Beiträge

Billy (13) ging es gar nicht gut, er zeigte körperliche Probleme und hatte sich auch sonst verändert.

Ich wurde um Hilfe durch eine Tierkommunikation gebeten, um zu schauen, was bei ihm körperlich und seelisch los ist. Er hatte Stress im Revier, auch waren seine Menschen eine Zeit nicht da und er zeigte Beschwerden mit dem Magen, als auch mit den Atemwegen.

Und ja, Billy fühlt sich für alles verantwortlich. (Die Tiere tragen sehr viel für uns Menschen und die Seele drückt sich durch den Körper aus.) Auch habe ich anschließend eine Heilreise (Energiefeld-Heilung) durchgeführt. Danke von Herzen für euer Vertrauen und die so schöne Rückmeldung ♥

„Liebe Sylvia,

danke für die wundervollen Behandlungen, die Du machst. Billy ist zwar noch immer verschleimt, aber sehr viel weniger. Er hat sich so liebevoll bei mir bedankt, dass Du ihn behandelt hast. Es war ein so berührender Moment.

Seit der Behandlung schläft er tagsüber wieder sehr viel bei uns im Haus oder bei meinem Vater. Er nimmt brav all die Sprays und kolloidales Silber und Vitamin D. Abends, wenn wir auf der Terrasse sitzen, leistet er uns wieder Gesellschaft. Er fordert mich mehrmals täglich zum Schmusen auf und genießt.

Du hast ihm so sehr geholfen! Seine Augen sind so viel größer und zufriedener geworden. Er scheint aber sehr sehr müde zu sein. Ich rede sehr viel mit ihm, um das zu bekräftigen, was die weiße Büffelfrau ihm gesagt hat.

Liebe Sylvia, wir danken Dir wieder einmal von ganzem Herzen und gib unseren Dank auch an Deine Helfer weiter.

Fühl Dich umarmt und sei gesegnet.

Liebe Grüße senden Dir

Karin, Karl-Heinz und Billy“

Ich habe mit Whity gesprochen, dieser so weisen und wundervollen Seele, die auch so Viele von euch hier auf meiner Seite berührt hat (-> https://www.tiere-verstehen.com/whity/). Im Anschluss daran wurde ich um Unterstützung durch eine Heilreise (Energiefeld-Heilung) für ihn gebeten, die unglaublich berührend und wie immer sehr intensiv war, und auch diese Rückmeldung möchte ich mit euch teilen. Danke von Herzen für euer Vertrauen und dieses wunderschöne Bild von Whity ♥ Ja, so ist er, ein Genießer und weiser Wanderer zwischen den Welten…

„Hallo liebe Sylvia,

zuerst nochmals herzlichen Dank für die Heilreise mit/für Whity. Es war sehr spannend und um es wirklich zu verstehen, musste ich es wie schon erwähnt mehrmals lesen.

Wahnsinn, es war, als würde ich die Reise während des Lesens miterleben. Es ist für mich unvorstellbar, wie Du dies alles veranlassen kannst und ich habe den höchsten Respekt vor dir. Wunderschön, diese Fähigkeit/Gabe zu haben.

Zu den gesundheitlichen Punkten: Ich wusste ja nicht, wann Du die Heilreise machst. Mir fiel plötzlich auf, dass Whity sein Schwänzchen beim Laufen wieder etwas erhöhter trug und gerader im Rücken war. Als ich deinen Bericht las, traute ich meinen Augen kaum… Und ich verstand, wieso dies so ist.

Am Montag hatte ich mit Whity einen Kontrolltermin in der Klinik. Heute oder morgen erwarte ich von unserer behandelnden Ärztin Bescheid, ob wir den massiven Proteinverlust über die Nieren mit dem höher dosierten Medikament endlich in den Griff bekommen haben. Immerhin ist der Blutdruck bilderbuchmässig, die Blutanämie hat sich verbessert und das Kreatinin ist stabil.

Im Magen-Darm-Trakt grummelt es zwischendurch mächtig. Aber er erbricht kein Futter, frisst mit Appetit und Kotabsatz ist unauffällig. Kein Blut, kein Durchfall, alles bestens. Ich bin dir unendlich dankbar, dass Du auch hier deine Kraft für Whity reingebracht hast.

Nun zu den emotionalen Vorgängen: Es tönt für mich, als hättest Du Whity von unmessbaren Lasten befreit. Du bist so ein Schatz!!!! Mein/unser Liebling darf/soll/muss für uns KEINE Energie „verschwenden“. Er muss sie für sich einsetzen. Ich kann gar nicht auf alle positiven Prozesse eingehen – es ist einfach wunderschön, dass es die Möglichkeit gibt, einem so wunderbaren Geschöpf auf diese Art zu helfen!

Und ja, ich küsse Whity auch viel auf die Stirn :-) Wahnsinnig berührt haben mich die Szenen mit der weissen Büffelfrau am Meer. Dein Satz – mir kamen fast die Tränen… „Das hat ihm richtig gefallen und er hat sich gestreckt unter ihren Händen und das Köpfchen gehoben und die Augen zusammengekniffen“. Ich werde dir ein Foto anfügen. Genau so habe ich ihn gesehen!

