Beiträge

“Eigene Wege sind schwer zu beschreiben… sie entstehen ja erst beim Gehn…” (Heinz Rudolf Kunze) Dieser Song fiel mir gerade zu unserem Herbst-Gassi-Bild ein… Eigene Wege… Danke an alle, die den Mut haben, ihnen zu folgen…

Wenn du MUSST… (“Wenn du da raus willst… musst du da DURCH…” ganz einfach…)

Ja, das “stark sein” zeigen uns immer wieder die Tiere…

Danke Heidi ♥ “Sylvia, das stimmt. Ich habe diesbezüglich so viel von Ricky lernen dürfen. Da gab es kein jammern und kein lamentieren. Er fiel immer öfter hin, rappelte sich wieder auf und lief weiter. Er musste doch Haus und Garten bewachen, die Mädels und mich beschützen… Ohne jammern bis zum nächsten hinfallen oder bis zum nächsten Anfall. Und immer fröhlich und gut drauf. So bewundernswert.”

Danke Isabell ♥ “Sie haben uns so viel voraus… Danke fürs erinnern!”

Wie einsam und verloren wären wir in dieser Welt… wenn es da nicht jemanden gäbe, der mit uns verbunden ist, mit dem wir auch stillschweigend fortleben, der uns spüren kann… der uns versteht, der da ist, wenn wir ihn brauchen, der uns annimmt, wie wir sind… dem wir uns anvertrauen können, ohne verletzt zu werden, offen, unbeschwert und ohne Angst, wie ein Kind… für den wir immer “genug” sein werden, einfach, weil unsere Herzen gleich schlagen, der uns sanft auf Fehler hinweist und sie uns trotzdem vergibt, weil er liebt… der immer mit uns sein wird, weil Zeit und Raum keine Rolle spielt an diesem Ort, an dem wir uns jederzeit treffen können, ohne ein Wort. Danke für die Tiere und Menschen, für die wir nicht “irgendwer” sind in diesem Leben

Sylvia Raßloff

Danke liebe Anita & Ben / Anita Schneider Fotokunst