Beiträge

Ich durfte mit Krümmel sprechen, dieser unglaublich wundervollen und so lieben und sanften Seele ♥ Er kommt ursprünglich aus Griechenland und hat leider nicht nur Gutes erlebt, so dass er auch seine Ängste und Unsicherheiten hat vor vielen Dingen und Situationen.

Doch seine Menschin hat ihn gefunden und er sie… Es war Liebe auf den ersten Blick, nachdem ihr Seelenpferd gestorben war, das sie so lange begleitet hat. Ja, Zufälle gibt es nicht. Es sollte genau so sein!

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation mit Krümmel, der eigentlich May Way heißt… Genau das ist es, euer gemeinsamer Weg! Und das ist auch das Schönste, was ich ihm sagen durfte… wie sehr er geliebt wird und dass er für immer bleiben darf!

Ich wünsche euch Alles Glück der Welt liebe Kathi!

“Liebe Sylvia,

ich bin so berührt von seinen Worten…. .

Ja er ist in der Tat ein kleiner Prinz, etwas ganz, ganz Besonderes!

Ich musste lachen, als ich das mit dem “Hut” las :-) Damit meint er bestimmt seine Fliegenmaske, da er die Kriebelmücken gar nicht mag. Und um seine Ohren und Augen davor zu schützen, hat er auf der Koppel eine Fliegenmaske an.

Dass er in der Vergangenheit kein einfaches Leben hatte, dachte ich mir schon. Und gerade, dass er sich trotz allem sein offenes, neugieriges Wesen bewahrt hat, finde ich um so erstaunlicher an ihm.

Auch als er den Vorfall mit der Puppe geschildert hat. Das ist leider Gottes eine weit verbreitete Methode, um ein Pferd an etwas auf seinem Rücken zu gewöhnen. Es wird eine Puppe auf den Sattel festgebunden und los gehts.

Die Beschreibung der Landschaft passt auf seine Herkunft aus Griechenland!

Dass er rechtsseitig so viele Blockaden hat, erklärt auch, warum er sich beim Reiten auf der linken Hand schwer mit der Biegung tut und auf die linke, nicht blockierte, Schulter fällt. Aber das werden wir beheben.

Und ja, er geht wirklich wie ein staunender, kleiner Junge durch die Welt! Auch wenn ihm ein Gegenstand zuerst Angst macht, er nimmt dann all seinen Mut zusammen und schaut sich den Gegenstand an!

Unser Vertrauen zueinander wird mit der Zeit wachsen, es ist ein Prozess. Und ja, er hat damit recht, dass ich auch oft unsicher bin. Aber wir sind auf einem guten Weg und ich bin davon überzeugt, dass er im Laufe der Zeit noch um einiges gelassener werden wird. Und ich auch. :-)

Ich danke dir so sehr, dass du mit meinem Krümmel gesprochen hast. Für mich ist jetzt sehr vieles verständlicher!

Gerne darfst du das veröffentlichen.

Ganz liebe Grüße

Katharina & Krümmel”

Wenn unsere Tiere alt sind, wenn sie krank sind, sind die Sorgen oft groß. Die Gedanken an Abschied sind allgegenwärtig. Oft ist es ein Auf- und Ab von Tag zu Tag und wir versuchen, die Tiere bestmöglich zu unterstützen. Und vor allem die Gedanken so gut es geht, beiseite zu schieben, um die Zeit zu genießen mit unseren geliebten Tieren, solange uns bleibt…

Ja, dieses Geschenk anzunehmen und dankbar zurückzuschauen, gemeinsam, auf das, was sie uns gegeben haben und was wir erleben durften. ja, die Zeit mit unseren alten Tieren ist etwas ganz Besonderes, die Zeit der stillen Gespräche, der tiefsten Gefühle, mit all dem, was wir von ihnen lernen dürfen über das Leben und das Danach…

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation und Heilreise für Plume, wundervolle Seele ♥, die ich mit ihrer Familie schon so viele Jahre kenne und begleiten darf! Danke für euch!!!

Es hilft so sehr, die Tiere zu hören, um zu wissen, wie es ihnen geht und was sie sich wünschen/sagen möchten. Und ja, die Heilreise (Energiefeld-Heilung) spüren auch die Menschen ganz oft, dass sich Vieles lösen darf, es überträgt sich auch auf sie, da sie so tief mit ihren Tieren verbunden sind…

“Liebe Sylvia,

nun endlich melde ich mich…. von Herzen danke ich dir für die Zeit, welche du dir genommen hast für Plume!!!

