Krebs geht uns alle an… und besonders die haben darunter zu leiden, die für das alles, was geschieht auf dieser Welt, gar nichts können! Die hineingeboren werden in unsere mehr und mehr kaputte und vergiftete Umwelt. In Glyphosat und Plastikmüll, in Umweltzerstörung und – verschmutzung. Nein, eins können wir nicht sagen: „Wir haben es nicht gewusst…“ Doch warum haben wir nichts getan? werden die Kinder uns später fragen… Warum haben wir weggeschaut, die Verantwortlichen wiedergewählt… geschwiegen, es hingenommen… einfach so? Die Bienen sterben… unsere Lebensmittel sind keine „Lebens-“ mittel mehr… die Tiere leiden Qualen, die wir MIT essen… nicht nur die Antibiotika in Massen… auch ihr Leid. Es sind nicht nur die multiresistenten Keime… Alles kommt auf uns zurück. Grundwasser und Flüsse werden verseucht, Nahrungsmittel in Plastik verpackt… Aluminium, PVC, hormonaktive Substanzen… die das Erbgut verändern… ja, Krebs auslösen bei den kommenden Generationen. All das weiß man… oder zumindest die Gefahr… während wir wegsehen und „I-phonen“… Oh ja, auch das macht uns krank – verändert Zellen, Informationen – Natürlich „nicht erwiesen!“… denn Geld regiert die Welt. Ich könnte noch endlos weiterschreiben… doch wir alle wissen es. Es ist unsere Atmosphäre, die alles Leben hier erst ermöglicht… die aus dem Weltall gesehen so dünn und zerbrechlich scheint… So schützenswert dieser ganze wundervolle Planet… UNSERE MUTTER ERDE, die uns nährt und unser Zuhause ist… das Zuhause von so viel Leben! Sie ist es, die wir mit Füßen treten… Als Kind dachten wir noch, dass alles um uns herum verschwindet, wenn wir uns die Augen zuhalten. Dass dann alles gut wird. Nein, das wird es nicht… und vielleicht ist es schon zu spät – viel zu spät – wenn wir nichts dagegen tun…

Diese Welt ist nicht perfekt… und vielleicht wird sie es auch nie sein. Doch wir alle haben die Pflicht, sie so gut wie möglich zu machen… Für uns, für die die nach uns kommen… und für die, die uns anvertraut wurden… sollten wir niemals aufhören, zu kämpfen!” (Sylvia Raßloff)

Danke Aaron, mein kleiner großer Kämpfer… Danke Elvi und Familie für dieses berührende Bild und euer Vertrauen Und nicht zuletzt… Danke an die Wölfe!!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.