Die Tiere kennen keine Falschheit… keine Lügen. Sie sind immer ehrlich… sie selbst. Sie tragen keine Maske. Alles, was sie uns sagen, uns zeigen – in jeder Minute des Tages – ist echt, ist unverstellt, ist das, was sie wirklich fühlen… in jedem einzelnen Moment.

Ihre Liebe ist echt, ihre Zuneigung, ihre Bedingungslosigkeit, ihre Augenblicklichkeit… immer… auch dann, wenn wir es vielleicht nicht hören wollen. Und sie erwarten das auch von uns. Weil sie an uns glauben wollen, uns vertrauen wollen, uns lieben, so, wie wir sind… mit all unseren Schwächen und Fehlern… sind sie es, die all das Gute in uns sehen.

Ich glaube, das ist das Größte, was sie für uns tun… dass sie uns verändern, für immer… uns zu besseren Menschen machen… weil wir von ihnen lernen, was es heißt, ein wahrer Freund zu sein… und wirklich zu lieben.

(Sylvia Raßloff)

Danke liebe Silvia für deinen Kommentar auf FB: Danke liebe Sylvia Raßloff, danke von Herzen Es wird so viel geschrieben über Hundererziehung und wie man eine Bindung aufbauen kann… dabei bleibt das Wichtigste unerwähnt… aber du, du schreibst es immer wieder in deinen so wundervollen Zeilen… denn das Wichtigste ist die Liebe, die Freundschaft und Vertrauen zu ihnen und auch zu uns selbst und das allein macht uns zu Verbündeten… Wenn wir beginnen, unseren Tieren zu folgen, dann folgen sie auch uns… und ihre “Mühe”, uns zu zeigen, welcher Weg der richtige ist, lässt sie glücklich sein ❤”

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.