Beiträge

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meinem Aufbau-Seminar 2 Tierkommunikation ♥ Nein, Seelentiere sterben nicht… und ganz oft schicken sie uns wieder jemanden, einen Teil ihrer Seele, um uns weiter zu begleiten. Sie führen uns auf unseren Weg, und dieser Weg heißt Vertrauen… um zu lernen, zu wachsen und zu heilen. Ich freue mich sehr, euch bald wiederzusehen!!!

“Liebe Sylvia,

das Aufbauseminar war wie auch die anderen Seminare sehr interessant und seeeeeeehhhhhrrr emotional.

Auch wenn jeder weiß, dass der Tod Teil des Lebens ist, so ist das Thema dennoch immer sehr tiefgreifend; natürlich immer etwas mehr, wenn man noch vor nicht all zu langer Zeit seinen Weggefährten… sein Familienmitglied gehen lassen musste. Dennoch gab es natürlich auch die ein oder andere Situation, die einem ein Lachen entlockte.

Mir persönlich gab es wieder einen Motivationsschub, da ich beim Üben die Erfahrung machen konnte, dass es doch klappt… meine Zweifel wurden wieder kleiner und Zuhause hatte ich schon ein Erfolgserlebnis zusammen mit einer anderen Teilnehmerin des Seminars, als wir gemeinsam das Gespräch zu meinem Kater “Macho” aufnahmen .

Nun ist die Vorfreude, am kommenden Profiseminar teilzunehmen, schon wieder echt groß – kann es wieder mal kaum erwarten, die Infos aufzusaugen und gemeinsam zu üben und natürlich “alte” Bekannte wiederzusehen (zu denen z.T. schon eine schöne Freundschaft entstand) und neue Gesichter kennenzulernen; langweilig ist es auf alle Fälle nie!

Denn wir haben alle einen gemeinsamen Nenner und das sind nun mal unsere “tierischen” Familienmitglieder, die uns alle so sehr am Herzen liegen… im Diesseits… aber auch auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke!!!

Dir liebe Sylvia, lieben Dank für alles! Bis bald, fühl dich gedrückt,

Frank”

In meinem Seminar am Wochenende, in dem es um das Thema Abschied von unseren Tieren und auch um Gespräche mit verstorbenen Seelen ging, erzählte eine liebe Seminarteilnehmerin von ihrem 80 jährigen Vater, bei dem vor Kurzem eine schwere Krankheit festgestellt wurde. In letzter Zeit fing er plötzlich an, immer wieder von seiner Hündin zu sprechen, die ihn früher begleitete und die er sehr geliebt hat.

Nie hatte er in den vergangenen Jahren von ihr gesprochen. Und mit einem Mal war meiner Seminarteilnehmerin klar… und das war unglaublich berührend, denn sie verspürt seitdem eine tiefe innere Gewissheit und Beruhigung in sich, die so voller Liebe, Geborgenheit und Frieden ist: Die Seele seiner geliebten Hündin wird ihren Papa abholen… und sie ist jetzt schon für ihn da. (Danke Christiane & Wanda ♥)

Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt. Sie finden uns ganz oft auf 4 Pfoten… berühren uns mit ihren Flügeln, tragen uns, geben uns Halt. Sie kommen zu uns, um uns zu zeigen, was wahre Liebe ist… und sie bleiben selbst dann noch bei uns, wenn sie schon längst gegangen sind. Es ist die Liebe zwischen Mensch und Tier, die alle Zeiten überdauert.

(Sylvia Raßloff)

Ein wunderschönes Aufbau-Seminar 2 Tierkommunikation liegt hinter uns und ich bin sehr dankbar für die besonderen Menschen, die mir über die Tiere begegnen und dass wir im Herzen verbunden sind! (“Herz über Kopf”, wie wahr! Danke Christina!) Danke, dass ihr da wart und für die berührenden Gespräche mit euren Tieren ♥ Es war ein so schönes und – durch das Thema “Abschied von unseren Tieren”, um das es ging – auch tief bewegendes Seminar! Es ist jedes Mal so wundervoll, zu erleben, wie sehr meine Teilnehmer sich verändert haben und gewachsen sind, wenn ich sie wiedersehe! Ich freue mich sehr über eure ersten Rückmeldungen und darauf, euch wiederzusehen!

