Beiträge

und ich durfte ihn und seine Menschen begleiten… Machs gut Großer, du stolze wundervolle Seele <3… Run free, auf den grünen Wiesen dort! Liebe Moni, ich sende euch eine Umarmung und wünsche euch ganz viel Kraft für die kommende Zeit! Es ist das Schwerste von Allem… und doch der größte Liebesdienst…

„Danke von Herzen liebste Sylvia Raßloff für deine Begleitung, dass du so prompt für uns ALLE da warst… Es ist für mich der grösste Schmerz überhaupt und dennoch ist es mir bewusst, dass ALLES GUT IST… Er hat es uns gestern ganz deutlich gezeigt/gesagt… es ist Zeit, zu gehen… den schweren, belasteten Körper zu verlassen… Seine Liebe zu uns tragen wir für immer in unseren Herzen… Du fehlst „großer Brauner“…. Es wird brauchen, bis sich die Wunde des irdischen Schmerzes schließt……

Danke noch einmal für ALLES, was du für Cuno/uns getan hast. Es tut gut zu wissen, dass er gut angekommen ist und endlich leicht, frei und unbeschwert sein kann.“

„Die Spuren im Herzen sind die tiefsten überhaupt…

denn wir können nur das zurücklassen, was wir in unserem Leben berührt haben… so, wie es die Tiere tun… mit allem, was sie uns entgegenbringen… anvertrauen… Das, was sie uns jeden Tag schenken… offen, echt… ohne zu fragen, ob sie genug dafür zurückbekommen… ist Liebe… bedingungslos! Sie zeigen uns, dass wir die wichtigsten Dinge nicht mit den Augen sehen, nicht anfassen können. Jeden Tag… geben Sie alles… ihre Freude, ihre Liebe… und sich selbst! … Und sie hinterlassen so viel von all dem, wenn sie gehen. Nein, es sind keine Dinge… es sind Spuren von Liebe, die unsere Seele berühren. Das ist es, was bleibt.“ (Sylvia Raßloff)

Sunny war nach einem Fahrradunfall am 17.10.2016 in Panik entlaufen und es gab keine einzige Sichtung… Nachdem ich am 19. in der Nacht Kontakt aufgenommen hatte, kam er nach Hause…

Danke von Herzen für diese Rückmeldung zu meiner Hilfe durch Tierkommunikation und Heilreise bei der verzweifelten Suche nach Sunny <3, der nach einem Fahrradunfall in Panik entlaufen und von da an anderthalb Tage bis zur 2. Nacht gestern spurlos verschwunden war… als mich sein Frauchen anschrieb… Danke Sabine, für deine lieben Worte und das Vertrauen!

„Liebe Frau Raßloff, danke, dass Sie mich quasi mitten in Nacht erhört haben…..!!! Ich bin immer noch baff und unendlich dankbar, das wir 4 jetzt wieder glücklich schlafen können… Ich habe Ihren Schutz gespürt, als ich ihn satt, total entspannt und happy um 01:10 Uhr vorfand… Das war unglaublich… ich habe ihn angesehen und bin jetzt noch völlig überwältigt… was für ein körperlich/geistig spürbares Erlebnis… einfach unbeschreiblich… aber Sie wissen es… Meine Hochachtung und unendliche Dankbarkeit…!!!! Sie haben uns, Piri (Polen), Sunny u. klein Shorty (Rumänien), glücklich gemacht…!!!“

„Ich bin überglücklich und möchte mich bei allen fleißigen Teilern und für die Tips und die mentale Unterstützung ganz herzlich bedanken…!!! Ihr seid super…!!!

