Ihr Lieben, ich weiß, ich bin spät dran… aber morgen ist wieder ein unglaublich wichtiger Meilenstein in diesem Jahr… Ein neues Tor öffnet sich für uns alle, denn…

am 12.11.2020 treffen sich Jupiter und Pluto zum dritten und letzten Mal im Zeichen Steinbock in diesem Jahr! Der Unterschied ist, dass beide Planeten jetzt direktläufig sind. Ein neuer 13 Jahre Zyklus beginnt! und es geht darum, sich dem Wandel in der Tiefe zu öffnen, persönlich als auch gesellschaftlich, wo es um Recht und Macht geht…

Jupiter bringt Licht ins Dunkel! Es zeigt sich im Großen, wie auch im Kleinen bis tief in unsere Seele… an was wir uns z.B. persönlich klammern, was wir aus Angst, zu verlieren… versuchen, mit Macht zu kontrollieren. Ja, es ist ein Jahr der tiefgreifenden Veränderungen, existenziell und in allen Bereichen und es heißt nun, mehr denn je, unsere Sicherheit nicht im Außen zu suchen, sondern im Vertrauen in UNS…

Es geht um die Suche nach uns selbst, den Sinn des Lebens… um geistiges Vermögen, statt materieller Werte. Es geht um Erkennen… um Bewusstwerdung für uns alle… um Wahrhaftigkeit! Wir haben JETZT die Chance, bis zum Ende dieses Umbruch-Jahres 2020 den Grundstein zu legen, wohin es geht. Es geht um Entscheidung! So oft wir uns ohnmächtig, ja machtlos fühlen, wir sind es nicht…

Es geht um die Welt von Morgen, um eine höhere Ordnung, die für Alle im Einklang mit der Schöpfung wiederhergestellt werden muss, egal, wie. Oh nein, wir können dies weder aufhalten, noch kontrollieren… aber mitgestalten! Und es heißt, uns im Vertrauen in unsere Innere Weisheit zu öffnen, um auf den Weg unserer Seele zurückzufinden, die uns führt!

Ab 14.11. sind Mars und Merkur wieder direktläufig! Ein wichtiger Moment! Denn nun geht es darum, wirklich klar zu sehen und dementsprechend zu handeln. Wofür sind wir – wir alle – bereit, wahrhaft einzustehen?! Entscheide dich für Liebe, statt Angst… und glaub an deine Kraft! Wir alle sind nun gefragt, Verantwortung zu übernehmen!!!

Der Neumond im Skorpion am 15.11.20 wird das Ganze nochmals intensivieren, indem er unser Weltbild, unsere Wahrheit, unsere Konditionierungen hinterfragt. Er führt uns in die Tiefe, dahin, wo es auch schmerzt, denn es geht um das loslassen, einmal mehr… um uns wieder mit unserem wahren Sein zu verbinden… mit allem, was ist! Denn es geht um uns alle! Und langfristig auch um unsere menschliche Existenz.

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.