Wenn ich Tiere sehe, erlebe, bei ihnen bin… erfahre, wie sie fühlen, mitfühlen… was sie geben, wie sie halten, umarmen, lieben… wie sie sprechen, verstehen, sehen… Wie sie all das spüren, was fehlt… all das zeigen, was zählt… wie weise sie sind… Ich wünschte, viel mehr Menschen auf dieser Welt würden anfangen, ihre unendliche Weisheit zu sehen… sie zu schützen und von ihnen zu lernen… Ich wünschte, jedes Kind hätte die Möglichkeit, mit ihnen aufzuwachsen… Ich wünschte, jeder Alte, jeder Kranke dürfte ihre Nähe, ihren wunderbaren Trost erfahren… Ich wünschte, jeder Traurige, jeder Einsame, jeder Verlorene hätte die Chance, einfach bei ihnen zu sein und zu heilen… Wir bräuchten viel mehr Wertschätzung für all das, was sie für uns tun… viel mehr Achtung vor dem Leben… um diese Welt besser zu machen.

(c) Sylvia Raßloff

2 Kommentare
  1. Nicole sagte:

    Liebe Fr. Raßloff,

    was eine wunderbare Seite und was ein wunderschöner Beitrag, ich bin so oft auf ihrer Seite. ich kann nur noch durch Tränen sehen gerade. Ich habe am 01.06.2018 meinen geliebten Hund verloren. Rasse: Magyar Vizsla er wurde 9 Jahre und 3 Monate. Meine Welt steht seither still. Ich weiß nicht wie ich ohne ihn leben soll. Er war alles für mich. Ein Leben ohne ihn und ohne Hund unvorstellbar für mich.Und die Tatsache keinen mehr haben zu können weil es zeitlich nicht geht und ich alleine bin ist schlimm..Eine unendliche Leere ist in mir und kaum aushaltbar. Kein Tag an dem ich nicht um ihn weine.Es ist so wie sie oben geschrieben haben. Ich bin wie gelähmt und stehe immer noch unter Schock. Die Einschläferung bei mir zu Hause war ein Trauma für mich. Auch die Fahrt zum Tierkrematorium alles. Nun steht er bei mir in einer Urne…

    Antworten
    • Sylvia sagte:

      Liebe liebe Nicole,

      vielen herzlichen Dank für Ihre so unendlich berührende Nachricht… Wie schön, dass Sie mich auf meiner Seite begleiten! Es tut mir so leid, dass Sie Ihren geliebten Seelenhund verloren haben… und ich sende Ihnen mein tiefes Mitgefühl und eine stille Umarmung… Es ist das Schwerste von allem… Ich weiß, dass sie uns weiter begleiten… dass sie sich wünschen, dass wir wieder glücklich sind… aber es ist nicht das selbe… (Kennen Sie meinen Text… Loslassen, sagen sie… https://www.tiere-verstehen.com/loslassen-sagen-sie/ ) Auch ich habe mein altes wundervolles Mädchen hier (Vizsla-Mix) und niemand weiß, wieviel Zeit uns bleibt… Ich wünsche Ihnen so sehr, dass es irgendeine Möglichkeit gibt, diese Leere zu füllen, irgendwann… dass Sie wieder ein Tier haben werden… Ich drück Sie ganz fest und würde mich freuen, wieder von Ihnen zu hören!

      Ganz viele herzliche Grüße

      In Verbundenheit…

      Sylvia

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.