Meinen größten Dank und Respekt, geht an Frau Sylvia Raßloff, der Tierkommunikatorin, die ich aus Verzweiflung über nicht 1 Sichtung… um 22:00 angeschrieben und sie gebeten habe, uns zu helfen… Sie tat es… mitten in der Nacht… und er kam zurück… nachdem sie mich bat Körbchen und Fressen raus zu stellen… hat es nur eine 1/2 Stunde gedauert…!!! Das ist unglaublich… bin noch immer völlig überwältigt….MERCI <3

Nachdem es keine einzige Sichtung gab… habe ich mich gestern 22:00 an Sylvia gewand, die trotz der Uhrzeit bereit war, mir zu helfen… Sie sah/fühlte, dass er sich in einem unweiten Versteck unter Schockstarre befand, deshalb hat er auch nicht auf die vielen Helfer reagieren können… Um 24:20 bat sie mich, Körbchen und Futter raus zu stellen und wollte ihn auf der Heimreise begleiten… Um 01:10, nach 2.x nachsehen, war er da!!!… total entspannt und hatte schon gefressen… bin immer noch immer überwältigt und überglücklich…!!!“

Gerade die erste Anfrage für einen Seminar-Gutschein für Weihnachten bekommen… Ihr Lieben, huch… auch wenn es sich draußen noch gar nicht so anfühlt… wir nähern uns mit großen Schritten. (Die Lebkuchen schmecken auch schon :-)) Um die Frage gleich zu beantworten… Ja, es gibt auch Gutscheine bei mir für Behandlungen, Tierkommunikation und natürlich die Seminare, falls (sich) jemand einen Herzenswunsch erfüllen möchte!!! ♥

(Danke Martina für das wunderschöne Foto 📷 www.martina-kaup.de )

“Ich weiß, dass wir Menschen wieder lernen können, mit Tieren zu sprechen… doch noch viel wichtiger ist es, ihnen zuzuhören, um uns wieder mit der Natur zu verbinden… und mit uns selbst, denn wir alle waren einmal Tiere und tragen diese uralte Verbindung noch in uns… mit all den Fähigkeiten, die wir in der Entwicklung zum modernen Menschen leider eingebüßt haben. So Viele sind auf der Suche und wissen nicht, was ihnen gefehlt hat… bis sie einen Teil ihrer Seele durch die Tiere wiederfinden. Man sagt, dass Menschen, die mit ihnen sprechen, in der Regel glücklicher sind, als die, die das nicht tun.” (Sylvia Raßloff)

Ich habe im Laufe der Jahre durch die Tierkommunikation und meine Seminare so so tolle Menschen kennengelernt… Ganz viele von ihnen engagieren sich im Tierschutz… (Wie können wir die Tiere nicht schützen und ihnen helfen, sobald wir in ihre Seelen sehen?) und was gibt es Größeres, als beides zu vereinen? („Sie brauchen unsere Stimme… die, die ohne Worte um Hilfe schreien.“) Ich würde mir wünschen, dass viel mehr Menschen in meine Seminare kommen, die mit Tieren arbeiten, die ihnen helfen, denn die Tierkommunikation kann besonders für die Tiere aus dem Tierschutz eine so große Hilfe sein… mit ihnen zu sprechen, sie zu trösten, zu erklären, ihnen Halt zu geben, sie vorzubereiten auf die Reise hierher und in ihr neues Zuhause und auch, wenn es um entlaufene Tiere geht… denn leider passiert es immer wieder und gerade am Anfang, wenn alles neu ist, ist die Gefahr sehr groß…

Ich weiß, wie das ist mit den entlaufenen Tieren, die weder Vertrauen in die neuen Menschen, noch in die fremde Umgebung haben und wie schwer es ist, wie aufreibend die Suche, Tag und Nacht, über die Ferne und vor Ort, immer wieder Kontakt aufzunehmen, um zu erfahren, wo sie sind, Informationen zu erhalten, Bilder… ja, Ruhe zu bewahren, trotz all der Emotionen… Wie oft habe ich das getan, wie immer, wenn es um Notfälle geht, sich selbst beiseite zu stellen und nur das Wohl des Tieres zu sehen… „Schlaflos, atemlos…“ … und genau so habe ich mitgefühlt, als ich deine Zeilen las, liebe Marion, über eure Suche nach Oli, der den Menschen, die ihn adoptieren wollten, bereits am 2. Tag entlief…

