Beiträge

Nayla wird bald 11 Jahre alt und ihr Frauchen hat mich um ein Gespräch mit ihr gebeten, da es ihr immer wieder nicht so gut geht, sie schlapp ist, nicht gerne spazieren gehen möchte. Es ist ein Auf und Ab in letzter Zeit. (Ich kenne Nayla bereits von einem Gespräch im letzten Jahr.) Und nachdem es ihr im Winter schon einmal ganz schlecht ging, sie eine organische Entzündung hatte, Schmerzen und sie kaum noch laufen konnte, sind die Sorgen und Gedanken natürlich schnell wieder groß, auch wenn tierärztlich alles abgeklärt wurde.

Ich habe mit Nayla gesprochen, mich hineingefühlt und es ging darum, wo sie Beschwerden hat, was sie braucht, sich wünscht, wie sie sich fühlt, um ihr bestmöglich zu helfen und sie zu unterstützen. Nayla ist so eine wundervolle Seele, die viel mit und für ihren Menschen trägt und aufzeigt, wie alle unsere Tiere, die auch unsere Spiegel sind und sich wünschen, dass es uns gut geht! Danke von Herzen für diese Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation mit Nayla ♥

“Hallo liebe Sylvia,

vielen Dank für das ausführliche Gespräch mit meiner Maus. Ich bin gerade wirklich am weinen, weil es mir so so leid tut, dass sie sich schuldig fühlt, wenn es mir schlecht geht.

Eigentlich ist es nichts „neues“, aber es hat mich trotzdem gerade ziemlich getroffen, das mit ihren Worten zu hören. Ich weiss, dass es ein Kreislauf ist und es ist für mich so schwer, ihn zu durchbrechen.

Ich werde aber jetzt alles tun, diese Gedanken weit weg zu schieben, sobald sie kommen und ihr jeden Tag das Gefühl geben, dass alles gut ist, wie es ist (es anzunehmen) & auch aus den schlechten Tagen das Beste zu machen und einfach dankbar zu sein.

Die Nieren und Leberwerte sind völlig in Ordnung bei ihr (im Blut und Ultraschall), aber mit unserer THP arbeiten wir trotzdem daran, beides zu unterstützen gerade.

Ich bin selbst Hundephysio und Osteopathin und sie hat auf Muskelaufbautraining überhaupt keine Lust, die Süße. Meine Praxis ist voll ausgestattet und Nayla hat wenig Interesse, davon Gebrauch zu machen.

Trotzdem wird sie alle 2-3 Wochen wenigstens osteopathisch behandelt und auch hier kann ich deinen Körperscan total bestätigen, was mich bei deiner Arbeit schon beim ersten Mal begeistert hat (dass es so mit meinem Befund übereinstimmt).

Ich danke dir sehr! Wir werden jetzt wieder beginnen, viel mehr zu genießen und anzunehmen! Ich gebe dir gerne mal ein Feedback, wie es uns gelingt ♥

Danke! Liebe Grüße

Nancy”

Mia ist mit ihren 14 Jahren bereits eine ältere Dame und ich wurde um ein Gespräch mit ihr gebeten, in dem es hauptsächlich um ihre körperlichen Probleme, Erkrankungen und Beschwerden ging, aber auch um ihr seelisches Befinden. Wie es ihr geht, ob sie Schmerzen hat, wie man ihr helfen kann, was sie braucht, sich wünscht. Ich habe mich hineingefühlt und mit dieser wundervollen Seele gesprochen.

Trotz ihrer Beschwerden ist sie immer noch lebensfroh und sie hat mir viel erzählt. Auch, dass sie gerettet wurde und dass es ihr da, wo sie herkommt, nicht gut ging. Die tiefe Verbindung und Liebe zwischen ihr und ihrem Menschen hat mich sehr berührt. Ja, Seelen finden sich, die zusammengehören und die Tiere tragen so viel für und mit uns durch alle Höhen und Tiefen des Lebens.

Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Mia ♥

“Liebe Sylvia,

ich möchte mein Feedback mit der Reaktion meiner Schwester und meines Mannes einleiten, mit denen ich Deine Zeilen geteilt habe.

Meine Schwester: Ich musste weinen und bin total geflasht

Mein Mann: Sylvia muss hier irgendwo eine Alexa stehen haben und uns aussspionieren

Deinen Wahrnehmung deckt sich zu 100 % mit Mias Befinden und auch Ihrer Wahrnehmung.

Selbst all das, was Du zu unserer Partnerschaft von Mia erfahren hast, stimmt ohne Einschränkung, auch meine Emotionen, welche sie Dir mitgeteilt hat.

Ich habe geweint, als ich Deine Zeilen ob Eurer Kommunikation las.

Die Blockaden sind bekannt, auch alle anderen Probleme ihres Bewegungsapparates, welche zu einem großen Teil auf ihre Spondyarthrosen und ihr Alter zurückzuführen sind.

Am 28.02. haben wir bei Mia via Ultraschall einen Tumor in Leber und Milz ausmachen können, desweiteren hat sie eine Mitralklappeninsuffiziens, Schilddrüsenunterfunktion und mit Inkontinenz zu tun.

Neben Ihren Medikamenten bekommt Mia Artemisia annua, Heilpilze, Akupunktur, Physio und Osteopathie. Was nicht immer ganz einfach ist, da sie sich noch nie hat gern kämmen oder sonst wie händeln lassen hat. Es war alles irgendwie machbar, aber lieber hat und hatte sie ihre Ruhe.

Mia kam im Alter von 10 Monaten zu uns. Angeblich bissig und mit erhöhtem Schutztrieb. Sie war mit Ihrer Mutter im Alter von 2 Monaten auf Spaniens Straße aufgelesen worden und wurde mit 4 Monaten an eine Familie mit 2 Jungs im Alter von 8 und 10 Jahren vermittelt.

Von da aus kam sie zu uns. Panisch, Angst vor jeder Berührung, Schorf um den kompletten Hals. Als ich ihr das Halsband abnahm, versuchte sie mich zu beißen und pullerte sich komplett ein.

Unser Hündin Lolle (ebenfalls aus Spanien) war ihr Hüterin und Vertraute. Mit Lolles Hilfe kam langsam das Vertrauen welches Mia möglich war/ist. Lolle verstarb am 29.11.2018 mit fast 14 Jahren hier in unseren Armen.

Mia lebt nicht alleine bei uns. Ja, es gibt da einen großen grauen Hund, den sie dir zeigte, aber auch noch drei andere Hunde, die zu unserer Famile gehören.

Ich danke Dir von Herzen für die Kommunikation und auch Mia, dass sie sie zugelassen hat. Darum habe ich sie gebeten. Du weisst ja, sie ist manchmal ein Dickkopf ;-)

Nun werde ich Deine Zeilen noch mal lesen und wahrscheinlich, so wie bei den letzten beiden malen auch – weinen…

Herzlichen Gruß

Bianka

P.S. Ich verfolge Deine FB-Seite schon sehr lange und werde immer wieder auf die Tierkommunikation und ob ich sie denn nun endlich vertiefen möchte, angesprochen. Heißt, sobald als möglich sehen wir uns auch!

Was ich noch vergessen habe – denn ich musste mich erst mal sammeln – Mia hat auch eine chronische Pankreatitis, was zusätzlich die Schmerzem im oberen Bauchraum erklärt.

Gestern und heute habe ich Mia behandelt – mit sehr viel Geduld und wieder mit Vertrauen, da ich jetzt weiß, dass sie meine Hilfe noch möchte. Heute konnten wir sogar wieder an ihre Zähne und ich konnte den Zahnstein entfernen. Ich bin so dankbar!