Ich weiß, dass auch meine Filli mich weiter begleitet und immer wieder berichten mir auch Teilnehmer meiner Seminare, dass sie da ist und dass sie sie bei mir und um uns herum sehen. Danke liebe Anna, für deine Zeilen, die mich persönlich sehr berühren… dass Filli dir geholfen hat, deine Ängste zu lösen und die Verbindung zu halten… Das ist so unglaublich schön!!! In tiefer Verbundenheit…

“Geliebte Sylvia,

ich möchte Dir gerne all meine wunderschönen Erfahrungen zum gestrigen Seminar in Worte ausdrücken. Es war mein Wunsch, in diesem Seminar Kontakt, den ersten für mich, mit verstorbenen Tieren, die mich begleitet haben in diesem Leben, aufzunehmen.

Da es ja etwas ist, was unsichtbar und fremd ist, das Leben auf der anderen Seite, hatte ich auch Angst und Zweifel, in der Meditation diesen Tieren zu begegnen. Doch dann fühlte ich Filli an meiner Seite. Sanft streichelte ich sie. Ich wusste, sie bleibt und begleitet mich in der Mediation. So waren wir auf dieser Wiese und es kamen die Tiere. Weil es jedoch so real war, hatte ich Angst…

Filli war da und spürte es, das Durcheinander. Sie fühlte es und ordnete, indem sie eine Verbindung herstellte, und so nun ein jeder einzeln zu mir kam. Wir fühlten den Lebensabschnitt und was wir erlebt hatten. Auch die Umstände zu Lebzeiten, die wir erlebten. Und dann die Erkenntnis, dass sie nicht zufällig bei mir waren, sondern sie hier waren, um uns zu begleiten und uns zu lehren…

Auch dass sie hier auf dieser Erde waren, um zu lernen, denn im Jenseits haben sie alle eine Aufgabe, da ja alles Seele ist und der Aspekt einer grossen universellen Seele, derer alles entspringt! Ich bin so dankbar, diese tiefe Erkenntnis bekommen zu haben in diesem Seminar! Obwohl es ja meine Tiere waren, die ich liebe, war es jedoch Filli, die mich beschäftigt hat. So eindringlich und tief berührt! Die Art und Weise ihrer Sanftheit und das einfühlende Wesen.

Auch, als wir abschließend noch über sie sprachen, als wir alleine waren, war sie mir nicht fremd. Ich fühlte Deine Worte über sie. So schliesst sich der Kreis, denn Fillis Licht ist noch ein Teil deiner Welt! Sie war eine stille Schülerin, all die Jahre deiner Arbeit mit Mensch und Tier! Sie, so empfand ich es, wandelt zwischen deiner und der anderen Welt, begleitet da wo Angst ist in die andere Welt.

Sie ist wie Du liebe Sylvia, wie sollte es auch anders sein, als dass sie deine Gabe weiterführt, warst du doch ihre Lehrerin des Erfühlens, vorallem mit der Herzenergie. Ja, liebe Sylvia, es war Filli, die mich am tiefsten berührt hat gestern im Seminar! Die stille Begleiterin. Das wollte ich Dir hier schreiben! Ich hatte meine tiefste Berührung mit Filli…

Dankbar bin ich, dass ich mich darauf eingelassen habe, gerade auf das Thema Tod und Kommunikation mit verstorbenen Tieren. Auch all diese wundervollen bereichernden Menschen, die dabei waren an diesem besonderen Tag! Der Raum war mit einer liebevollen Energie gefüllt, wie in jedem deiner Seminare! Dein Wesen ist voller Liebe und all das, was du uns mitteilst und lehrst, ist stimmig.

Kein Buch könnte dies ersetzten für mich, denn diese Tiefe und das Verstehen habe ich bei Dir gelernt! All diese Worte habe ich nun gefunden für das Seminar. Im Herzen fühle ich unendliche Dankbarkeit für diese Gefühle und Erkenntnisse. Ich habe mich darauf eingelassen, einfach weil ich Tiere liebe! Ein Mensch, der gerne etwas lernt, das man nicht kaufen kann, sondern erleben muss…

Die Liebe zu behalten und das Vertrauen zu allem, gerade in diesen Zeiten, Halt zu finden. Die Verbindung zu Tieren hilft dabei sehr! Liebe Sylvia, ich trage dich in meinem Herzen, eine ganz liebe Umarmung,

Anna ♥”

Ganz unerwartet hat sie sich verabschiedet… am Tag vorher war noch alles in Ordnung. Abschiede sind immer schwer… doch am schwersten sind sie, wenn sie plötzlich geschehen. Auch, wenn wir wissen, dass sie alt sind… auch wenn wir wissen, dass unsere Zeit begrenzt ist… “Man sieht die Sonne untergehen… und erschrickt trotzdem, wenn es plötzlich dunkel ist.”

