Beiträge

“Hallo Sylvia,

Danke dir!!! Auch dass du nochmals mit Chica gesprochen hast! Bei ihr hat sich viel getan! Sie hat, seit dem du das erste Mal mit ihr gesprochen hast, nur noch aeusserst selten Leute/Autos etc. verbellt oder gestellt. Und jetzt bellt sie nicht mal mehr, wenn Sie vor dem Tor ist und auf Einlass wartet – eine ganz andere Welt :)

Dafuer macht sie sich auf andere Weise bemerkbar – irgendwie telepatisch. Denn mindestens einer von uns, d.h. den Hunden oder Menschen weiss immer ganz genau, wann sie gerade von ihren Ausfluegen nach Hause kommt und laesst sie auf dem bequemsten Weg herein! Ausserdem ist sie wieder extrem viel froehlicher, hat ihre Strassenarbeit auf die Nacht, resp. fruehen Morgenstunden verlegt und kommt jeden Tag rechtzeitig nach Hause, um auf Bella aufzupassen, wenn ich dann mit Faro spazieren gehe. Auch sind die beiden Girls nun wieder gute “Freundinnen”, resp. Chica kuemmert sich auch wieder ruehrend um ihren groessten Zoegling, trainiert sie z. B. in Echsenjagd und hilft ihr, ihre Groesse & Staerke immer besser einschaetzen zu lernen und zu kontrollieren und zeigt ihr eh viel – die beiden koennen sich jetzt stundenlang miteinander oder gemeinsam mit etwas “wichtigem” beschaeftigen.

Sie zeigt auch keinerlei koerperliche Symptome mehr, flitzt wieder leicht wie eine Feder durchs Gebuesch und wie ein Frosch rauf und runter.

Uebrigens darf ich dich auch noch wissen lassen, dass Faro sich perfekt im Zaum haelt. Wir hatten Besuch, den Faro sehr sehr freundlich begruesst hat. Unglaublich! Sowas waere frueher undenkbar gewesen!

Danke fuer dich und unsere Hunde – Dank eurer Zusammenarbeit ist so viel passiert!

Ein allerallerallergroesstes Dankeschoen!!!

Priska”

Wow!!! ♥ Danke für euer Vertrauen!

Eine wundervolle Rückmeldung zu meiner Arbeit erreichte mich aus Luxemburg:

“Liebe Frau Raßloff

Hier eine erste kleine Rückmeldung:
Zwei Wochen sind es nun schon, seitdem sie Iskas energetische Behandlung abgeschlossen haben. Und die ersten kleineren und größeren Veränderungen sind sichtbar.

Sie haben mir am Telefon gesagt, dass es dauern wird bis sich die Veränderungen zeigen und deshalb bin ich umso glücklicher schon jetzt zusehen was sich Alles tut. Iska kratzt sich überhaupt nicht mehr… Sie springt öfters bei einem von uns mit zwei Pfoten auf den Schoss und bleibt auch eine Zeitlang so stehen. Früher machte Sie dies nur, wenn wir Sie aufgefordert haben und dann auch nur für einen  kurzen Moment. Da ist mir zum erstenmal aufgefallen, dass sie nicht gerne ihre Hinterläufe auf diese Weise belastet. Auch geniesst sie seitdem, bei mir auf dem Sofa zuliegen, mittlerweile auch mal eine Stunde, vorher mal zwei Minuten.

Vor einigen Tagen sind uns im Dunkeln eine Frau mit Kinderwagen begegnet. Iska hat ihren Blick darauf gerichtet….. sie hat nur kurz, ehe wir aneinander vorbei gegangen sind von meiner linken auf die rechte Seite gewechselt. Kein Bellen, kein seitlich ziehen, kein zurück sehen…..es war ein super Gefühl. Und bei der letzten Fahradbegegnung konnte ich sie mit Leckerie werfen und suchen fast komplett ablenken, nur für einen kurzen Moment ging sie ins Gebüsch! Ich wünsche und hoffe für Iska, dass sie ihre Ängste weiter so abbauen kann. Denn sie ist noch lebenslustiger geworden als sie eh schon war.

