Beiträge

die uns begleitet haben… die unsere Lehrer und treuesten Freunde waren…

die uns verändert haben… und für immer tief in unseren Herzen wohnen…

für all die Freude und all die unvergesslichen Augenblicke, die sie uns geschenkt haben…

Für diese Engel, die für immer neben uns gehen werden… und uns wie Sterne den Weg leuchten…

die uns Hoffnung geben… und unsere Seele zum Tanzen bringen…

wenn wir glauben, wenn wir fühlen… wenn wir sehen…

Seelen, die zusammengehören, können sich nicht verlieren.

Es ist das Licht… es ist die Liebe, die uns verbindet… für immer.

(Sylvia Raßloff)

die für immer in unseren Herzen sind… die neben uns wandern… und uns wie Sterne den Weg leuchten… die uns Hoffnung geben… und unsere Seele zum Tanzen bringen… wenn wir glauben, wenn wir fühlen… wenn wir sehen. Nein, sie sind nicht weg. Sie wandern nicht mehr in ihren irdischen Körpern – aber sie sind immer unter uns. Sie sind bei dir, jetzt – und sie werden immer da sein.

„Weine nicht! Hab keine Angst! Ich bin hier. Du kannst mich hören, fühlen, sehen. Es ist nur der Körper, der geht… Nur die leere Hülle… die ausgedient hat… nicht mehr funktioniert. Wir haben ihn nur geliehen… für eine gewisse Zeit… für dieses Leben. Doch wir müssen gehen, wenn es Zeit ist… wenn wir gerufen werden. Die Zeit ist vorherbestimmt… im Buch der Seele geschrieben. Doch ich werde dich für immer lieben!

Weine nicht! Ich bin nicht allein! Ich gehe nach Hause… Dorthin, wo wir alle Zuhause sind. Frei und unbeschwert. Es ist Seelenfrieden. Verbundenheit… Mit allem, was ist. Das Herz warm und die Seele befreit. Leichtigkeit! Angekommen. Im Licht. Eingehüllt in die Wärme. Geborgenheit! Es tut so gut, leicht zu sein, frei zu sein… gleichzeitig überall zu sein… und in deinem Herzen. Keine Sorgen, keine Gedanken, keine Schmerzen.

Weine nicht! Wenn du mich rufst, bin ich ganz nah. Du hast es gespürt. Ich habe dich berührt… ganz sanft an der Hand… Es war nur ein Hauch. Ich bin da, wenn du an mich denkst, wenn du mich brauchst… so, wie du es immer warst… für mich! Der Tod ist nicht das Ende, wollte ich dir sagen, aber du hörtest mich nicht… Vertraue, wollte ich dir sagen… Wir sehen uns wieder! Die Seele bleibt. Ich liebe dich!“

(Sylvia Raßloff)

Danke liebe Marion für deinen Kommentar zu meinem Post gestern Abend https://www.tiere-verstehen.com/aufbau-seminar-2-tierkommunikation-3/ und deine Rückmeldung zu unserem Aufbau-Seminar 2 Tierkommunikation am Wochenende, in dem es um das so wichtige und tief berührende Thema Abschied von unseren geliebten Tieren geht… ♥

“Liebe Sylvia,

ich hatte wirklich arge Bedenken – vielleicht sogar ein bisschen Angst – vor diesem Seminar. Und am Ende war es so berührend, so echt, so offen, natürlich auch manchmal traurig, aber doch so … wunderbar und Mut machend … Zu fühlen, es geht weiter, auch “danach”. Es fehlen ein bisschen die Worte…

Auch darüber, wie Du durch Deine Arbeit ganz unterschiedliche Menschen zusammenbringst und am Ende entsteht dann eine so tolle Gruppe. Ich freue mich riesig auf das nächste Seminar. Leider wird es auch der Abschluss unserer Ausbildung sein, aber wer weiß?

Auch wenn wir aus den unterschiedlichsten Ecken Deutschlands und sogar der Schweiz kommen – es würde mich nicht wundern, wenn sich alle irgendwann bei Angela in Spanien wiedersehen … ;-)

Liebe Grüße und bis Ende Oktober!”

Seelentiere sterben nicht… Sie alle hinterlassen ein Testament…

“Und plötzlich sehe ich diese Augen…Weiß, dass jemand dich geschickt hat… um mich zu trösten, mir zu helfen… die Leere in meinem Herzen zu füllen, die du hinterlassen hast… mich ganz zu machen. Schaue mitten in die Seele und weiß, sie kommt von dir…” (Sylvia Raßloff)

Lange habe ich Jenna und Ihre Menschen begleitet… bis sie gegangen ist im Dezember letzten Jahres -> https://www.tiere-verstehen.com/ jenna-run-free/ Der Schmerz war groß und so sprach ich nochmal mit ihr… dort drüben hinter der Regenbogenbrücke… Doch lest selbst, was sich inzwischen getan hat… Jenna – selbst eine gerettete Seele – hat ihren Menschen jemanden geschickt… (Seelen, die zusammengehören, finden sich… immer.) Jenna, heute wäre dein 12. Geburtstag… Happy Birthday, wundervolles Mädchen!!! Danke! Ich freu mich so auf Jasmin ♥ (“Vergiss nicht, ihnen in die Augen zu schauen… denn da, wo du es vielleicht nicht vermutest… könnte dein Seelentier auf dich warten…”)

“Liebe Sylvia!

