Für alle, die sich im Moment auch etwas müde, ja irgendwie ausgelaugt fühlen… wundert euch nicht… der Körper braucht Zeit für die transformierenden Energien, die sich erhöhenden Schwingungen. Wir sind in einem riesengroßen Wandlungsprozess. Das spüren wir ganz stark…. und es ist so viel Unruhe im Feld. Es zieht und zerrt an allen Ecken und Enden… und an uns… durch Meinungen, Meldungen, tiefe Spaltung…

Sicher ist, es wird unruhig bleiben. Und Vieles spitzt sich noch zu… Deshalb, bleibt in eurer Mitte, geerdet… und im Vertrauen. Das ist ganz wichtig! Die Löwenenergie und der bevorstehende Löwe-Neumond (19.08.) unterstützen uns! Unser Bewusstsein und die Kraft unserer Herzen sind unglaublich starke Heilenergien, sobald wir anfangen, dieser Kraft zu vertrauen und unsere Ängste überwinden… uns trauen, zu uns selbst zu stehen, den Weg unseres Herzens zu gehen.

Veränderung beginnt IMMER in uns selbst! Ja, es ist so… anstatt über Gegebenheiten zu jammern, andere zu verfluchen, die Erlösung im Außen zu suchen… und aufgrund all dessen in Hilflosigkeit, im Nichtstun, in der Starre zu versinken… sollten wir – jeder von uns – dieses Licht entzünden, das in unseren Herzen brennt, um es hinauszutragen… denn all unser Licht wird jetzt – mehr denn je – gebraucht!

Und so sehr die einen auf einen… und die anderen auf der anderen Seite stehen… Im Moment braucht es BEIDES: Die, die die Energie liebevoll halten – ohne Hass, Verurteilung, Ausgrenzung, Trennung – denn das ist es, was uns schwächt… UND die, die aufstehen! GEMEINSAM können wir so viel verändern… so viel bewegen. Für uns… für dieses Welt – und das Neue, das entsteht…

(Sylvia Raßloff)

So oft sind es die Tiere, die uns dazu bringen, uns selbst zu sehen, uns zu verändern, sobald wir anfangen, sie zu hören/zu verstehen, indem sie uns aufzeigen, was nicht heil, nicht im Gleichgewicht ist, damit wir anfangen, zu uns selbst zu stehen und endlich unsere Träume zu leben. Sie sind so tief mit uns verbunden… Sie wünschen sich nichts mehr, als dass es uns gut geht, wir glücklich sind, dann können auch sie es sein. Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner erneuten Tierkommunikation mit Sam ♥

“Liebe Sylvia,

ich habe mich sehr über deine Nachricht gefreut! Die geschriebenen Worte und die gesprochenen Worte von Sam haben mich sehr berührt! Ich werde jetzt darauf achten, dass wir beiden eine unbeschwerte und schöne Zeit haben. Das wir glücklich sind!

Ich war sehr berührt, als du mir geschrieben hast, dass meine Mutter an meiner Seite ist, sie war der wichtigste Mensch für mich in meinem Leben. Ich werde jetzt versuchen, den dunklen Mantel über mich los zu lassen, um so einfach wieder glücklicher zu sein. Das ist wichtig für Sam und mich.

Es ist schon witzig, wie du diesen Platz bei uns zu Hause beschreibst, an dem SAM schläft. Deswegen werde ich dir ein Foto senden, damit du sehen kannst, wie sein Platz hier zu Hause aussieht. Sam ist das aller schönste Geschenk und der wichtigste Freund in meinem Leben! Ich danke jeden Tag dem lieben Gott, dass er an meiner Seite ist.

Viele Dinge die du geschrieben hast über ihn und sein Körpergefühl sind auch meine Gefühle… Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass sein Unwohlsein gar nicht im Futter liegt, sondern an meiner Trauer und an meinen Gefühlen. Liebe Sylvia, es ist für mich sehr schwer, weil ich für Sam immer nur das Beste möchte. Dabei verliere ich das wichtigste aus meinen Augen.

