Letzte Woche habe ich eine Heilreise (Energiefeld-Heilung) für eine Frau durchgeführt, die einen Unfall hatte und im Koma lag…

Auf dieser Reise sah sie sich selbst auf der anderen Seite in einer wunderschönen lichtdurchfluteten Landschaft… Sie war erst etwas verwirrt, weil sie nicht wusste, wo sie war. Barfuß stand sie da, unter ihren Füßen war leicht feuchtes Gras. Langsam und zögerlich ging sie weiter, schaute sich um… und plötzlich öffneten sich links und rechts wie Türen… und einer nach dem anderen ihrer geliebten Menschen, die sie zu Lebzeiten verloren hatte, kamen nach und nach heraus…

Ihr Mann, der sehr jung gestorben war… dann ihre Mutter, ihr Vater, Familienmitglieder… all die, die bereits gegangen waren… ja, sogar ein ganz alter Freund war da. Und dann sah sie auch ihre Tiere, die etwas entfernt auf sie warteten. Sie lachte und weinte, war so voller Freude und begrüßte sie alle innig, kniete sich zu den Hunden, nannte liebevoll ihre Namen und umarmte sie. Sie konnte es gar nicht fassen und sagte immer wieder völlig überrascht zu jedem, den sie sah… “Was, du bist auch hier…?!”

Es war so viel Wiedersehensfreude, so viel Glück, so viel Liebe… ja, dieses Leuchten in den Augen… wie der herzliche Empfang, wenn man nach Hause kommt. Auch für mich war dies ein ganz besonderes Erlebnis, weil ich alles so nah und deutlich sehen und fühlen durfte. Es war so viel Licht, so viel Wärme, Geborgenheit und Frieden… ja, eine riesengroße Erleichterung zu spüren…

Und auch wenn es noch nicht ihre Zeit war, dort zu bleiben… so trägt sie dieses Lachen, die Freude, das Staunen… ja, das Wissen, dass wir alle gut aufgehoben sind, nun in sich. Es erfüllt ihr Herz und ihre Seele! Und all die Seelen, die wir normalerweise nicht sehen und die uns doch immer begleiten, werden ihr Kraft geben für ihren weiteren Weg hier auf Erden. Es ist ein großes Geschenk!

Es geht der Frau inzwischen von Tag zu Tag besser! Sie hat wieder Lebensmut und Zuversicht und die Ärzte sind sehr zufrieden!

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.