Er kann so ein Geniesser sein! Ich hoffe inständig, er kann noch viele solche Momente geniessen. Sylvia, danke für ALLES, was Du bis jetzt für Whity und uns getan hast. Es ist so unbeschreiblich, wie ich/wir diesen Buben lieben. Er gibt uns so unendlich viel… Hundert Seiten später: er ist der Beste, Liebste, Tollste, Schönste… Du weisst was ich meine liebe Sylvia ♥

Bis bald. Pass auf dich auf. Alles Liebe sendet dir Beatrice.

P.S. Nächste Woche wird entschieden, wie die Therapie für Whity optimiert werden kann, da der Proteinverlust unbedingt eingedämmt werden muss! Da es ihm momentan aber zum Glück weiterhin sehr gut geht, besteht bis dahin kein Handlungsbedarf. Wenn man es nicht wüsste, würde man Whity nichts anmerken. Er hat heute bis fast 10:30h auf mir ausgeschlafen (habe heute Nachtdienst), ist nach draussen gegangen, kam rein und hat mit grossem Appetit gegessen. Dann kam er schmusen und hat mit mir geschwatzt. Also so wie immer. Danke, dass du uns weiterhin unterstützt!“

Danke von Herzen für deine Zeilen liebe Marianne, über die ich mich unglaublich gefreut habe!!! Ich sende dir eine Umarmung und einen Nasenstupser an Felix zurück ♥

„Liebe Sylvia,

ich habe Anfang letzten Jahres mit der Bitte um Hilfe und dann um Heilung für Felix zu dir gefunden. Ich durfte deine wundervollen Seminare besuchen, in denen es um so viel mehr geht, als Tierkommunikation. Die Reise hatte begonnen und ich bin so dankbar, dass Felix in mein Leben gekommen ist.

Es verändert und öffnet eine Welt der Liebe und des Bewusstseins, die ich nicht mehr missen möchte.

Auch nach deiner Heilreise für mich hat sich unbemerkt Vieles vom Negativen in Positive verwandelt und ist in mein Bewusstsein gerückt. Ich bin ruhig, bei mir und bin auch wieder auf dem Weg.

Du hast in meiner Heilreise geschrieben ich habe mich nach einem Heilungsprozess selbst in den Arm genommen und gesagt „wir machen das jetzt anders“. Genau das ist passiert, hat sich geheilt und manifestiert. Liebe Sylvia, DANKE dafür!

Ich hab dein Buch natürlich inzwischen gelesen, es ist viel passiert zwischen Felix und mir und mit mir. Du weisst ja, ich brauch immer etwas länger und ich hab auch noch nicht die Worte gefunden dazu, was und wie berührt ich bin und wie besonders alles für mich ist.

Vorhin hab ich zufällig ;-) eine Geschichte gelesen, wir wissen ja Zufälle gibts nicht.

„Warum Hunde weniger lang leben als Menschen: Hier ist eine überraschende Antwort eines 6-jährigen Kindes.

„Die Menschen sind geboren, damit sie lernen können, wie man ein gutes Leben lebt – wie man alle die ganze Zeit liebt und nett zu ihnen zu sein, richtig?“

… der 6 Jährige fuhr fort:
„nun, Hunde wissen schon, wie man das macht, deswegen müssen sie nicht so lange bleiben, wie wir es tun.“

Mir liefen Tränen, es hat mich sehr berührt und zeigt mal wieder die Weisheit unserer Kinder wenn sie noch frei sind.

Durch diese Geschichte wurde mir aber auch klar, dass es genau das ist, woran du die Menschen erinnerst, in deinen Seminaren, deinem wundervollen Buch und auch wie du es uns vorlebst. Liebe – Achtsamkeit – Zuhören……….. Alleine deine Zeilen und Texte sind wie Therapie und Erholung für Seele, Geist und Körper.

Ich umarme dich und danke dir von ganzem Herzen Und von Felix einen Nasenstupser! Er ist sehr froh, dass es dich gibt ♥

Danke für dein SEIN!“

Gerade habe ich eine wundervolle Rückmeldung mit diesem Bild bekommen… Aimeé ging es sehr schlecht, als ich um Hilfe gebeten wurde, und es sah gar nicht gut aus. Es ist so wichtig, mit den Tieren zu sprechen, sie zu fragen, auf was sie evtl. hinweisen möchten und was sie brauchen, um zu heilen.

So Vieles hängt zusammen und es steht oft so viel dahinter, das es gilt, zu erkennen, denn die Tiere sind so tief mit uns Menschen verbunden und die Seele drückt sich durch den Körper aus. Sie zeigen uns, wenn etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Und ja, manchmal ist sogar Krankheit eine wichtige Helferin.

Danke Aimeé, wundervolle Seele ♥ Danke Susan, für Dich, für euch!!!

„Liebe Sylvia,

Aimeé geht es jeden Tag ein bisschen besser ♥

Sie ist anhänglich, schmusig, frech. Sie isst, zwar immer noch nicht die Menge, wie vorher, aber es wird immer ein bisschen mehr. Sie kann wieder normal Urin absetzen und das Schmerzmedikament nimmt sie seit Tagen nicht.

