Beiträge

Körperliche Probleme, Krankheiten und Beschwerden haben ihre Ursache oft in der Seele…

Seelische Belastungen, negative Erlebnisse und Erfahrungen aus der Vergangenheit / aus der frühen Kindheit, Stress, Trauer, familiäre Probleme – die Liste könnte endlos fortgesetzt werden – finden oft durch körperliche Beschwerden ihren Ausdruck… Die Seele “spricht” durch den Körper – und auch wenn meine energetischen Behandlungsmethoden den Arzt nicht ersetzen, können körperliche Probleme verschwinden, wenn seelische Belastungen sich lösen. Der Körper kann heilen, wenn die Seele gesund ist… und so Vieles kann sich ändern, wenn nicht nur die Krankheit selbst gesehen, sondern auch die tiefer liegenden Ursachen mit einbezogen werden…

Danke von Herzen für diese so schöne erneute Rückmeldung zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung), die ich heute erhielt… “Liebe Sylvia, Danke für Ihre Nachricht! Ja, es hat sich etwas bewegt und Vieles ist bewusst geworden. Die Probleme mit dem Herzen sind vorbei. (Darum habe ich sie in meiner letzten Mail nicht erwähnt.) Ja so schnell geht’s! Nochmals vielen Dank und Liebe Grüße Walter”

Ich führe die energetischen Behandlungen und Heilreisen für Tiere und auch für Menschen durch und auch die Intuitive Kommunikation, die Kommunikation auf Seelenebene kann, nicht nur bei Tieren und Kindern, eine sehr große Hilfe sein…

Danke von Herzen für diese wundervolle Rückmeldung zu meiner Heilreise – Energiefeld-Heilung – für Marion… Danke für dein Vertrauen!

“Liebe Sylvia!

Heute endlich komme ich dazu, dir zu antworten. Was soll ich sagen… ich danke dir von Herzen. Du hast sehr viel für mich getan.

Am Samstag kam ich von meiner Kur zurück und die darauffolgenden Tage wurde ich immer ruhiger, entspannter, ich hätte die Welt umarmen können (bin fast geplatzt vor Glück)… und ich fühlte mich stark, und ausgeglichen. Alles in mir ist ruhig… ich kann es schlecht erklären. Mein Mann lacht schon über mich, weil er mich so entspannt gar nicht kennt… und ich mich auch nicht!!!

Plötzlich sind alle Ängste irgendetwas falsch zu machen weg. Helia hab ich gestern beim Gassigehen von der Leine gelassen (es fühlte sich richtig an), sie hat sich so gefreut, ist rumgetobt, und am Schluss wieder zu mir gekommen… ich glaube sie merkt es auch. Sie schaut mir direkt ins Gesicht und ist viel lustiger geworden. Sie spürt meine Ruhe.

Meine Rückenschmerzen sind so gut wie weg… und ich hoffe es bleibt so. Die schwere Last auf meinen Schulter konnte ich früher praktisch spüren. Seit vielen Jahren bin ich nie mehrere Tage schmerzfrei gewesen. Ich kann dir gar nicht genug danken!

Und endlich habe ich auch eine Erklärung für die Tränen und das, was mich belastet hat. Ich hatte schon immer so eine Vermutung… Liebe Sylvia, du machst mich zu einem sehr glücklichen Menschen.

Ich hoffe wir bleiben in Kontakt. Ich wünsche dir ein paar wunderschöne Ostertage mit viel Sonnenschein.

Bis bald!
Marion”

“Liebe Sylvia,

natürlich darfst du Teile meiner Rückmeldung veröffentlichen. Du hast so viel für mich getan… andere Menschen müssen einfach davon erfahren.

Mein Rücken ist immer noch gut. Das ist so unfassbar für mich. Ich habe heute das ganze Haus geputzt und fühle mich topfit. Das gab es noch nie!!!

Du hast so ein phantastische Gabe… und ich bin unendlich froh, dich kennengelernt zu haben.

Alles Liebe und bis bald!
Marion”

Ich habe schon viele Tiere im Sterben begleitet… und nun war es ein Mensch, mit dessen Seele ich für seine menschliche und tierische Familie gesprochen habe… was er braucht, um in Frieden zu gehen… und ihn auf seinem Weg begleitet. Machs gut Oliver… Ganz viel Licht & Liebe für dich und viel Kraft für deine Familie! Danke Rita, danke Gisi, wundervolle Seele… Ich sende euch mein tiefes Mitgefühl und eine stille Umarmung. Danke für euer Vertrauen…

“Liebe Sylvia,

Oliver ist heute Vormittag verstorben .

Ich danke dir so sehr, daß du Gisi heute Nacht mit genommen hast, damit er sich von seinem Herrchen verabschieden konnte und auch unterstützen konnte.