Das Gespräch und auch die Heilreise haben ihr und mir so gut getan!!! Deine Heilreise hat ihr sehr geholfen! Klar, die Einschränkungen und auch Schmerzen sind da. Ihre Spondylose im Rücken und ED, fast keine Muskeln in der Hinterhand… und noch vieles mehr… nein, wir können es nicht wegzaubern, aber ich glaube, sie ist allgemein gelöster!!!

Der Nacken nicht mehr ganz so verspannt… auch die Ärztin, welche die Akupunktur alle drei Wochen macht, meinte, sie fühle sich besser an! Aber ich glaube, auch bei mir hat es einiges gelöst… ich weiss, du hast Plume behandelt und dadurch wohl auch die ganze Familie! Ich bin ruhiger! Kann akzeptieren, dass es kommt wie es kommt! Auch weil ich weiss, für Plume ist es in Ordnung!

In letzter Zeit war es oft schwierig! All die Einflüsse und der Druck von aussen… ich weiss, es nimmt noch zu… aber im Moment haben wir den totalen Frieden!!! Unser Sohn ist so gelöst, wie lange nicht mehr!!! Irgendwie schwer zu sagen, aber ich glaube, wir schaffen das! Plume lehrt uns wieder so viel! Einfach geniessen!!! (Siehe Bild anbei.)

Liebe Sylvia, ich danke dir von Herzen!!! Ich hoffe so sehr, dass es dir gut geht und wir uns doch bald treffen können! Und die Welt sich zum Guten wendet! Nicht all dieser Zwang und gespalten sein!

Ich wünsch mir das so sehr für alle guten und liebe Seelen!!

Von Herzen DANKE!!!!

Yvi

P.S. Danke einfach für Alles… Plume macht es super! Ich denke wirklich, es ist leichter geworden – für uns alle und vor allem für Plume! Sie ist entspannter! Körperlich geht es ihr ok – der Magen ist viel besser – wir haben noch Medis umgestellt – aber auch deine Behandlung war gold wert!!!

Ich weiß, dass er kommt, dieser Tag… und das Loslassen, ja, das Leben – der Tod, diese Urangst, die im Moment allgegenwärtig ist, beschäftigte mich sogar in meinen Träumen… Ich bin so dankbar für meine Plume ♥ Wir geniessen es einfach und es gelingt uns wirklich zwischendurch – immer besser! Es hat sich so viel gelöst!!!! Danke Sylvia!!!”

Ich durfte mit Whity sprechen ♥, der in der Schweiz Zuhause ist und urspünglich aus Südfrankreich kommt. Ja, er hat sich seine Menschen ausgesucht, dort! Es sollte so sein, und Zufälle gibt es nicht, klar, und Whity hat mich mit seiner so weisen und wundervollen Seele zum Staunen und zum Lachen gebracht und unglaublich berührt! Wir können so viel von den Tieren lernen und ich bin so dankbar für die Gespräche, die ich führen darf!

Oh ja, Whity liebt seine Menschen so sehr. Er wird gebraucht, sagt er, und ist wirklich bei Allem dabei! Leider ging es ihm Ende letzten Jahres so schlecht, dass seine Menschen Angst hatten, ihn zu verlieren. Doch es war noch nicht seine Zeit und er genießt sein Leben, trotz seiner körperlichen Probleme! Die gemeinsamen Spaziergänge mit Hund sind dann eben kürzer, als früher.

Ja, es ist eine riesengroße Liebe und sehr tiefe Verbindung zwischen Whity und seinen Menschen. Er hat mir so viel erzählt und gezeigt, aus diesem! Leben… Er hatte schon Viele, wie er sagt, und auch, dass er mal ein Mensch war, ein Heiler. Und ja, das tut er für die Menschheit, die es gerade jetzt besonders braucht (Die Beziehungen zwischen den Menschen sind gestört, das stimmt.), auch wenn es nicht leicht ist, wenn man so offen für alle Energien ist! (Die Tiere tun so viel für uns!)