Heute hat sie ein neues Kuschelkörbchen bekommen. Sie geht da gar nicht mehr raus .

Liebe Sylvia, ich danke Dir von Herzen für Dein Tun, für Deine so schnelle Hilfe, Dein Gespräch und die Heilreise für und mit Aimeé. Es hat so viel in Bewegung gebracht. Danke, mein Engel auf Erden, danke für Dich, Dein Helfer aus der Anderswelt und Deine weiße Büffelfrau.

Ich sende Dir ganz viel Licht und Liebe und eine Umarmung ♥

Wir wünschen Euch auch einen wunderschönen Sonntag!!!

Deine Susan“

Dimmi ist ca. 14 Jahre alt und hatte das Glück, im Juli bei einer lieben Kundin, die ich seit dem Tod ihrer geliebten Katze ein paar Monate zuvor kenne, ein Zuhause zu finden. Dimmi kommt ursprünglich aus Spanien und hat einen großen Koffer aus ihrer Vergangenheit mitgebracht… Neben ihren seelischen Belastungen, wie Ängste, Angst vor Berührung, Geräuschen usw. auch massive körperliche Probleme, wie eine deformierte Wirbelsäule, schlimme Arthrose, Probleme mit den Hüften, Bewegungseinschränkung…

Deshalb wurde ich um Hilfe gebeten, um mit ihr zu sprechen und eine Heilreise (Energiefeld-Heilung) durchzuführen. Was freue ich mich über diese Zeilen und über das so schöne Bild von der stolzen Dimmi ♥ Diese wundervolle Seele und das, was sie erlebte, hat mich unglaublich berührt! Ja, liebe Christine, Ihr gehört und bleibt zusammen! Danke für deine Liebe und dass du Dimmi ein Zuhause gegeben hast!

Du hast so recht, sie ist wunderschön… und auch das habe ich ihr von dir gesagt! Und ja, ihr geht zusammen „so weit wir in diesem Leben kommen“. Eure Seelen kennen sich bereits lange Zeit. Ich umarme dich und Danke dir von Herzen ♥

„Liebe Sylvia,

ich weiß gar nicht, wie ich meine Gefühle in Worte packen und auch wie ich die Entwicklung von Dimmi beschreiben kann.

Schon nach der Kommunikation mit ihr konnte sie sich mehr öffnen und vor allem ein bisschen entspannen. Natürlich hat auch das Schmerzmittel, das der Tierarzt verschrieben hat, seinen Anteil dazu beigetragen, dass sie sich besser fühlt. Ich bin tief beeindruckt von dem, was du tust und so dankbar dafür!

Nachdem du dann angefangen hast, mit Dimmi zu reisen, habe ich bereits Reaktionen an ihr festgestellt. Sie schläft sehr entspannt, träumt nicht mehr so, dass ihr ganzer Körper bebt. Oft hat sie tief geseufzt im Schlaf und leise Geräusche gemacht, als würde sie jemand eine Geschichte erzählen!

Und es hat sich seitdem so Viel verändert! Sie streckt sich nun sehr oft, alle Viere in die Luft und zeigt mir ihren Bauch und ihre Kehle – welch ein Vertrauen! Dabei schaut sie mir so tief in die Augen, dass ich weinen muss und so erfüllt bin von ihrer Zuneigung. Das ist wunderschön!

Sie bewegt sich leichter, lockerer, wirkt nicht mehr so steif! Auch kommt sie öfter, schaut wo ich bin, ist neugierig, setzt sich neben mich, wenn ich am Schreibtisch sitze. Irgendwie habe ich auch den Eindruck, dass tatsächlich eine Entgiftung, Entschlackung bei ihr stattfindet.

Sie hat ein paar Tage intensiv gerochen und ich hatte viel zu waschen, was mich zuerst sehr wunderte, weil sie zwar durch ihre körperliche Einschränkung Probleme hat, sich zu pflegen. Jedoch hielt sich das bisher in Grenzen und mir scheint, jetzt wird es auch wieder besser.

Gestern hat sie die Lehne der Couch erklommen mit Hilfe einiger Kissen und lag dann da oben, stolz wie eine Königin. Ich vermute, dass das die „Stufe“ war, die sie dir gezeigt hat. Sie hatte es aber vorher nie probiert, doch nun ist sie fast ein kleiner Entdecker… auf zu neuen Sphären!!!

Was soll ich noch sagen, ich bin immer noch überwältigt und freue mich so sehr. Ich denke, Dimmi wird es mich wissen lassen, wenn sie wieder auf Reisen gehen will :-) und dann komme ich so so gerne auf dich zurück!

Ich danke dir von Herzen, sei umarmt und fest gedrückt ♥

Liebe Grüße

Christine

Ps. Wenn du mein Geschreibsel verwerten kannst, dann kannst du es selbstverständlich auch veröffentlichen. Vielleicht hilft es weiteren Tieren und ihren Besitzern und macht sie glücklich. Anbei noch das Foto von Königin Dimmi ♥“