und immer wieder berührt es mich so sehr, wie wenig sie doch an sich selbst denken…

sich mehr Sorgen um ihre geliebten Menschen machen, als um sich… Wie sehr sie doch in den Weg der Seelen vertrauen… einfach annehmen, was kommt, was unausweichlich ist.

Was er sich wünscht, wurde er unter anderem gefragt und er sagte… “Das Wichtigste, das allerwichtigste für mich ist, dass es für Euch gut ist und gut sein wird… mehr wünsche ich mir nicht!“

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.