Ich durfte mit Dackelopi Balu sprechen, da es ihm nicht gut ging und sein Frauchen sich sorgte, denn er hatte in wenigen Tagen ziemlich abgebaut und auch sein geliebtes Futter schmeckte ihm nicht mehr richtig. Natürlich war er auch beim Tierarzt und wurde gründlich untersucht. Ich habe mich hineingefühlt, wie es ihm geht und was ihm zu schaffen macht, habe mit ihm gesprochen, was er sich wünscht, was er braucht und die Fragen seiner Menschen beantwortet. Z.B. ob es ihm gefällt, wenn er auf den Runden mit den anderen teilweise im Rucksack getragen wird :-)

Trotz seines Alters hat sich Blu seinen liebenswerten Dickkopf bewahrt, den kleinen Clown, der seine Menschen oft zum Lachen bringt… Wir können so viel von ihnen lernen, oh ja! Und ja, seine Antwort zur Frage nach seinem verstorbenen besten Freund Fluffy hat tief berührt… Danke für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Balu ♥ Danke von Herzen für dein/euer Vertrauen, liebe Cécile!

“Hallo liebe Sylvia,

vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung zur TK mit Balu. Es ist einfach immer wieder gleichermassen spannend wie faszinierend…

Deine Beschreibung der Körpergefühle decken sich mit den meisten Beobachtungen meinerseits wie auch mit den Symptomen, die er anzeigt. Er ist mittlerweile medikamentös gut eingestellt, die Medis verschaffen unserem liebenswürdigen Dackelopa-Clown neue Lebensqualität.

Wenn wir dann noch die Hitzetage hinter uns gebracht haben, geht es uns Allen (wieder) besser; wir dann wieder tief durchatmen können. Bei allem anderen versuchen wir, ihn zu unterstützen, wo wir nur können, damit es ihm gut geht; geniessen den Moment, so wie er es im Gespräch angibt.

Vorallem der Part „Fluffi und ich hatten eine ganz innige Beziehung und Nähe zueinander. Er ist ganz oft noch da. Es geht ihm wieder gut jetzt. Und ich weiß, dass er mich abholen kommt, dass wir uns wiedersehen dort, irgendwann. Das tröstet mich sehr und fühlt sich schön an!“ hat mich sehr berührt; die beiden waren wirklich ein ganz besonderes Team – Stan und Ollie :-).

Der Gedanke, dass Fluffy ihn irgendwann abholen kommt, tröstet auch mich …. und dass es ihm da gut geht, wo er jetzt ist. Und ja, bei Allem wie es ist: er hat in der Tat seinen “dackeligen” Dickkopf bewahrt und tut diesen durchaus kund, wenn ihm etwas nicht passt ;-))

Ein grosses “Merci” für Deine beeindruckend-berührende Arbeit!

Mit herzlichen Grüssen aus der Schweiz

Cécile, Balu und Rasselbande”

(Danke an © Jutta Kuster Photography für das schöne Bild!)

Sie möchten mich unterstützen?

Wenn Ihnen meine Arbeit und meine Beiträge gefallen, können Sie mir gerne eine Unterstützung über PayPal zukommen lassen. Ich bedanke mich von Herzen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.