Das wichtigste für mich und auch für Sam ist, dass wir uns haben und zusammen unbeschwert und glücklich sein können. Lustig ist die Aussage über Santiaano, dass die beiden sich mögen und Santiaano den Schalk im Nacken hat. Wir haben begonnen, Zeiten nur zu dritt im Wald zu genießen. Es hat sehr lange gedauert, bis ich meine Angst überwunden habe.

Doch vor zwei Wochen war dieser eine Tag, dieser Tag, der mir gesagt hat, du musst beginnen, beginnen mit dem Schritt in das Vertrauen… In das Vertrauen deiner Tiere, in das Vertrauen, dass dir nichts geschieht! Ich bin so glücklich, dass ich es geschafft habe, geschafft habe, zu vertrauen und daran zu glauben, dass alles zur richtigen Zeit kommt, denn noch anderes in meinem Leben hat sich seitdem zum Guten gewendet, ist gekommen, wie ich es mir lange wünschte…

Sylvia, ich weiß gar nicht, wie ich dir für alles danken soll? Du weißt nicht, wie viel mir Sams Worte bedeuten. Ich sende dir eine feste Umarmung und danke dir, dass du Sam deine Stimme gegeben hast!

Christiane und Sam

P.S. Liebe Sylvia, immer, wenn du schreibst und ich zur Ruhe gekommen bin, lese, spüre ich eine leichte, aber doch sehr intensive Gänsehaut. Als sei dann jemand bei mir, was ich aber nicht greifen kann.

Lange habe ich mir Gedanken gemacht. Gedanken an erster Stelle immer um meine Tiere. Geht es ihnen gut, fehlt es ihnen an etwas, bin ich ihnen ein guter Gefährte? Nach der Kommunikation mit Sam ist mir vieles sehr klar geworden. Der Schlüssel zum Glück für meine Tiere liegt bei mir! Aus diesem Grund möchte ich dich aus tiefsten Herzen bitten, für mich eine Heilreise zu machen! Danke für alles, vor allem aber dafür, dass du den Tieren ihre Stimme für ihre Menschen leihst. Du bist ein Geschenk. Liebe Grüße Christiane”

fängst du an, das LEBEN zu verstehen…
dich nicht mehr UMZUDREHEN…
weil du die TRÄNEN nicht mehr unterdrückst…
GEFÜHLE nicht mehr verrückst…

weil du gelernt hast, EINFACH
WEITERZUGEHEN… BEVOR die Wunden
zu Narben werden, die NIE verblassen…
gelernt hast, Vieles EINFACH SEIN zu lassen…
STATT zu hassen…

weil Du WEIßT…
Du hast SO VIEL MEHR zu geben…
gelernt hast, ZU DIR selbst zu stehen…
DU SELBST zu sein –
nicht anderen zu GENÜGEN…

an dich selbst ZU GLAUBEN –
NICHT irgendwelchen Lügen…
hast DEINE AUFGABE…
und deine ANTWORTEN gefunden…

dich wieder MIT DIR SELBST
V E R B U N D E N…
weißt, WER DU bist…
und was für Dich WICHTIG ist…

dass Worte ALLEIN dich schon lang
NICHT MEHR mehr blenden…
weil du erkannt hast, dass ZEIT
viel zu WERTVOLL ist…
um sie zu VERSCHWENDEN…

dass LOSLASSEN
nicht gleichzusetzen ist mit VERLUST…
nein, du FRAGST NICHT MEHR…
weil du gelernt hast, ZU SEHEN…

du zweifelst NICHT MEHR…
weil dich all DAS gelehrt hat…
dass du STARK zu sein musst…
um das Leben LEICHT zu nehmen…

mit beiden Beinen FEST im Leben zu stehen…
dich selbst zu LIEBEN…
und NIEMALS zu verbiegen…
nur auf das JETZT…
NICHT auf “Irgendwann” zu bauen…

weil du gelernt hast, zu VERTRAUEN…
und mit einem LÄCHELN
nach VORNE zu schauen…
auf DEINEN Weg… und dieses Leben…

wahrhaft… FREI und unerschütterlich.

(Sylvia Raßloff)

– Spanien 2016 –