Zu ihm senden wir unsere Hoffnungen und Träume… An ihn wenden wir uns mit unseren Ängsten und Tränen… verbinden uns mit denen, die uns längst verlassen haben. Seine unendliche Weite gibt uns die Gewissheit, dass es etwas Größeres gibt, das uns alle auffängt… und dass uns nichts trennen kann, was die Herzen verbindet.

(Sylvia Raßloff)

Halbmond und letzter von 10 aufeinander folgenden intensiven Portaltagen! (Danke Jens Messer für diese wundervolle Aufnahme!!!)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.