Manchmal ruht dein Blick auf mir, in den letzten Jahren… und immer öfter… Du bist ruhiger geworden… alles ist gesagt, wofür es Worte braucht. Du kennst mich… fühlst mich, so gut wie kein anderer… kennst all meine Schwächen und Fehler. “Ja, ich weiß… was du mir sagen willst…” sage ich wieder mal lächelnd… Licht und Schatten liegen so eng beieinander… Heute ist wieder einer dieser Tage… Leben und Sterben… wie so oft, bei dem, was ich tue… Du kennst das, begleitest mich… bist da… Still an meiner Seite… Immer… wachst über mich… Versinken in des anderen Augen… und leise mischt sich eine Träne hinein… in unsere stillen Dialoge… Wehmut… All die Jahre, all die Erinnerungen… liegen darin verborgen… all das, was wir erlebten, was wir teilten… unser Innerstes selbst… und ich bin so dankbar… für dich… für all das, was ich von dir lernen darf… Gelassenheit und Vertrauen… Und das Leben… So kostbar die Augenblicke… wie jetzt, dieser… wenn dein Blick meine Seele berührt… (Sylvia Raßloff)

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.