Ich bin soooo sprachlos. Kann nicht richtig in Worte fassen, wie es mir geht. Deine Arbeit ist so wundervoll. Sie spendet so viel Trost, Mut, Vertrauen. Danke, dass wir Dich gefunden haben!

Ich bin Dir so unendlich dankbar für Dein Gespräch mit meinem Mäuschen, für all das, was Jenna mir gesagt hat. Habe ihre Worte unzählige Male gelesen! Danke, dass Du das möglich gemacht hast. Du hast mir mit Deinem Gespräch mit meiner Jenna so sehr geholfen! Ich konnte Ballast abwerfen, hinter mir lassen. Ich weiß jetzt, es geht ihr gut!! Das ist alles, was wir immer für sie wollten!

Ich bin nach wie vor traurig, vermisse sie immer, weine oft um diese wundervolle Seele. Diese Leere im Haus und in mir ist oft schwer zu ertragen. Dann kann ich auch mich nur schwer ertragen… Hundemenschen wissen, was ich meine! Doch dann denke ich an Euer Gespräch, an meine lächelnde Seelengefährtin, und ich weiß, sie ist da! Sie ist immer da und begleitet mich. Sie lacht, ist glücklich und sie ist nicht alleine…

Ich hatte einen Traum… Ein paar Wochen nach Jenna’s Tod, bevor Du mit ihr gesprochen hast… Sie spielte in meinem Traum ganz liebevoll und vertraut mit einem schwarzen Hund. Einem Hund, den ich nicht kannte… Zuerst war ich der Meinung, es sei ein Hundekumpel von der schönen, grünen Wiese am Ende des Regenbogens und Jenna hat mich in meinem Traum besucht, um mir mitzuteilen, dass es ihr gut geht…

Trotzdem hat der Traum mich in den folgenden Tagen begleitet… ich fing wieder an, zu lächeln. Freute mich über dieses Zeichen von meinem Mäuschen. Und immer wieder sah ich die Augen des mir unbekannten Hundes… hatte das Gefühl, Jenna ist bei mir! Und dann, kurz bevor deine E-Mail kam, sah ich auf einmal diese Augen durch Zufall bei Facebook… Die Augen aus meinem Traum… Der schwarze Hund… Er ist real!

Ich konnte es nicht glauben, glaubte, mein Gehirn oder meine Augen spielen mir Streiche… Ich musste sofort handeln und ich bin noch immer sprachlos… Und dann kommst Du! Du hast mit meinem Mädchen gesprochen und sie, diese wundervolle und kluge beste Freundin, die immer wusste, was gut für mich ist, sie hat versprochen, mir wieder jemanden zu schicken… Das hat sie Dir gesagt! Und sie hat es getan…

Alles fügt sich zusammen! Es ist so wundervoll!!! Mein Traum. Das Finden des schwarzen Hundes – diese Augen sind unverkennbar. Und Dein Gespräch mit Jenna. Ich bin so aufgewühlt. So sprachlos. Überwältigt… diese Nadel im Heuhaufen zu finden… Aber wir haben uns gefunden! Jenna hat mir/uns Jasmin geschickt! Jasmin, die seit September letzten Jahres auf der Pflegestelle ist, und noch nie eine Anfrage hatte…

Schicksal… Glückliche Fügung… Ein Wunder! Eine Bindung, die so stark ist, dass sie Welten überwindet, um Seelen zusammen zu fügen, die man nicht trennen kann. Meine Jenna wäre stolz auf mich/uns und ich bin mir sicher, sie wird uns begleiten – uns und ihre schwarze Freundin! Ich danke Dir Jenna – bis immer! …

Und ich danke Dir, liebe Sylvia – für Dich, für Deine großartige Begabung, die mir so viel Kraft gibt! Ohne Dich, Deine Worte, Deine Hilfe, Deine Art würde mir was fehlen! Ich bin so gerührt und dankbar! Für alles, was war, was ist und was noch kommen wird! Du bist wunderbar und für mich unersetzlich, denn Du gibst unseren Seelenbegleitern und all den anderen Seelen eine Stimme!

Heute wäre Jennas Geburtstag, ihr 12… Ich denke immer an sie! Und jetzt auch an Jasmin! Ich drück Dich! Von Herz zu Herz… In tiefer Verbundenheit und Dankbarkeit!

Alles Liebe

Chrisi

P.S. Jasmin kommt im März mit dem Transport aus Rumänien. Danke, dass Du sie auf ihrer großen Reise begleitest! Ich bin so gespannt und freue mich riesig über dieses Geschenk und auch meine neue Aufgabe und weiß schon jetzt, Du wirst sie sehr gut kennenlernen! Danke für Alles! Fühl Dich gedrückt! Chrisi & Jenna & Jasmin”