Beiträge

„Tiere haben keine Worte… und sie versprechen auch nichts… doch ihre Liebe ist ECHT… und ihre Sprache kennt keine Lügen.“ (Sylvia Raßloff)

Gekämpft… gehofft…

Sie berühren uns mit ihren Flügeln… manchmal nur ganz kurz… Machs gut Mädi… Lauf, lauf schnell zu deinem Bruder… und mit ihm über die grünen Wiesen dort. Run free… ♥ Das Leben heißt “Loslassen und vertrauen…” in den Weg der Seelen… und dass wir alle gut aufgehoben sind… dass es etwas Größeres gibt, das uns alle auffängt. Die Liebe bleibt… und verbindet uns… für immer. Danke für die Botschaft, die ich deinen Menschen noch überbringen durfte…

“Liebe Sylvia, jetzt muss ich weinen… Danke für die liebevollen Worte. Dann kann ich ab jetzt besser damit umgehen. Ich freue mich für sie, dass sie beide wieder zusammen sind. Ich danke dir von ganzem Herzen!” Danke Carmen…

Was ich gerade tue? fragt Facebook… (O.K. ein kleiner Einblick, neben Rückmeldungen zu sehr berührenden Fällen… Z.B. einem Gespräch, in dem es um die Sorgen, die Trauer und den Abschied von einem “Sternenkind” geht… was auch die Tiere der Familie tief mit uns verbunden tragen und wie sie uns helfen…) Ich durfte mit einer verstorbenen Seele sprechen. Nach 12 gemeinsamen Jahren mit einem Seelenhund an der Seite ist der Abschied unglaublich schwer. Der Schmerz ist groß und viele Fragen bleiben offen… ja auch Zweifel, ob alles so richtig war am Ende. Dann ein Notfall, ein Hund, dem es gar nicht gut geht und wo es immer wieder große Sorgen und Probleme gibt… Auch werde ich mich noch mit einer Hündin verbinden, die ihre Babys verloren hat…

Tiere sind Engel… die zu uns kommen, um uns zu zeigen, was wahre Liebe ist… und sie hinterlassen ganz viel davon, wenn sie gehen… ♥

und genau so ein kleines Wesen hat Silke gefunden, einen Nestling, der hilflos auf ihrem Weg lag. Leider war es ihm nicht bestimmt, lange bei ihr zu sein… “Sie berühren uns mit ihren Flügeln… manchmal nur ganz kurz…” Gestern ist seine Seele einfach weggeflogen… und Silke hat eine liebevolle Abschiedszeremonie für ihren kleinen Miu gemacht, seine wundervolle Seele ins Licht begleitet…

Egal, wie klein sie sind, egal, wie und wo sie uns begegnen, egal, wie lange sie bei uns sind… Sie haben immer auch eine Botschaft für uns, diese wundervollen Seelen und nichts passiert zufällig im Leben… Ich durfte gestern mit Miu sprechen, nachdem er gegangen ist und ins Licht mit ihm sehen… Danke liebe Silke, dass du nicht weggeschaut hast, für ihn gekämpft hast, ihn begleitet und so viel Liebe gegeben… Irgendwann wird er dir als wunderschönes stolzes Rotkehlchen wieder begegnen…

“Das Rotkehlchen als Krafttier: Wenn es uns begegnet, ist es oft auch ein Hinweis, dass es Zeit ist, loszulassen… all das, was keinen Platz mehr in deinem Leben hat… dass es Zeit ist für Veränderung. Das Rotkehlchen steht wie kein anderes Tier für den Neuanfang und für die Hoffnung! Es sagt uns, dass wir trotz schwerer Zeiten nicht unsere Herzen verschließen dürfen und das Vertrauen in das Leben niemals verlieren!” (Sylvia Raßloff)

“Liebe Sylvia,

von Herzen vielen Dank für Deine berührenden Zeilen zu Miu. Für meine Abschiedszeremonie gestern habe ich mir viel Zeit gelassen. Irgendwie verging die Zeit wie im Flug. Ich habe draußen in der Sonne gesessen (Miu neben mir) und Miu noch einen Brief geschrieben. Diesen habe ich zusammen mit Rosenblättern und Federn seiner Mutter in seine kleine Kiste gelegt. Ich habe ihm einen schönen Platz unter unserer Rose ausgesucht. Dort, aber auch im Herzen werde ich mich immer an den kleinen tapferen Kerl erinnern.

Auch Deine ersten Zeilen… Mit dem hellen Licht… Ich habe wenige Minuten, bevor er gegangen ist, die Hände über ihn gehalten und versucht, mir vorzustellen, wie die göttliche Energie von oben durch mich bis hin zu ihn strömt. Kurz darauf war kein Leben mehr in ihm. Ich bin einfach unendlich dankbar, dass ich ihm meine Liebe geben konnte. Er hätte noch viel mehr bekommen. Aber das hat er wohl nicht gebraucht.

Ein großes Dankeschön auch an Dich! Dafür, dass Du Dir so schnell Zeit genommen hast für uns. Das war mir gestern so wichtig! Heute bin ich schon viel beruhigter, weil ich einfach weiß, dass es richtig ist. Ich kann gegen den Fluss des Lebens, oder besser gesagt, die Bestimmung nichts ändern. Also nehme ich es an und vertraue. So, wie Miu es sich auch gewünscht hat. Hab tausend Dank!

Ich sende Dir eine Umarmung und weiterhin viel Kraft, das ganze Leid, was Dir so zu Ohren kommt, zu ertragen. Du bist der Kanal zwischen Tier und Mensch und gibst so vielen Seelen Mut und Hoffnung. Schön, dass es Dich gibt!”