Antje schrieb zu meinem Post auf meiner Facebook-Seite… “So schaut`s aus, wenn ich arbeite…” https://www.tiere-verstehen.com/so-schauts-aus-wenn-ich-arbeite/

“Ach liebe Sylvia, so gerne würde ich mich eines Tages zu einem Seminar bei Ihnen anmelden – doch genau DAS, was Sie geschrieben haben, ist es, was mir Angst macht…. Schön, dass es Sie gibt, DANKE!”

Liebe Antje, es ist oft nicht leicht, man fühlt sehr tief mit, aber man lernt auch, sich abzugrenzen und zu schützen. Ich sage immer, hier muss man sich selbst vollkommen beiseite stellen… denn vor uns steht ein Tier, das Hilfe braucht, gehört werden möchte… vielleicht zum ersten Mal überhaupt gehört WIRD… und wir können ihm dabei helfen! Das ist doch das Schönste und Wichtigste überhaupt! Dann bin ich selbst nicht mehr wichtig… Ich sehe nur das Tier und es macht mich sehr sehr glücklich, das tun zu dürfen… Ich würde mich wirklich freuen, Sie irgendwann in einem meiner Seminare kennenzulernen!

Danke von Herzen für diese tolle Rückmeldung, die ich darunter als Kommentar von meiner lieben Seminarteilnehmerin Gaby fand…

“Liebe Antje, ich kann es Ihnen nur empfehlen. Ich habe das Grundseminar bei Sylvia besucht und es war unbeschreiblich. Sylvia ist ein so toller Mensch und der ganze Tag war einfach so schön und voller guter Energie. ❤️

Ich versuche seitdem immer wieder, mit meiner Hündin auch auf Entfernung „in Kontakt“ zu treten. Erst neulich habe ich sie über meine Webkamera (die ist an, wenn ich z.B. im Büro bin) beobachtet und sie gebeten, noch eine Weile zu ruhen/schlafen, bis ich wieder Zuhause bin. Sie hat darauf hin kurz in die Kamera geblickt und sich dann wieder ganz entspannt hingelegt.”

Wow!!! Danke Gaby

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.