All das und Vieles mehr habe ich von Whity erfahren und ich sage Danke von Herzen für das Vertrauen und diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation liebe Beatrice ♥

“Liebe Sylvia,

Wooooooooooooow… sprachlos, zu Tränen gerührt, überwältigt, verliebt, dankbar, berührt… Zuerst einmal viiiiielen herzlichen Dank für deine Kommunikation mit Whity. Ein grosser Wunsch von mir ist damit in Erfüllung gegangen!

Anfangs bin ich natürlich erschrocken über die verschiedenen körperlichen Gebrechen meines/unseres Lieblings. Vor allem die Verspannungen und Blockaden kann ich gut nachvollziehen. Er läuft nicht mehr ganz so “rund” wie früher. Obwohl er sich nicht viel anmerken lässt.

Magen-/Darmbereich ist gemäss Ultraschall in der Tierklinik immer noch leicht entzündet, aber wir haben es bereits besser im Griff als zu Beginn der Therapie. Die Nieren sind das Hauptproblem, welches wir mit den Medikamenten stabilisieren.

Mein erster Gedanke war: Wie können wir Whity medizinisch noch mehr unterstützen?? Doch als er sagt, er gibt nicht so viel Energie hinein und “Anderes ist wichtiger!” musste ich mich bremsen. Whity’s (hoffentlich noch lange) verbleibende Zeit soll ja nicht nur noch aus Medikamenten und Tierarztbesuchen bestehen.

Jedenfalls wenn ich das Gesamtbild nehme, glaube ich, ist er momentan gut eingestellt: Er frisst gut, ist aufgestellt, unternimmt seine gewohnten Touren nach draussen, spricht mit uns, liegt oft entspannt auf/oder neben uns. Whity, ich werde mich bemühen, mir etwas weniger Sorgen zu machen, versprochen.

Ohhhhh jaaa!!!!!! Er liebt Wasser – ich musste sofort lachen, als ich dies gelesen habe. Er spielt wirklich gerne damit. Der Hüter des Wassers. Wie passend und faszinierend! Ich wiederhole mich und sage zu allen deinen Beschreibungen JA JA JA… Er ist sensibel, braucht viel Wärme (er liebt sein Wärmekissen!), ist ein Clown.

Die Störung auf der Beziehungsebene… Bitte Whity, lade dir nicht zu viele Bürden auf! Ja, die Menschheit hat sich verändert – schon nur während der Corona-Krise. Doch bei uns bist du sicher, wir sind deine Insel, immer für dich da und werden uns nie trennen.

Wie dankbar und glücklich macht mich/uns zu hören, dass Du aus deiner tiefsten Seele glücklich bist bei uns! Wir hören dir immer zu, du bist unser Mittelpunkt. Und wie Sylvia spürt und sagt: Du bist enorm mitteilsam und interessiert an allem!

Wir hören dich Whity, danke dass du so Freude hast, gehört zu werden! Das Bild am Schreibtisch, was er dir gezeigt hat, beschreibt haargenau meinen Mann im Homeoffice. Whity in seinen Armen. Wahnsinn!! Ein Holztisch, daneben ein Sideboard aus Holz.

Wieso erstaunt es mich nicht, dass du ein Heiler warst und nun unser Engel bist. Du bist definitiv (m)ein/unser Engel! Tröstlich zu wissen (jetzt rinnen wieder die Tränen), dass du IMMER bei uns sein wirst. Aber daran wollen wir momentan noch nicht denken. Ich weiß… das Hier & Jetzt genießen!

JA, wir sind ganz eng. DANKE dass ich deine Herzensdame sein darf! Ich habe schon oft von dir geträumt. Wir tauschen unsere Träume aus? Das finde ich wunderschön und ich werde in Zukunft versuchen, mich besser zu erinnern, wenn ich von dir träume.

Ich hoffe, wir dürfen noch unzählige Stunden zusammen kuscheln, kleine Spaziergänge unternehmen, uns unterhalten, die Zeit geniessen, noch viele warme Tage in unserem schönen Garten verbringen ♥

PRINZ – ich staune schon wieder, dass das bei dir angekommen ist!!! Mein Mann sagt viel im Spass zu Whity, er sei ein verwöhnter Prinz. Ich kontere jeweils und antworte: Falsch, er ist unser KÖNIG :-)

Liebe Sylvia. Dieses Mail habe ich in den ersten, frischen Emotionen geschrieben. Es sprudelte einfach. Ich könnte noch stundenlang von meiner/unserer Liebe zu Whity weiterschreiben. Dein Schlusssatz “Whity, wundervolle weise Seele…” hat mich erneut zu Tränen gerührt.