Vielen vielen Dank für ihre großartige Hilfe, sei es durch die Tierkommunikation, die ernergetische Behandlung oder das Telefongespräch. Sie haben uns beiden sehr geholfen.Ich habe immer noch Tränen in den Augen, wenn ich das Gespräch zwischen ihnen und Iska lese. Es hat mich sehr berührt.

Liebe Frau Raßloff wir wünschen ihnen alles erdenklich Gute für das neue Jahr, Glück und Gesundheit.
Ich werde sie auch weiterhin über Iskas Veränderungen auf dem Laufenden halten.

Ganz liebe Grüsse”

Dankeschön liebe Marie-Rose ♥

“EINE GESCHICHTE ZUM MUTMACHEN :

Heute möchte ich endlich über mein kleines großes Weihnachtswunder berichten… einige von euch kennen ja unsere liebe süsse Kelly sogar persönlich! Ende 2012 bemerkten wir ein komisches Röcheln, welches niemand wirklich diagnostizieren konnte oder wollte. Es schien ein Tumor am Hals an einer sehr ungünstigen Stelle zu sein. Wg. ihrer durch Zufall bemerkten Herzrhythmusstörungen und anderer Baustellen an Leber, Galle usw. sowie ihrer früheren Versuchslaborgeschichte (Kelly ist ein ehemaliger Laborbeagle und inzwischen stolze 13,5 Jahre alt.) verzichteten wir auf CT und sonstige Apparatemedizin sondern behandelten alternativ mit den unterschiedlichsten Dingen, aber trotzdem wuchs dieses Etwas weiter im Halsbereich und erschwerte ihr immer mehr das Atmen. Im Sommer 2013 nach unserem letzten längeren Urlaub dachten wir, es geht dem Ende zu und wir machten einen Termin beim Tierarzt und auch die Bestattung war schon fast geregelt. Da mich Sylvia Raßloff durch regelmäßige Tierkommunikationen und auch energetisches Heilen für uns und unsere Tiere unterstützte, hatten wir mit der Zeit einen anderen Blick und ein anderes Gefühl für unsere Hunde bekommen und unser Herz sagte uns als wir in Kellys Augen schauten, dass sie noch nicht soweit war. Das Röcheln wurde zwar zuerst mehr und mehr, dreimal war die schon fast am Fresschen erstickt und die Reaktionen der Menschen und auch wir wurden immer trauriger…aber sie hatte immer Willen und auch viel Freude am Gassi und den guten Leckerli. Also wurde sie weiterhin regelmäßig von Sylvia Raßloff von tiere-verstehen.com behandelt und wir sagten uns, dass wir positiv an die Sache herangehen wollten und unsere gemeinsame schöne Zeit genießen werden. Kelly sagte uns in der Tierkommunikation immer wieder, dass sie noch Lust auf Leben hat und jedesmal nach einer Behandlung von Sylvia lebte sie erst Recht wieder auf… Nun neigt sich das bereits das Jahr 2014 dem Ende zu und was sollen wir sagen: Anfang November bemerkten wir, dass Kelly plötzlich wieder ruhiger atmete und endlich wieder entspannt schlafen konnte (genau wie wir übrigens…das Geschnaufe war ja in den letzten Jahren vor allem nachts unser ständiger anstrengender Begleiter geworden… und die Panik, dass sie beim Fressen erstickt, weil ja immer alles enger wurde. Wir fühlten am Hals und das DICKE DING WAR PLÖTZLICH WEG… geplatzt oder was auch immer!!! Es ist nochmal um das Auge herum etwas angeschwollen, aber das schwillt auch nach und nach ab. Kelly ist putzmunter wie nie vorher in ihrem Leben wir sind einfach nur happy. Danke für dein Engagement liebe Sylvia und dass du an Kelly und uns geglaubt und uns unterstützt hast. Wir sind unendlich glücklich !!!

Danke liebe Freundin, dass du uns unterstützt, behandelt und immer wieder Mut gemacht hast!

Claudia”

Das war Kelly im August 2013