Beiträge

Wie einsam und verloren wären wir in dieser Welt… wenn es da nicht jemanden gäbe, der mit uns verbunden ist, mit dem wir auch stillschweigend fortleben, der uns spüren kann… der uns versteht, der da ist, wenn wir ihn brauchen, der uns annimmt, wie wir sind… dem wir uns anvertrauen können, ohne verletzt zu werden, offen, unbeschwert und ohne Angst, wie ein Kind… für den wir immer „genug“ sein werden, einfach, weil unsere Herzen gleich schlagen, der uns sanft auf Fehler hinweist und sie uns trotzdem vergibt, weil er liebt… der immer mit uns sein wird, weil Zeit und Raum keine Rolle spielt an diesem Ort, an dem wir uns jederzeit treffen können, ohne ein Wort. Danke für die Tiere und Menschen, für die wir nicht „irgendwer“ sind in diesem Leben

Sylvia Raßloff

Danke liebe Anita & Ben / Anita Schneider Fotokunst

ist es ihre unendliche Freude, uns zu sehen,
Zeit mit uns zu verbringen… die niemals nachlässt.
Es ist so viel, was sie für uns tun, still an unserer Seite…
was uns vielleicht nie so wirklich aufgefallen ist,
was oft im Alltag untergeht…
was uns erst bewusst wird…
wenn es fehlt… wie so Vieles im Leben…
Für die Welt bist du irgendwer… aber für sie…
sind WIR die Welt… ihr Leben lang.

© Sylvia Raßloff