Momente des Schweigens…

Zeiten, in denen die Welt still steht. Zeit, um zu hören, zu fühlen… die Augen zu schließen, um zu sehen. Wir sind alle verbunden. Alles ist mit allem verbunden… Die Natur, die Tiere, Mutter Erde, wir.

Und wenn sich die Welt dann weiterdreht, wird nichts mehr sein, wie es war, wird sich hoffentlich etwas ändern, werden WIR uns verändern… weil uns bewusst geworden ist, dass wir ohne all das verloren sind.

Weil wir erkannt haben, wie verletzlich wir sind… und was wirklich wertvoll ist. Nicht das Materielle, nicht das Schnelle… sondern wir selbst, in unserer Güte, in unserer reinen Liebe, im Miteinander… mit allem Leben.

Es geht ums Erwachen, jetzt. Um nichts anderes…

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.