Ihr habt Alles gegeben, Alles, um ihn wiederzufinden und nach Hause – in SEIN Herzenszuhause – zu holen und ich bin so stolz auf euch… Marion, Simone, Anja, Anna und Anita, dass ich eure Lehrerin sein durfte! Mit Gänsehaut habe ich euren Bericht gelesen und möchte einiges daraus veröffentlichen… Ich glaube, man kann herauslesen, dass es etwas ganz Großes war, diese Suche! Und das alles zusammen mit Menschen, wie euch, sonst funktioniert das nämlich nicht! Herz, unendliche Tierliebe und Sensibilität… der Wille, alles andere beiseite zu stellen, gehören untrennbar dazu 💖 Danke!!! Alles Glück der Welt für euch liebe Simone & Oli ❤️

„Liebe Sylvia,

ich habe ununterbrochen an Dich gedacht und Dir in jeder Sekunde gedankt für die Gabe, die Du in uns geweckt hast! Es war unglaublich, unser TK Team… Simone, Marion, Angie, Anna & Anita!!! Ohne Tierkommunikation hätten wir uns ausschließlich an der angeblichen Entlaufstelle aufgehalten… und die war weit weg vom TK und Pendelpunkt! Wir haben es geschafft, diese Energie und auch die Emotionen von uns fern zu halten… zumindest, sie gleich wieder wegzuschicken, wenn sie wieder auftauchten… und das haben wir Dir zu verdanken… Die Konzentration auf das Wesentliche – Punktgenau – und nichts, aber auch gar nichts anderes zuzulassen!

Sylvia Sylvia… von Dir haben wir das Sortieren gelernt! Es war eine Ruhe… eine Konzentration voll auf Oli! Wir, vor Ort und auch über die Ferne… sind die Wege abgelaufen, abgefahren… Immer wieder Informationen, Bilder… Antje mit dem Pendel, Anna ist direkt mit dem Zug angereist… Alle neuen Informationen wurden passend eingeflechtet… Im WhatsApp Team gab es auch nur Ruhe… Ideen, Tipps, inhaltlich absolut Wertvolles… Ich hab sowas noch nie erlebt… Sichtungsmenschen sind mitgelaufen, 2 Tage lang… all die Menschen, die geholfen haben… Ich könnt jetzt noch heulen ohne Ende! Ich hab den Glauben an die Menschheit wieder gefunden…

Sylvia… die 5 Tage waren der Wahnsinn! Du hast diese Fähigkeit in uns erweckt, aus uns rausgekitzelt… Das Team, das vor Ort war… das Team, das Zuhause war…. da gibt es keine Kilometer! Oli hat unsere gesamte Pflegestellenrunde mit einem „ganz anderen“ Seelengespräch herausgefordert. Nach 5 Tagen konnte Simone unseren Oli-Buben überglücklich in die Arme nehmen… Nur alleine auf Sichtungen, die oft gut spät zu uns kamen, wäre es sicher zu keinem Happy End gekommen! Dank dir Sylvia sind wir ein intergalaktisches Team geworden….💞💞💞💞💞

(… und seit wir unsere Gabe wahrgenommen haben… bereiten wir unsere Hunde auf ihre Reise von Rumänien nach Deutschland vor… und wer’s glaubt… die kommen doch glatt gechillt an… muss man erlebt haben!) Worte können das nicht wirklich beschreiben….💕 Sylvia… Danke… Lass Dich ganz föööschd drucken….❤️)“

Danke Marion!!! Auch für diese Worte… für das, was ich mir immer wünsche:

„Die Seele des Tieres spiegelt den Menschen… Den Spruch kennt fast jeder… Ob ihn auch jeder versteht???

Die Seele des Tieres will zu den Menschen sprechen… Einige nehmen es wahr… und tun es… bei dem Leid, das vielen Tieren von vielen Menschen wiederfährt… WIR sind ZU WENIGE… VIEL zu wenige… aber das kleine bisschen hat schon sooooooo viel geschafft… bewirkt… geholfen… Stellt Euch vor, WIR wären doppelt so VIELE… und noch mehr… Wir könnten So viel bewirken!!!“