Und so durfte ich mit dieser weisen Pferdeseele sprechen, nachdem sie gegangen ist und sie erzählte mir, dass alles gut war, wie es war. Alles war so, wie es sein soll. Ja, wir alle müssen gehen, wenn unsere Seelen gerufen werden und Antaris hat mir so wundervolle Botschaften für ihre Menschenfreundin übermittelt (Gehe Deinen Weg…) und wie stolz sie auf sie ist.

Antaris wurde 27 Jahre alt. Ihre Seele ist nun frei und voller Glück schaut sie zurück… unendlich dankbar für alles, was sie leben und erleben durfte! Ja, es ist Seelenverbindung… die Liebe verbindet uns… und bleibt, für immer! Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation, meinem Seelengespräch mit Antaris, wundervolle Seele

“Meine liebe Seelenfreundin,

ich danke Dir von Herzen für Deine Kommunikation mit Antaris!

Die Kommunikation hat mich sehr berührt und wieder einmal wird mir aufgezeigt, wie weise Antaris war. Sie hat mich damals aufgefangen, als ich mich aus einer toxischen Beziehung befreit habe…. sie hat mir wieder gezeigt, was bedingungslose Liebe ist und mein Herz wieder geöffnet für das fühlen, leben, spüren….

Wenn wir in der Natur waren, waren wir eine Einheit… verschmolzen miteinander. Einfach genossen haben wir die Zeit zu Zweit… Durch Antaris habe ich gelernt, was Resonanz wirklich heisst, denn sie war mein Spiegel, ohne wenn und aber. Was ich ausgesendet habe, kam postwendend zurück….

Ich bin ihr unendlich dankbar für ihren Halt, ihre bedingungslose Liebe für mich…. ihr Wesen. Wie oft habe ich an ihrem Hals geweint… und ja…. nichts riecht besser, als Dein geliebtes Pferd. Kein Pferd duftet wie sie… Ich liebe Dich über Alles meine schöne Seele, bis wir uns wiedersehen!

Ich danke Dir von Herzen ♥

Alles Liebe

Michelle”

“Was machst du gerade?” fragt Facebook… Tja, ich sprach gerade mit einer wundervollen weisen Pferdeseele, die plötzlich gegangen ist…

Sie sagte „Lebe“ „nicht in Gedanken… sondern jetzt!“ Ich sah sie, kraftvoll mit wehender Mähne über die weiten Wiesen galoppieren, ihr Fell silbrig glänzend im Licht… Freiheit! So wunderschön! „Hab keine Angst…“ sagte sie, als sie bei mir ist und tief schnaubt… „Es ist wichtig…“ sagte sie, und noch Vieles mehr… für ihre geliebte Menschenfreundin. (Michelle, ich umarme Dich!)

Und meine Gedanken schweifen ab… zu den ganzen Nachrichten, die wie dunkle Wolken über uns schweben. Nein, ich habe keine Angst… aber ich bin auch weit davon entfernt, mich zu freuen, unbeschwert zu sein, und einfach – wie früher einmal – voller Zuversicht in die Zukunft zu schauen. Es ist schwer, das alles beiseite zu schieben und ich weiß, dass es Vielen genauso geht.

Manchmal bin ich müde, einfach nur müde, manchmal möchte weinen, schreien, aufgrund der Lügen, des Unrechts, das passiert… des unendlichen Leids. Es ist schwer, zu vertrauen, dass sich schon alles irgendwie ändert… irgendwann. Vielleicht ist noch nicht die Zeit. Zu viel ist noch getrennt. Ich glaube, es ändert sich nur, wenn wir gemeinsam dafür einstehen.

Ja, Opa Richard, du hast dich gestern von dieser Welt verabschiedet… wie so Viele im Moment. Es gab kein Zurück. Und ich stoße im Himmel mit dir an! (Laura, ich weiß, du auch… Auf den besten Opa der Welt!) Ich weiß, dass du jetzt glücklich bist, dass es dir gut geht! Und wieder kommt dieses „Lebe!“… “Gehe Deinen Weg…”

Ich glaub, ich muss mal raus… Raus aus den Gedanken, aus diesem „Spiel“, das dich immer wieder runterzieht, runterziehen soll… das das Leben begrenzt und uns daran hindert, zu sehen… weil es dunkel ist. Ja, manchmal braucht es einfach nur Natur und mit rosa Wolken zu träumen… sich einfach treiben zu lassen mit dem Wind im Haar…

Sich wieder zu spüren im Herzschlag von Mutter Erde… sich wieder zu verbinden – zu finden – und einfach hineinzugeben… in Begegnungen und Augenblicke… um uns an das Wesentliche zu erinnern… an die Liebe, das Licht, das Leben… an das Wofür. Um Kraft zu tanken und genau dafür wieder aufzustehen.”

(Sylvia Raßloff)