Liebe Grüße – von Herz zu Herz – Bianka”

Ich habe mit Felice gesprochen, die ich bereits von einem Gespräch vor ca. 4 Jahren kenne. Damals war sie noch nicht so lange in ihrem neuen Zuhause und es gab ein paar Probleme unter den Katzen.

Felice ist gerne draußen und wohnt in einer wunderschönen ländlichen Umgebung, wie sie mir zeigte. Nun wurde ich erneut um Hilfe gebeten, da sie plötzlich starke Schmerzen hatte. Sie wurde bereits untersucht und behandelt, aber es gab keinen direkten Befund und keine Besserung. Es ging vor allem darum, WO sie Schmerzen hat und was dazu geführt hat bzw. passiert ist und wie man ihr helfen kann.

Ich habe mit Felice gesprochen und mich genauestens hineingefühlt (Körperscan). Unter anderem zeigte sie mir während unseres Gesprächs ein Bild von etwas in der Umgebung, was ich nicht zuordnen konnte und das ich wie folgt beschrieb: “Es sind wie schräge Sonnenkollektoren, unten ein Gestell drunter. Es sind einige auf einem Feld, und der Himmel spiegelt sich in der Oberfläche.”

Danke von Herzen für diese Rückmeldung aus der Schweiz zu meiner Tierkommunikation mit Felice ♥ und für die Bilder! Ja, die Lendenwirbelsäule hatte ich ziemlich gespürt und ihre gesamte Hinterhand. Ich hoffe sehr, dass es ihr bald wieder besser geht! Danke für das Vertrauen liebe Christine!

“Liebe Sylvia,

ganz herzlichen Dank, für das Gespräch mit unserer Felice.

Leider geht es ihr gar nicht gut, ein Röntgen ergab einen Bandscheibenvorfall zwischen den Lendenwirbeln. Wir gehen in die Osteopathie und sie hat Schmerzmedi. Der Tierarzt sagt, es braucht viel Zeit. Ist für uns schwer, zu sehen, wie Felice Mühe hat, trotzdem geht es jeweils kurz nach draussen an die Sonne.

Ich habe ihnen Fotos von dem Objekt, das aus Felice Sicht wie Sonnen Kollektoren aussieht, beigefügt. Und die Gestelle sieht man durch das Plastik auch. Darauf sind Schalen, in welchen Erdbeeren wachsen. Es ist für uns immer wieder wie ein Wunder, diese Beschreibungen, welche wir dann zuordnen können.

Herzlichen Dank nochmals und ganz liebe Grüsse

Christine

P.S. Das dürfen Sie gerne veröffentlichen, liebe Sylvia. Herzlichen Dank für alles!”

Ich durfte mit Paula sprechen, die schon eine ältere Dame ist und die sich seit einiger Zeit verändert hat. Vor allem machte ihren Menschen ihre nächtliche Unruhe, die seit ein paar Wochen plötzlich aufgetreten ist, Sorgen. Tierärztlich wurde sie gecheckt und die Vermutung war eine vielleicht beginnende Demenz. Ich habe mich hineingefühlt, wie es ihr geht, ob sie noch mit ihrem Frauchen joggen gehen will, was sie immer so sehr liebte, ob sie Schmerzen hat und was sie braucht, um nachts wieder zur Ruhe zu kommen. Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner berührenden Tierkommunikation mit Paula, wundervolle Seele ♥

“Liebe Sylvia,

ich bin sprachlos, gerührt, ganz aufgewühlt, traurig und zugleich erleichtert. Viele Tränen rennen über mein Gesicht. Kann es gar nicht in Worte fassen. Viele Dinge habe ich selbst gespürt, konnte auch diese nicht in Worte fassen.

Ich liebe es zu joggen. Die Freiheit und den Körper zu spüren. Das Laufen habe ich jetzt fast 11 Jahre mit Paula geteilt. Der Beginn des Loslassens tut weh. Ich will für Paula stark sein und die Zeit genießen, die uns noch bleibt.

