Jetzt haben wir ihn wieder… den Lockdown, die Einschränkungen…

Doch, für wieviele Tiere ist dies ihr grausamer “Alltag”…

Sich nicht frei bewegen dürfen… eingesperrt auf engstem Raum, eingepfercht in dunklen Verschlägen… ohne frische Luft, ohne jemals die Sonne zu sehen… ohne die Hoffnung, jemals frei zu sein.

Sie leiden… und sterben unter unsagbaren Qualen… auch jetzt! Durch uns… und Für uns! Wir jammern… und versündigen uns gleichzeitig weiter an den Tieren… unseren Mitgeschöpfen… ignorieren ihr Leid…

Doch es wird noch viele “Pandemien” geben und resistente Keime, die hier ihren Ursprung haben… wenn wir nicht endlich etwas ändern! Denn wir sind alle Eins… und es kommt alles auf uns zurück!

(Sylvia Raßloff)

Ja, Weihnachten steht vor der Tür… Das Fest der Liebe. Ich würde es mir wünschen, dass sich etwas ändert… für die Tiere!

Sie möchten mich unterstützen?

Wenn Ihnen meine Arbeit und meine Beiträge gefallen, können Sie mir gerne eine Unterstützung über PayPal zukommen lassen. Ich bedanke mich von Herzen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.