Vielen lieben Dank für alles, was du für Oliver, Gisi, Olivers Familie und mich getan hast. Ich kann es eigentlich gar nicht in Worte fassen, wie dankbar wir sind. Ich bin froh, daß er in Liebe und Frieden gehen durfte.

Er ist jetzt bei unserer Katze Lisa, die letztes Jahr gestorben ist. Oliver hing so sehr an Lisa und hat immer wieder gesagt, er möchte zu ihr. (Du hattest letztes Jahr ein wunderschönes Gespräch mit ihr.)

Wir möchten uns ganz ganz herzlich bei dir bedanken für die große Unterstützung und Begleitung in dieser schweren Zeit. Es hat uns sehr geholfen und gibt uns Kraft.

Liebe Sylvia, du bist wirklich ein Geschenk!

Fühl dich umarmt.

Liebe Grüße
Rita und Gisi, und Olivers Familie”

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Tammy Es ist so wichtig, mit ihnen zu sprechen, um Fragen zu klären… und zu wissen, was sie uns sagen möchten, wenn sie uns so anschauen… was sie denken und fühlen, was sie sich wünschen und um eventuelle Missverständnisse aufzuklären…

“Liebe Sylvia,

erst einmal von Herzen ganz, ganz lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, mit unserer Tammy zu kommunizieren.

Dein Brief hat besonders mich sehr berührt. Es hat mir die Tränen in die Augen getrieben, was sie dir offenbart hat. Aber da sieht man es wieder, was Missverständnisse ausmachen können, wie auch bei den Menschen, nur wir können diese aus dem Weg schaffen.

Dank dir braucht sich Tammy und auch ich mir keine Sorgen mehr machen! Ich merke das sofort an ihrem Verhalten. Sie ist jetzt öfter bei uns ist. Heute war sie den ganzen Vormittag bei mir, hat sich nicht zurück gezogen. Auch haben wir einen tollen Waldspaziergang gemacht mit kleinen Such- und Spielaufgaben. Ach es ist so schön zu wissen, dass es ihr gut geht und sie sich bei uns wohl fühlt.

Ich bin dir so dankbar, dass du uns beiden gezeigt hast, wie wir unsere Bindung noch festigen können. Jetzt weiß ich, dank dir, dass wir einfach sein können, wie wir sind und auch so angenommen werden und das ist gut so. Dadurch, dass du uns die Augen geöffnet hast, liebe ich sie umsomehr. Wenn sie mich anschaut, geht mir das Herz auf.

Liebe Sylvia, ich weiss nicht, was ich schreiben soll zu deinen wundervollen Zeilen. Ich werden mir diesen Brief sicher noch sehr oft durchlesen, um mir noch viele Sachen zu verinnerlichen. Sie haben mir wieder gezeigt, was wir doch für ein Glück hatten mit dieser wundervollen Fellnase, die sich eigentlich uns ausgesucht hat.

Noch einmal ganz lieben Dank, dass du mit ihr gesprochen hast und so viele Dinge klären konntest, die uns beiden Sorgen gemacht haben (völlig unbegründet). Ich wünsche dir alles Gute.

Sei lieb gegrüßt und umarmt von
Tammy und Regina

P.S. Ich bin immer bei dir, da ich deine Beiträge im Netz verschlinge. Du schreibst so toll und einfühlsam, man findet sich selbst in den Zeilen oft wieder. Bleib uns Tierfreunden mit deinen Beiträgen bitte noch lange erhalten!”

“Wenn ich Tiere sehe, erlebe, bei ihnen bin… erfahre, wie sie fühlen, mitfühlen… was sie geben, wie sie halten, umarmen, lieben… wie sie sprechen, verstehen, sehen… Wie sie all das spüren, was fehlt… all das zeigen, was zählt… wie weise sie sind… Ich wünschte, viel mehr Menschen auf dieser Welt würden anfangen, ihre unendliche Weisheit zu sehen… sie zu schützen und von ihnen zu lernen… Ich wünschte, jedes Kind hätte die Möglichkeit, mit ihnen aufzuwachsen… Ich wünschte, jeder Alte, jeder Kranke dürfte ihre Nähe, ihren wunderbaren Trost erfahren… Ich wünschte, jeder Traurige, jeder Einsame, jeder Verlorene hätte die Chance, einfach bei ihnen zu sein und zu heilen… Wir bräuchten viel mehr Wertschätzung für all das, was sie für uns tun… viel mehr Achtung vor dem Leben selbst… um diese Welt besser zu machen.” (Sylvia Raßloff)

Danke für dieses Bild… als Rückmeldung zu meiner energetischen Heilarbeit und Unterstützung… das mich mehr berührt, als ich sagen kann… und die Geschichte dahinter, die ich irgendwann aufschreiben werde. Irgendwann… Danke für euer Vertrauen… Aaron, du tapferer Ritter (Ich drück dich ganz fest!), Elvi & Familie… und dir liebe Priska! Danke an die Wölfe… und dieses Wunder, das man Leben nennt…