Beiträge

Ich durfte mit Hope sprechen, die aus dem Tierschutz in Bulgarien kommt und in ihrem jungen Alter bereits Schlimmes erlebt hat, sodass ihr ein Bein amputiert werden musste. Seit Anfang September lebt sie in ihrer Pflegefamilie und es ging darum, wie es ihr geht, ob sie sich wohlfühlt, was sie erlebt hat, ob sie Schmerzen hat, was sie sich wünscht und vor allem, ob sie in ihrem neuen Zuhause bleiben möchte… Ja, ob es eine Seelenverbindung zu einer bereits verstorbenen Hündin gibt.

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation mit Hope, die nun für immer in ihrer Familie bleiben darf ♥ Danke für euer Vertrauen!

“Liebe Sylvia,

wir danken Ihnen von ganzem Herzen! Es ist ein unglaublich schönes und aufschlussreiches Gespräch! Vielen, vielen Dank!

Am Montag haben wir uns für eine Adoption entschieden! Hope (jetzt Sura Lucina), ist nicht mehr zur Pflege bei uns, sondern hat nun offiziell ihr Zuhause bei uns!

Wir hatten schon das Gefühl, dass sie sich zur sehr eingewöhnt hat und wollten ihr das nicht nochmal antun, dass sie wieder gehen muss und wir haben sie bereits schon sehr sehr lieb gewonnen!

Sie gibt sich tatsächlich viel Mühe und lernt schnell! Bereits am Montag waren wir beim Röntgen mit ihr, allerdings nur den Rücken, da war erstmal alles unauffällig, allerdings haben wir schon bemerkt, dass sie Schmerzen hat, sehr viel trinkt und viel uriniert!

An Physiotherapie dachten wir auch schon und ihr amputiertes Bein soll mit einer Prothese gestützt werden! Sie soll es gut haben und schmerzfrei leben können, deshalb werden wir alles tun und abchecken lassen, was in unserer Macht steht!

Vielen Dank für ihre Hilfe und die genannten Problemstellen!

Darf ich sie noch fragen, welcher schwarze, große Hund gemeint ist, den sie oft sieht? Apolia oder der Rüde, der zur Zeit mit im Haushalt lebt?

Ich würde mich riesig freuen, von Ihnen zu hören!

Nochmal vielen, vielen Dank für alles!

Ganz liebe Grüße

Norina

P.S. Hallo liebe Sylvia! Sehr gerne dürfen Sie das veröffentlichen! Wir danken Ihnen ganz, ganz sehr! Bin sehr zufrieden! Sie sind absolut empfehlenswert!

Vielen Dank nochmal! ♥ “

Ich durfte mit Nala sprechen. Sie ist schon eine ältere Dame (zwischen 13 und 14 Jahre alt)… Ihr Frauchen bat mich, mit ihr zu sprechen, wie es ihr geht, ob sie Schmerzen hat, was sie sich wünscht und sagen möchte… und um ihr zu sagen, wie dankbar sie ist und dass sie sie so sehr liebt! Ja, Nala ist ein Sonnenschein, eine so weise und wundervolle Seele, die voller Liebe ist… Sie hat mich unglaublich tief berührt ♥ Danke von Herzen für diese Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit ihr…

“Liebe Sylvia,

ich danke dir von Herzen für dein Gespräch mit Nala.

Es tut mir so leid, dass sie so viele körperliche Baustellen hat. Ja, sie hat bekannte Probleme mit der Leber und dem Rücken, mit denen sie in Behandlung ist. Wir haben auch eine Osteopathin, die sie behandelt. Ich glaube, manche “Wehwechen” sind auch ihrem Alter geschuldet. Ich bin auf jeden Fall sehr bemüht, es ihr so gut wie möglich zu machen.

Der allgemeine Teil deines Gespräches hat mich sehr berührt! Ich bin so dankbar, dich gefunden zu haben. Du bringst die Dinge einfach so exakt und liebevoll in passende Worte. Das Auffordern zum Spiel, das du gesehen hast, und die grüne Wiese gibt es! Da sind wir ein paar Mal in der Woche.

Durch dein Gespräch ist meine Liebe zu ihr nochmal viel klarer und tiefer. Danke dir! Fühl dich umarmt!

