“Liebe Sylvia,

ich bin sprachlos. Toll. Super klasse und vielen vielen Dank für das Gespräch mit Pelle. Ein wenig ärgere ich mich, dass ich nicht schon viel früher auf die Idee gekommen bin.
Ich glaube, ich habe gemerkt als Sie mit ihm gesprochen haben. Er hat neben mir gelegen und war so ganz anders für eine geraume Zeit. Wie weggetreten. Auch hat er ganz anders gelegen als sonst. Auf dem Rücken, ganz nah an meinem Bein. Natürlich kann ich mich auch irren. Mir war so.

Was ich mir schon gedacht habe, ich habe ordentlich einen auf den Deckel bekommen :) Aber lieb. Sie haben sehr toll geschrieben und alles toll erklärt. Ich danke Ihnen sehr dafür. Einiges war schon im Kopf/ in Gedanken aber wenn man den Spiegel von einem außenstehenden vorgehalten bekommt ist es noch einmal etwas ganz anderes und wachrüttelnd.
Selbstverständlich nehme ich mir alles zu Herzen und habe auch sofort am nächsten Tag angefangen die ersten Dinge zu ändern. Sie haben völlig Recht als sie schrieben ich muss wieder mit dem spielen anfangen, Pelle wünscht sich das. Das habe ich tatsächlich leider nach dem Umzug vernachlässigt. Wir klickern jetzt wieder und haben Spaß am Training.

Gestern früh hatten wir einen Termin bei einer Tierheilpraktikerin/ Physiotherapeutin. Sie hat eine sehr große Blockade im Rücken festgestellt. Genau wie Sie gefühlt haben. Das zieht sich bereits soweit, dass er auch am Becken Schmerzen hat und nicht auf drei Beinen stehen mag. Er bekommt nun die Dorn Therapie und wir gehen jetzt regelmäßig hin und haben auch von ihr ein paar Tipps zum Muskelaufbau und Training bekommen.Das lässt sich gut mit spielen und Beschäftigen verbinden. Er schläft jetzt sehr viel und ruht sich oft aus. Das ist gut. Sehr gut.

Sie haben alles was meine Person betrifft ebenfalls gut erkannt. Ich bin straight wie man so schön sagt. Aber wenn mich Pelle mit seinen Knopfaugen ansieht vergesse ich alles was ich am Anfang unserer Beziehung in der Hundeschule gelernt habe. Bei ihm bin ich einfach zu lasch und rücksichtsvoll, er darf alles und das tut ihm nicht gut. Sie schrieben….Liebe allein reicht nicht… und deshalb suche ich auch nach einem guten Hundetrainer in meiner Nähe. Ich habe auch an Agility gedacht, aber erst wenn es ihm vom Rücken her wieder gut geht.

Ich würde gerne an Ihrem Basisseminar am 22. August teilnehmen denn mit der Kommunikation hapert es und ich kann mit Sicherheit ganz viel lernen. Werde mich gleich anmelden.

Vielen herzlichen Dank für das Gespräch mit Pelle, die Tipps, die Ratschläge und den Schlag in meinen Nacken ;) es war genau die Antwort die ich brauchte :)

Gerne darf meine Rückmeldung an die Öffentlichkeit getragen werden. Von anderen habe ich auch schon sehr schöne Rückmeldungen gelesen. Je mehr Menschen das sehen umso besser.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen und auf das Seminar und bin sehr sehr gespannt.

Sonnige Grüße
Bettina und Pelle”

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.