Es macht mich so glücklich, dass er auch dich dermassen berührt hat! Danke! Einfach für Alles! Eine meiner besten Entscheidungen, mit dir Kontakt aufzunehmen! Bin so berührt und begeistert! Habe deine Mail meinem Mann und meiner Mama vorgelesen. Natürlich gab es auch hier Tränen der Rührung.

Ich sende dir noch ein paar passende Fotos zum Gespräch (Clown mit meinem Mann, Wasser, im Bett kuscheln, relaxen auf dem Wärmekissen, überall dabei – auch im Badezimmer).

Ich freue mich seeehr auf Whity‘s Heilreise. Bis dahin wünsche ich dir eine gute Zeit, pass auf dich auf. Liebe Grüsse und wie man bei uns sagt, ein „dicker Drücker“!

Beatrice.

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meinem Seelengespräch mit Sammy ♥, der leider sehr plötzlich und auf tragische Weise über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Sammy, wundervolle Seele, du wirst so sehr vermisst, aber ich weiß, Seelentiere sterben nicht und wir sehen uns alle wieder! Liebe Babsi, ich umarme dich, dein/euer kleiner Sonnenschein hat mich unglaublich berührt…

“Liebe Sylvia,

… Ich habe ein bisschen Zeit gebraucht, Dir zu antworten…. ich hätte keine vernünftigen Sätze bilden können …. so aufgewühlt war ich. Du hast Dir viel Zeit für meinen „kleinen Mann“ genommen – jetzt nehme ich mir die nötige Zeit für ein (hoffentlich) gutes Feedback.

Dein Gespräch mit Sammy hat mich total aus der Bahn geworfen. Ich habe den Brief gelesen, geweint, gelesen, geweint… immer und immer wieder… 3 Tage lang! Ich weiß gar nicht, wo ich so viele Tränen herbekommen habe, muss wohl eine riesige „Tränenkammer“ haben : )

Ich habe ja befürchtet, dass es schlimm wird – aber es war noch schlimmer. Doch jetzt habe ich mich gefasst, verarbeitet, und kann endlich vertrauensvoll nach vorne schauen. Meine Gefühle beim Lesen… mit Worten einfach nicht zu beschreiben, als wäre ich mit Dir zusammen auf dieser Wiese gesessen. Glaub mir, ich sage das nicht nur so!!!!

Die „schlimmen“ Bilder in meinem Kopf beginnen zu verblassen – ich sehe nun Sammy immer mit seinen Freunden auf dieser Wiese. Das ist ein soooo schönes und warmes Bild in meinem Kopf, es überschüttet mein Herz mit unbeschreiblichen Glücks-Gefühlen… zumal ich so ein Bild tatsächlich von ihm habe… auch das Bild, das er Dir zu Beginn gesendet hat, habe ich. Diese Bilder sind mir beim Lesen sofort in den Kopf „geschossen.“ Du findest sie im Anhang.

Als Du mir Dein O.K. gegeben hast, mit Sammy Kontakt aufzunehmen, habe ich ihm das natürlich sofort bei einem Waldspaziergang erzählt. Ich sagte ihm, dass er Besuch von einer ganz lieben und hübschen Frau namens Sylvia bekommt. Ich erklärte ihm auch, dass ich nicht genau weiß, wann das passieren wird, da diese liebe Sylvia sehr viel zu tun hat – dass sie Tiere so sehr liebt und ihnen hilft wo sie nur kann.

Gleich am Anfang Deines Gespräches sagte er Dir doch glatt (fast ein wenig vorwurfsvoll), dass er schon auf Dich gewartet hat… einfach uuuuuuunglaublich !!!! … das passt so zu ihm : ))) Ich vertraue auf Deine Zeilen, auch dass er keine Schmerzen nach seinem Unfall gespürt hat. Das lag mir wirklich sehr am Herzen, und, dass er dort nicht alleine ist. Wie schöööööön !!!