Claudia”

Ich durfte mit Dackelopi Balu sprechen, da es ihm nicht gut ging und sein Frauchen sich sorgte, denn er hatte in wenigen Tagen ziemlich abgebaut und auch sein geliebtes Futter schmeckte ihm nicht mehr richtig. Natürlich war er auch beim Tierarzt und wurde gründlich untersucht. Ich habe mich hineingefühlt, wie es ihm geht und was ihm zu schaffen macht, habe mit ihm gesprochen, was er sich wünscht, was er braucht und die Fragen seiner Menschen beantwortet. Z.B. ob es ihm gefällt, wenn er auf den Runden mit den anderen teilweise im Rucksack getragen wird :-)

Trotz seines Alters hat sich Blu seinen liebenswerten Dickkopf bewahrt, den kleinen Clown, der seine Menschen oft zum Lachen bringt… Wir können so viel von ihnen lernen, oh ja! Und ja, seine Antwort zur Frage nach seinem verstorbenen besten Freund Fluffy hat tief berührt… Danke für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Balu ♥ Danke von Herzen für dein/euer Vertrauen, liebe Cécile!

“Hallo liebe Sylvia,

vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung zur TK mit Balu. Es ist einfach immer wieder gleichermassen spannend wie faszinierend…

Deine Beschreibung der Körpergefühle decken sich mit den meisten Beobachtungen meinerseits wie auch mit den Symptomen, die er anzeigt. Er ist mittlerweile medikamentös gut eingestellt, die Medis verschaffen unserem liebenswürdigen Dackelopa-Clown neue Lebensqualität.

Wenn wir dann noch die Hitzetage hinter uns gebracht haben, geht es uns Allen (wieder) besser; wir dann wieder tief durchatmen können. Bei allem anderen versuchen wir, ihn zu unterstützen, wo wir nur können, damit es ihm gut geht; geniessen den Moment, so wie er es im Gespräch angibt.

Vorallem der Part „Fluffi und ich hatten eine ganz innige Beziehung und Nähe zueinander. Er ist ganz oft noch da. Es geht ihm wieder gut jetzt. Und ich weiß, dass er mich abholen kommt, dass wir uns wiedersehen dort, irgendwann. Das tröstet mich sehr und fühlt sich schön an!“ hat mich sehr berührt; die beiden waren wirklich ein ganz besonderes Team – Stan und Ollie :-).

Der Gedanke, dass Fluffy ihn irgendwann abholen kommt, tröstet auch mich …. und dass es ihm da gut geht, wo er jetzt ist. Und ja, bei Allem wie es ist: er hat in der Tat seinen “dackeligen” Dickkopf bewahrt und tut diesen durchaus kund, wenn ihm etwas nicht passt ;-))

Ein grosses “Merci” für Deine beeindruckend-berührende Arbeit!

Mit herzlichen Grüssen aus der Schweiz

Cécile, Balu und Rasselbande”

(Danke an © Jutta Kuster Photography für das schöne Bild!)

Aron hatte sich verändert seit ein paar Monaten, war extrem angespannt, schreckhaft, bockte, geriet in Panik, ging durch… Seine Besitzerin wusste einfach nicht, was ihm fehlt und was sie noch tun konnte, um ihm zu helfen, als sie sich vor einiger Zeit hilfesuchend an mich wandte. Ich habe mich hineingefühlt, wie es ihm geht und um zu schauen, was geschehen ist. Ja, es ging Aron durch einen Vorfall, der passiert ist, sehr schlecht, was er deutlich zeigte, jedoch nicht verstanden wurde und auch das Vertrauen zu seiner geliebten Menschin war dadurch gestört. Oh ja, die Tierkommunikation kann oft so eine große Hilfe sein und ich freue mich unglaublich über diese wundervollen Bilder und Zeilen als Rückmeldung zu meinem erneuten Gespräch und all dem, was sich seitdem verändert hat! Danke von Herzen liebe Tina für dein/euer Vertrauen!!! Es ist so toll, euch zusammen zu sehen!!! Alles Glück der Welt wünsche ich euch! Ja, jetzt kann es losgehen mit den Abenteuern… sagt Aron ♥

“Liebe Sylvia,

vielen Dank! Ich weiß gar nicht was ich sagen soll…

Anfang des Jahres war er wie ausgewechselt, kaum mehr wieder zu erkennen. Ich habe alles ausprobiert, was nur möglich war, konnte ihm/uns aber nicht helfen. Er hatte plötzlich Panik, hat gebuckelt etc.

