Beiträge

Vielleicht ist es das Schwierigste in unserer heutigen Zeit, einfach DU selbst zu sein und zu wissen, wohin du gehst… Die Tiere sind es, die uns immer wieder erden… die uns auffordern, bei uns zu bleiben… und den Weg des Mitgefühls und der Liebe zu beschreiten… Lasst uns einfach anders sein, als die Welt es uns vorlebt… lasst die Tiere unsere Lehrer sein und uns dem Weg des Herzens folgen…”

(Sylvia Raßloff)

Lucy & Yula ♥

Danke von Herzen für diese berührende Rückmeldung zu meiner Heilreise (Energiefeld-Heilung), über die ich mich unglaublich gefreut habe! Ja, ich behandle auch Menschen, denn es sind die Tiere, die uns Vieles aufzeigen, was gesehen und geheilt werden möchte. Es ging um seelische Belastungen, Ängste und Unsicherheiten… um Gelassenheit und Vertrauen… und es ist so schön, was sich alles verändert <3

“Liebe Sylvia,

es hat sich tatsächlich so Einiges getan, was mein Lebensgefühl angeht! Ich weiss alles viel mehr zu schätzen, was mich umgibt und kann wesentlich entspannter und weniger ängstlich mit Anderen umgehen. Komischer Weise mache ich mir viel weniger Gedanken, was mein Umfeld über mich denken könnte und das macht Vieles leichter!

Luna ist zwar hin und wieder etwas pöbelig, aber das macht mir weniger Angst, als früher und ich kann damit besser umgehen. Sie hat mich übrigens seit langem mal wieder zum spielen aufgefordert, das war ich gar nicht mehr gewöhnt. Ja, ich fühle mich irgendwie befreit! Letztens war ich mit meiner Tochter auf einer Feier und war total entspannt. Weder vorher noch währenddessen war ich nervös. Das war früher kaum möglich, auch wenn es komisch klingt.

Ich würde dich auf alle Fälle gerne noch die zweite Heilreise machen lassen! Was für einen Abstand würdest du dafür für sinnvoll halten? Es ist schon wirklich grossartig, was die Erste bewirkt hat. Vielen lieben Dank dafür!!!

Herzliche Grüße,

Melanie”

Vielleicht ist es das Schwierigste in unserer heutigen Zeit, einfach DU selbst zu sein und zu wissen, wohin du gehst… Die Tiere sind es, die uns immer wieder erden… die uns auffordern, bei uns zu bleiben… und den Weg des Mitgefühls und der Liebe zu beschreiten… Lasst uns einfach anders sein, als die Welt es uns vorlebt… lasst die Tiere unsere Lehrer sein und uns dem Weg des Herzens folgen…