leben, neue Liebe, neue Augenblicke, die zu Erinnerungen werden und Erinnerung ist das einzige was bleibt.“

Loslassen, sagen sie… Doch, wie geht das?

Sie klingen wie fremde Chöre… ich kann sie nicht verstehen…

Dringen nicht an mein Ohr… Meine Sprache ist Trauer… Doch ich bin nicht allein… Millionen Menschen sprechen sie… irgendwann…

Loslassen? Was heißt das? Weniger lieben… weniger vermissen… Die Sehnsucht Stück für Stück kleiner hacken… Ich will dich nicht loslassen… Das geht nicht!

Vielleicht kommt das Lächeln zurück irgendwann, ganz leise… Die Freude, die Dankbarkeit… über das, was war… Doch dieses Ziehen im Herzen… das von der Gewissheit kündet, das etwas fehlt… die Sehnsucht… meine Liebe zu dir, bleibt… ein Leben lang.

Vielleicht heißt Loslassen… lernen, damit zu leben… irgendwann. Doch loslassen kann und werde ich dich nie Ich trage meine Tränen mit Stolz… als Zeichen einer ganz großen Liebe, die niemals verblasst.

Trauer ist wie ein großer Felsbrocken… der uns zu ersticken droht… Doch mit der Zeit hacken wir ihn Stück für Stück kleiner… Den Rest stecken wir uns in die Tasche und tragen ihn ein Leben lang mit uns herum. Und immer wieder… in stillen Momenten… suchen wir mit unseren Händen die kleinen Brocken… lassen sie durch die Finger gleiten… voller Sehnsucht… und doch mit einem Lächeln… mit Wehmut, Sehnsucht und Dankbarkeit… Erinnerung.

Ich bin auf der Suche… Bilder rauschen an mir vorbei… bin getrieben… weiß nicht, nach was… doch ich suche nach dir… Und plötzlich sehe ich diese Augen…Weiß, dass jemand dich geschickt hat… um mich zu trösten… mir zu helfen… die Leere in meinem Herzen zu füllen, die du hinterlassen hast… mich ganz zu machen. Schaue mitten in die Seele und weiß, sie kommt von dir, um mich zu begleiten… mein Lachen wiederzufinden, die Leichtigkeit, das Sein, um wieder zurückzufinden zum Leben.

„Und manchmal schicken sie eine neue Fellnase zu dir, weil sie fühlen, das du nicht loslassen kannst. Eine Aufgabe, zum lernen, zum erinnern und um Liebe zu geben und zu empfangen.“

Es ist ihr Testament, das sie hinterlassen… So Viele sind da draußen, die ein Zuhause suchen… Vergiss nicht, ihnen in die Augen zu schauen… denn da, wo du es vielleicht nicht vermutest, könnte dein Seelengefährte auf dich warten.

(Sylvia Raßloff)

im Glauben, nie wieder lieben zu können… Liebe ist die Kraft, die uns durchs Leben trägt… das Licht, das uns beflügelt… Sie ist alles, wofür es sich lohnt, zu kämpfen… – Es gibt so Viele Suchende… deren Herzen ankommen möchten… Vergiss nicht, ihnen in die Augen zu schauen… – Liebe ist die Antwort.

(Sylvia Raßloff)