Beiträge

“IRGENDWANN… wenn das LICHT hier immer dunkler wird…

wenn die Sonne untergeht… geht sie IRGENDWO… an einem anderen Ort… genau in diesem Moment AUF. Leuchtend… hell und wunderschön! Und die Tränen des Abschieds… werden zu Tränen der FREUDE dort!” (Sylvia Raßloff)

In diesem Sinne… wünsche ich euch einen Abend voller Licht & Liebe

“Liebe Sylvia, ein Jahr ist es heute her, dass unser Bob über die Regenbogen gehen durfte. Mit deiner liebevollen Begleitung für Bob und uns hat er den Weg gut geschafft und lässt es sich hoffentlich dort gut gehen. Immer wieder herzlichsten Dank dafür. Liebe Grüße Peter & Susanne”

https://www.tiere-verstehen.com/irgendwann-wenn-das-licht-hier-immer-dunkler-wird/

“Irgendwann, wenn das Licht hier immer dunkler wird…

erkennst du tief in ihren Augen… die Sehnsucht der Seele… einfach loszulassen… Es ist einschlafen dürfen… ein Gefühl der Erleichterung… alles loslassen dürfen… und fliegen… Alle Bilder fliegen noch einmal an dir vorbei und es wird immer schneller, wie ein Strudel, der dich ins Licht zieht. Und dann ist es plötzlich ganz leicht… Es ist Schweben… schwerelos… Eingehüllt in die Wärme, das Licht. Es gibt kein Zurück mehr, weil es so schön ist… Man wird aufgefangen… wie in einem warmen Schoß, das Gefühl von… zurück im Mutterleib… Alles auf Anfang. Es ist nach Hause kommen. Es ist das Licht, das hier untergeht… mehr und mehr… nachdem wir uns sehnen. Es ist dort. Das wunderbarste schönste, hellste Licht… Es ist Erkennen. Wir können nicht ewig leben… aber wir dürfen uns für immer lieben. Der Tod ist nicht das Ende… Er ist der Beginn von etwas Neuem. Die Liebe ist wie ein Band… Es wird uns auf ewig verbinden… bis wir uns wiederfinden.”

(Sylvia Raßloff)

erkennst du tief in ihren Augen… die Sehnsucht ihrer Seele… einfach loszulassen. Es ist einschlafen dürfen… ein Gefühl der Erleichterung… alles loslassen dürfen… und fliegen. Alle Bilder fliegen noch einmal an dir vorbei und es wird immer schneller, wie ein Strudel, der dich ins Licht zieht. Und dann ist es plötzlich ganz leicht… Es ist Schweben… schwerelos… Eingehüllt in die Wärme, das Licht. Es gibt kein Zurück mehr, weil es so schön ist… Man wird aufgefangen… wie in einem warmen Schoß, das Gefühl von… zurück im Mutterleib… Alles auf Anfang. Es ist nach Hause kommen. Es ist das Licht, das hier untergeht… mehr und mehr… nach dem wir uns sehnen. Es ist dort. Das wunderbarste schönste, hellste Licht… Es ist Erkennen. Wir können nicht ewig leben… aber wir dürfen uns für immer lieben. Der Tod ist nicht das Ende… Er ist der Beginn von etwas Neuem. Die Liebe ist wie ein Band… Es wird uns auf ewig verbinden… bis wir uns wiederfinden.

(Sylvia Raßloff)

“Der morgige Tag oder das nächste Leben… was zuerst kommt, wissen wir nie.” (Tibetisches Sprichwort)