Vielleicht müssen wir erst am Ende stehen, da, wo es scheinbar nicht mehr weiter geht, um den Mut und unsere Kraft für einen neuen Anfang zu finden! Vielleicht müssen wir erst verlieren, um zu erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben.

Vielleicht müssen wir erst die Dunkelheit erleben, um anzufangen, das Licht auch in uns zu suchen… statt sie zu verfluchen. Vielleicht müssen wir erst die Einsamkeit erfahren, um zu erkennen, dass es nur Gemeinsam geht.

Vielleicht müssen wir erst das Leid fühlen, um das Leid der anderen wirklich zu verstehen. Vielleicht müssen wir erst die Binde von unseren Augen reißen, statt mit dem Finger nach außen zu zeigen, und unsere eigene Verantwortung sehen.

Denn egal, mit wieviel Materiellem wir uns umgeben, es geht letztendlich nur um das Leben. Um Liebe, um Freiheit, um Mitgefühl. Um das Miteinander. Um die, die wir lieben! Und das, was wirklich wertvoll ist…

Doch vielleicht müssen wir erst in die falsche Richtung gehen, vor dem Abgrund stehen. Vielleicht müssen wir erst fallen, um unseren eigenen Flügeln zu vertrauen, statt auf Lügen zu bauen. Vielleicht muss es erst weh tun, bevor wir etwas ändern…

Vielleicht müssen wir erst lernen, dass Liebe die stärkste Kraft ist, das Einzige, was zählt… und letztendlich bleibt. Für uns und für diese Welt.

(Sylvia Raßloff)

In diesem Sinne… ♥

Sie möchten mich unterstützen?

Wenn Ihnen meine Arbeit und meine Beiträge gefallen, können Sie mir gerne eine Unterstützung über PayPal zukommen lassen. Ich bedanke mich von Herzen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.