Wenn da nicht immer die “doofen” Probleme, Hindernisse, Schwierigkeiten wären… die irgendwo irgendwie auftauchen, uns schnell mal „aus der Bahn werfen“… oder getarnt als „dubiose“ Sinn- und Schaffenskrisen daherkommen… einfach so? Tja, unbequem ist das… Doch sind gerade sie nicht dazu da, um uns immer mal wieder aufwachen zu lassen… auffordern, ein Stück weiterzugehen… zu schauen, wo wir stehen… auch wenn es sich im Gewohnten gerade so wohlig warm anfühlt… Oder nicht? Wo wir doch am liebsten die Augen verschließen und einfach weiterträumen würden…? Doch Träume sind bekanntlich da, weil da oft tief verborgene Sehnsüchte sind, die gesehen werden möchten… und die Frage ist: Erfüllt es uns wirklich, wenn alles immer so bleibt, wie es ist… oder haben wir uns nur gut eingerichtet?

Auch wenn es „nervt“… Schwierigkeiten bringen uns dazu, innezuhalten und wahrhaft in den Spiegel zu schauen… vielleicht. Oft ist es auch unser Körper, unsere Seele, die zu uns spricht… die uns eine andere Richtung weisen will… oder an die Erfüllung unserer Wünsche und Träume erinnert… an festgefahrene Muster, längst anstehende Veränderungen… an „die leise Stimme in uns”, die viel zu lange ungehört blieb. Ja, Veränderung macht Angst… und wir brauchen Mut oder die manchmal „unsanften“ oder etwas deutlicheren Hinweise von außen… “Manchmal braucht es den Schmerz, um zu erkennen…” Bin ich jetzt dort, wo ich hin will? Wir sind da, um uns zu verändern, nicht stehenzubleiben… und alles um uns herum verändert sich ständig. Wir sind da, um zu lernen… uns weiterzuentwickeln… Und das können wir nur durch Herausforderungen… oder werden durch „Probleme“ darauf gestoßen.

Doch was, wenn wir scheitern? Versuchen wir es nochmal…! Auch wenn es schwer ist, nicht zu wissen, was kommt… Es gibt keine Sicherheit! Doch das Schlimmste wäre doch, es NIE versucht zu haben. Nein, nicht, dass wir uns blamiert haben… Dass wir uns versteckt haben oder verzweifelt stehengeblieben sind! Denn eigentlich sind Schwierigkeiten etwas Wunderbares… und „Sackgassen“ die, die uns einen neuen Weg suchen lassen… Steine, die im Weg liegen da, um drüberzusteigen, den Staub abzuklopfen und irgendwann stolz zurückzuschauen… Um am Ende sagen zu können, wir haben etwas bewegt, wir sind gewachsen… wir haben es geschafft… und auf diesem Weg unsere Erfüllung – unsere Seele – uns selbst gefunden.

Also wenn das nächste Mal ein “Problem” auftaucht… wenn es schwierig oder holprig wird in eurem Leben… jammert nicht, sondern krempelt die Ärmel hoch und heißt es willkommen… Es möchte euch etwas sagen!

(Sylvia Raßloff)

Der kommende Neumond im Widder (am 05.04. – 10:50 Uhr) steht für Kraft, Mut, Wille, Präsenz… für Erneuerung und Veränderung. Es geht darum, uns von Selbstzweifeln und Beschränkungen zu befreien… um endlich loszugehen und dieses Leben zu leben… Voller Leidenschaft und Mut! Denn das Leben ist eine Reise… DEINE Reise! Wir alle haben unseren Platz, unsere Bestimmung, unsere Aufgabe hier… um zu Sein, zu inspirieren, zu leuchten! Die starken Energien dieses Neumonds unterstützen uns dabei, unsere innere Stärke zu finden, auf unsere Innere Stimme zu hören… zu uns selbst zu stehen und unseren Träumen zu folgen.

2 Kommentare
  1. Renate Dahmen sagte:

    Wunderbar geschrieben! So wegweisend und klar, wenn man nicht mehr ein noch aus weiß. In der Wohlfühlzone bleiben, oder die Herausforderung, die schon als Traum über Jahre im Kopf ist und nun wahr werden kann, anzunehmen. Die Zweifel nicht das Zepter übernehmen lassen und den körperlichen Befindlichkeiten nicht soviel Macht geben. Den Mut haben, die Veränderung zu wagen… Vielleicht ist das der Beginn von der Heilung des Schmerzens…. Vielen lieben Dank für diese Worte und die vielen Anderen, immer passenden und wegweisenden Texte.

    Antworten
    • Sylvia sagte:

      Danke von Herzen liebe Renate! Das freut mich sehr! Schön, dass Sie hier sind! Ja, Mut für Veränderung ist der Beginn der Heilung… Danke für Ihre Zeilen! Alles Liebe und Gute für Sie! Sylvia

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.