Auch wenn ich anfangs sehr skeptisch gegenüber Tierkommunikation war, es hat uns gerettet!!! Es ist unglaublich, wie sehr man Aron in den Gesprächen wiederfindet und wie es ihm von Zeit zu Zeit immer besser ging! Ohne dich und auch meine tolle Physiotherapeutin möchte ich nicht wissen, wie es sonst wäre.

So traurig und heftig die erste Nachricht von Aron damals war, umso schöner ist es jetzt, zu lesen, dass es ihm besser geht! Er ist wieder der „alte“, macht viel Quatsch und ist hochmotiviert! Wie du auch geschrieben hast, ist die Bindung zwischen uns noch viel größer geworden.

Da wir schon lange vorhatten, einen Trail zu besuchen, haben wir es gestern gewagt und sind in einen extreme Trail gefahren. Vor ein paar Wochen hatte er vor Vielem panische Angst und gestern ist er wie ein Profi über alle Hindernisse gegangen! Sogar über eine Hänge- und Rollbrücke!

Ich bin sooooo unfassbar stolz auf ihn!!!! Er ist wieder genau der Aron geworden, den ich von früher kenne, nein er ist noch soo viel besser. :) Ab jetzt heißt es Abenteuer fertig los. Ich freue mich unglaublich, mit ihm viel zu entdecken, egal ob im Gelände, auf Kursen oder in den Urlaub zu fahren!

Ich bin dir liebe Sylvia so wahnsinnig dankbar, wie toll du uns geholfen und mir die Augen geöffnet hast. Vielen lieben Dank für deine unglaublich tolle Hilfe!

Liebe Grüße

Aron und Tina

P.S.: Gerne darfst du das veröffentlichen. Es soll jeder wissen, wie toll du uns geholfen hast!”

Manchmal wissen wir einfach nicht, was los ist, wenn unser Tier Verhaltensauffälligkeiten und Einschränkungen zeigt und wir das Gefühl haben, dass etwas nicht in Ordnung ist. Auch und besonders bei einem noch relativ jungen Hund sind dann die Sorgen schnell groß. Hier kann die Tierkommunikation eine große Hilfe sein, sich hineinzufühlen und die Ursache von Problemen zu finden. Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung…

“Hallo meine liebe Sylvia …

Nochmals tausend Dank, dass Du mit Trixi reden konntest und Dir so schnell Zeit genommen hast ❤

Es stimmt, dass Trixi ziemlich stürmisch beim Spielen sein kann und öfters mal einen Crash mit uns oder auch anderen Hunden hatte. Die Beschwerden hat Sie schon sehr lange … aber niemand konnte richtig helfen.

Meine Mutter war mit ihr beim Hundephysiotherapeut, der alle Blockaden, die Du beschrieben hast, bestätigen konnte! Nach der Behandlung war Trixi so k.o., wie nach den Gassirunden, wenn wir laufen waren. Jetzt bekommt Trixi noch ein paar Behandlungen und hat auch Hausaufgaben bekommen😄

Meine Mutter ist überglücklich, dass Sie jetzt weiß, was Sie tun muss/kann… und dankt Dir auch von ganzem Herzen ❤ Auch weiß Sie, dass sie an sich arbeiten muss … ja, sie war überängstlich, wie du es auch im Gespräch erfahren hast, und hat auch immer regelrecht gesucht, was Trixi fehlen könnte…

Ja, Gedanken prägen den Weg … was ich oft schon zu Ihr gesagt habe. Heute haben wir uns wieder alle zum Gassi gehen getroffen und Trixi hat schon einen sehr viel entspannteren Eindruck gemacht! Sie hat viel länger durchgehalten wie sonst… ohne sich ständig hinzulegen!

Wir sind, dank deiner Hilfe nun auf dem richtigen Weg! Ich denke, eine Heilreise würde ihr bestimmt auch gut tun! 1000 Dank und eine liebe Umarmung von uns ❤

Viele liebe Grüße … Wir sehen uns ja bald zum Seminar!!!

Yvonne”