Bzgl. der körperlichen Blockaden waren wir beim Tierarzt bzw. einer Osteopathin. Sie lockern die Verspannungen. Die Blase lasse ich auf jeden Fall noch überprüfen.

Absolut sprachlos machte mich die Aussage zum Hundekissen. Ich hatte ihr gestern morgen ein orthopädisches Bett bestellt, weil ich spürte, dass es ihr auf dem alten Kissen zu wacklig ist.

Letzte Nacht schlief ich unten bei ihr und ließ etwas Licht an. Zwischen 1:00 Uhr und 3:00 Uhr nachts ist sie sehr unruhig. Ich habe sie gehalten, das tat ihr gut.

Paula ist mein erster Hund. Niemals im Leben hätte ich gedacht, dass eine Verbindung zum Hund so tief und innig sein kann.

Liebe Sylvia, vielen Dank für diese unfassbare, aufschlußreiche und liebevolle Arbeit. Sie haben mir und Paula jetzt schon sehr geholfen! Ich denke, eine Energiefeld-Heilung täte Paula sicherlich gut! Würden Sie das machen?

Liebe Grüße,

Carmen & Paula

P.S. Übrigens schlafe ich jetzt unten im Wohnzimmer bei Paula. Gestern Nacht hatten wir die erste ruhige Nacht ohne jaulen und zittern! Liebe Grüße und vielen Dank für ihre wundervolle Arbeit! Meine Zeilen dürfen Sie gerne veröffentlichen.

P.S. P.S. Liebe Sylvia, eine kurze Rückmeldung vom Tierarzt-Besuch. Auf der linken Seite blockierte bei Paula der Halswirbel. Unfassbar, wie sie alles spüren können.”

Blues ist nicht ganz gesund. Er hat einige körperliche Probleme und seit einiger Zeit geht es ihm nicht so gut, deshalb bin ich um Hilfe gebeten worden. Danke von Herzen für die schöne Rückmeldung zu meinem Gespräch mit Blues ♥, dieser wundervollen Seele, der nach außen hin so stark wirkt und doch so sensibel ist. Er hat mich unglaublich berührt…

“Liebe Sylvia,

Vielen lieben Dank für deine Nachricht. Ich bin total gerührt und wiedermal begeistert! (Meine Mutter wird dir noch Rückmeldung geben zu deinem Gespräch mit Lilly. Aber ich kann dir verraten, Lilly sucht sehr ihre Nähe und seitdem klappt es viel besser!)

Ich weiß es sehr zu schätzen, dass du dir so schnell Zeit genommen hast, dafür bin ich dir sehr dankbar!

Das Schütteln trat tatsächlich 2 Tage nach der Behandlung auf. Am Montag kommt sie wieder und dann kann ich ihr dank deiner Hilfe die Probleme genau beschreiben. Ich denke, ich werde ein MRT durchführen lassen, um alles auszuschließen.

Ja, Blues ist kastriert, er hatte damals Probleme mit der Prostata und er hat viele Allergien. Wir sind auch bei einer Heilpraktikerin in Behandlung, die uns bis jetzt auch immer sehr gut geholfen hat.

Es ist so schön zu lesen, das Blues weiß, dass ich alles für ihn tue, um ihm zu helfen, denn ich würde wirklich alles für ihn geben. Ja, ich mache mir oft Sorgen um ihn, weil ich nicht möchte, dass er leidet. Er ist so ein tapferer toller Kerl!

Jetzt spreche ich noch mehr mit ihm als vorher, denn das ist tatsächlich vor lauter Sorgen manchmal untergegangen…

Sylvia, ich kann es gar nicht in Worte fassen, aber deine Nachricht hat mich so berührt und zu Tränen gerührt (aber positiv)!!! Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, eine TK in Auftrag zu geben, aber ich hatte auch immer etwas Angst davor.

Deswegen freue ich mich umso mehr über deine Nachricht.

Ich danke Dir von ganzem Herzen ♥ Fühl dich ganz fest umarmt von mir!

Vielen lieben Dank

Aileen”