Meine Vermutung, dass meine kleine Issy ein „Stückchen Seele“ von Sammy in sich trägt hat sich ebenfalls bestätigt. Es kann eben nicht alles immer nur Zufall sein, auch wenn unser Verstand stets gerne im Vordergrund stehen möchte und uns den Glauben und die Hoffnung raubt! (Leider!)

Liebe Sylvia, das Gespräch hat mich zutiefst berührt und du hast mir damit sehr geholfen! Deine Worte an mich, Dein Gespräch mit meinem verstorbenen Sammy – es war so bedeutungsvoll, so rein und mitten in mein Herz … einfach unbeschreiblich!

Meine Trauer ist zwar nun nicht ausradiert, aber ich sehe jetzt den Tod mit anderen Augen. Mein fester Glaube an ein Leben nach dem Tod war ja schon da, aber jemanden gehen zu lassen, damit kam ich überhaupt nicht klar. Dank Dir, liebe Sylvia, bekomme ich das nun endlich hin!

Mein lieber Sonnenschein hat es mir ja nicht nur einmal gesagt: Ich soll vertrauen und auf mein Herz hören – und wenn ich wieder mal zweifeln sollte, werde ich mich daran erinnern – ganz bestimmt!

Danke Sylvia, dass Du für mich da warst – Du bist ein herzensguter Mensch ! Ich danke Dir aus tiefstem Herzen für ALLES !!! Auf die besagte Umarmung freue ich mich schon heute – hoffentlich bald in deinen Seminaren!

Ich drück´ Dich – ganz fest !!!!

Babsi”

Vor einiger Zeit habe ich mit Smoky gesprochen. Es ging um die Probleme, die er beim Aufsteigen machte und auch bereits beim Satteln. Alles wurde bereits probiert/verändert (Sattel usw.) und so wurde ich um Hilfe gebeten. Smoky ist eine unglaublich liebe und sensible Seele und ich habe beim Hineinfühlen einige körperliche Beschwerden gespürt, aber vor allem, dass er sehr viel Sicherheit braucht und die Unsicherheit, Anspannung, ja die Gefühle und Gedanken seiner Besitzerin übernimmt/spiegelt.

Es ist so toll, was sich verändern kann, wenn die Tiere gehört werden und durch die Bewusstwerdung der Menschen. Ich freue mich sehr, dass das Problem dadurch gelöst werden konnte! Danke von Herzen für diese schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Smoky ♥

“Liebe Sylvia,

Sie hatten ja mit meinem Pferd Smoky kommuniziert, wegen dem Problem mit dem Aufsitzen.

Ich hatte mit ihm ein paar Wochen nach der Kommunikation einen Termin beim Osteopathen. Wieder hatte er keine Schmerzen (leichte Verspannungen im Rücken, wie sie geschrieben hatten) festgestellt. Auch die Blockaden, von denen sie geschrieben hatten, stellte er fest und konnte sie beheben. Die inneren Organe, fand er unauffällig.

Ich hatte Smoky aber eine Nahrungsergänzung, welche gut für den Magen ist gefüttert. Ich sitze auch immer etwas von einer erhöhten Stelle auf. Genützt hatte alles nichts, so stieg er sogar mal leicht beim aufsitzen und ich habe ehrlich gesagt dann wütend reagiert und ihm alle Schande gesagt. (Ja, ich weiss…) Ich stellte fest, je mehr ich mir Sorgen machte und fast nicht mehr aufzusitzen getraute, desto schlimmer wurde es.

Und tatsächlich, nach meiner ärgerlichen Reaktion konnte ich wenige Minuten später problemlos aufsitzen und ich habe ihn überschwenglich gelobt. Und ich denke, ich habe die Lösung gefunden. Es ist ihm etwas unangenehm, wenn ich aufsitze, ich suche mir deswegen immer etwas Erhöhtes. Aber das Hauptproblem war meine Unsicherheit!

So wie sie es auch erwähnten, liebe Sylvia. Seit ich sage: Du stehst, ich sitze auf und fertig, und das genau so mache, ist das Problem praktisch verschwunden. Natürlich achte ich immer noch darauf, ganz vorsichtig zu Satteln usw. aber ich mache selbst kein Aufhebens mehr drum.

Ich möchte Ihnen nochmals von Herzen danken, Ihre Kommunikation mit Smoky hat die Sache in die richtige Richtung gelenkt!

Liebe Grüsse

Linda”