Wichtig für den eigenen Schutz ist übrigens auch, klare Grenzen zu setzen… anderen gegenüber, um Deinen Inneren Frieden, dein Glück, deine Gesundheit, dein Wohlbefinden zu schützen.

Es ist deine Entscheidung, wie du Dein Leben lebst und wenn dir jemand nicht gut tut oder dich nur zu lieben bereit ist, wenn du dich selbst verbiegst, dann geht es nicht um dich, sondern nur um die Komfortzone dieses Menschen, der dich benutzt, deine Grenzen verletzt.

Denk immer daran, dass es weder Schuldzuweisung noch Strafe ist. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben! Und nur, wenn es Dir gut geht, kannst du auch für andere da sein! Schütze und bewahre deine Energie!

Wenn dir jemand Schmerz, Kummer, Leid und Respektlosigkeit zufügt, dann entferne dich! Es ist seins…! Bedanke dich und wünsche Alles Gute für den weiteren Weg!

Wisse, Alles ist da, um zu lernen! Menschen und Begegnung im Leben. Doch nicht jeder ist dazu bestimmt, in Deinem Leben zu bleiben!

In diesem Sinne, habt einen schönen Abend Ihr Lieben ♥ Jetzt ist die Zeit, in der Seelenpartner und Seelenfamilien zusammenfinden, sich die Seelenlichter verbinden. Beginne, zu leuchten und zu Dir zu stehen!

(Sylvia Raßloff)

1. Februar (Die Nacht vom 1. auf den 2. Februar)

Imbolc, das seinen Ursprung bei den Kelten hat, ist das erste Jahreskreisfest nach der Wintersonnenwende. Es trägt auch den Namen Brigid, zu Ehren der keltischen Göttin des Frühlings, der Sonne, des Feuers. Mythen zufolge ritt sie zum Ende des Winters auf einem Hirschen, weckte die Samen und schüttelte die Bäume, auf dass die Säfte des Lebens neu zu sprießen begannen.

Ja, es ist die Kraft der Sonne, die den Winter austreibt und neues Leben schenkt! Und so ist Imbolc auch das Fest des Lichts, der Fruchtbarkeit. Noch heute ist es mancherorts üblich, Feuer zu entzünden, um das Licht der Sonne zu erwecken. Brigid gilt auch als Schutzgöttin der Gebärenden und wacht über die Kräfte der Heilkünste. Auch galt sie als Göttin der Wahrheit.

Ja, der Winter war von Hunger, Mangel, Krankheit und Verlust geprägt und die Erleichterung, dass es endlich heller wird, die Vorfreude auf den Frühling war riesengroß. Und so mussten auch die letzten Vorräte gut überwacht und eingeteilt werden und die Rückkehr des Lichts und damit auch der Neubeginn in der Natur wurde mit Riten und Opfergaben gefeiert.

(Imbolc bedeutet so viel wie “im Schoß/im Bauch” der Mutter – auch “Anlegen der Schafe zum Säugen”- denn bald schon kamen die erste Lämmer zur Welt.)

Wie bereits erwähnt, heißt es, dass Brigid in der Dämmerung auf einem Hirsch durch die Lande zieht und es war daher Brauch, ihr am Abend vor Imbolc Opfergaben auf das Fensterbrett zu legen, wie Kuchen, Brot, etwas Butter und vor das Haus etwas Milch, so hieß es, was damals oft einige Tage vorher extra hierfür aufgespart wurde!

Dem weiblichen Oberhaupt der Familie oblag die Leitung dieses Festes. Alles wurde gereinigt und gründlich aufgeräumt und so ist das bevorstehende Jahreskreisfest Imbolc und die Lichtmesszeit auch die besondere Zeit der Reinigung, im Innen, wie im Außen. Die Zeit, um das Neue Willkommen zu heißen und das Alte, die Dunkelheit zu verabschieden.

Wie es die Menschen in früheren Zeiten getan haben, sollten auch wir Ausmisten, Putzen, gut durchlüften und alles um uns herum von alten Energien befreien, um Raum zu schaffen für das Neue! Auch das Räuchern zur energetischen Reinigung ist sehr wichtig (z.B. mit Salbei, Fichte, Wacholder, Beifuß, Lavendel und auch die Birke darf nicht fehlen)! Aber auch für unseren Körper…

Mit einem reinigenden Bad (mit Basen, Salz und Kräutern), und um tief in dich gehen, was du loslassen möchtest! Zünde Kerzen an, um das Neue einzuladen durch das Licht, das die Räume erleuchtet. Vielleicht möchtest du auch an ein Wasser gehen und ein kleines Boot aus Hölzern und Zweigen mit einer Kerze darauf hineingeben.

Verbinde dich hierbei mit der Göttin Brigid! Sie liebt das Wasser und alte Quellen und sie wird sich über die Flamme der Kerze freuen, denn sie ist im Feuer geboren. Bitte sie um Unterstützung für deine Vorhaben! Ja, es ist die Kraft der Brigid, die wir zu Imbolc ehren und die Erneuerung, die wir feiern, tief verbunden mit der Natur und Allem um uns herum… das Licht, das zurückkehrt!

Und es ist auch der Seelensamen, den Du In Dir trägst, der durch Dein Seelenlicht mehr und mehr erwacht, sobald du dir Deiner Inneren Kraft bewusst wirst! Im tiefen Vertrauen in Dich, wird zu wachsen beginnen, was in Dir schlummert! Die Seelenlichter verbinden sich immer mehr in dieser Zeit und es sind die universellen Energien, die uns unterstützen für den Neubeginn.

Zu Imbolc ist es auch ein besonderer Brauch, Kerzen für das Jahr zu weihen, denn diese verfügen über eine große Schutzkraft… um sie in schweren Zeiten von Not, Krankheit usw. zu entzünden, um dich und deine Lieben zu schützen!

Hierfür kannst du eine ganz normale etwas größere Kerze nehmen (aus ökologischen und gesundheitlichen Gründen sollte diese möglichst nicht aus Stearin oder Paraffin/Mineralöl sein), um sie Brigid zu weihen, der Schutzgöttin… um ihren Schutz bittend! (Du kannst ihr hierfür als Dank auch ein Geschenk darbringen. Etwas Persönliches, Kuchen, Milch.)

Nun ritze ein Symbol in die Kerze, das für den Schutz steht, z.B. das Sonnenrad, das als Glücksbringer gilt, für das Licht, das Leben, die Fruchtbarkeit. Aber auch sonstige Symbole sind möglich, wie ein Herz, eine Sonne (Sie verkörpert die höchste kosmische Kraft als Zentrum des Seins und intuitiver Erkenntnis.), einen Mond (Symbol der Göttin, steht für den Wandel, den Neubeginn) z.B.

Wichtig ist Deine Verbindung zu diesem Symbol und was du damit gedanklich und aus tiefstem Herzen hineingibst, dir wünschst! Zum Schluss reibe die Kerze mit einem dünnen Film Öl ein, das für den Schutz steht, z.B. Johanniskraut, Wacholder, Lavendel, Lorbeer etc. Nun ist deine Kerze fertig, die dich das Jahr über begleiten und schützen wird!

(Sylvia Raßloff)

(Wer noch bei meiner Energiereise für Mensch & Tier an diesem besonderen Abend, mit Unterstützung des starken Neumonds im Wassermann dabei sein möchte, meldet euch bitte per Email.)