Beiträge

Das ist es, was Filli zu mir gesagt hat… und was uns die Tiere immer wieder sagen…

Danke von Herzen für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Deine Filli ♥ soooo weise, so klug, so treu und voller Liebe… Danke für’s Teilen mit uns!” (Chrissy)

“Es ist genau das, wofür mir eigentlich die Worte fehlen… jedenfalls zur Zeit, und mir ist, als hättest du zu mir gesprochen… es ist immer wieder eine Umarmung, zu wissen, dass es dich gibt und Filli ist so ein kluges Mädchen, wie alle Tiere dieser Welt… danke von Herzen ♥” (Silvia)

“Ihre Filli wird Ihnen immer den Weg zeigen und Ihnen Kraft geben, damit Sie weiterhin Menschen und Tieren helfen können, dafür danke ich Ihnen von Herzen ♥” (Mimi)

Das ist es, was Filli zu mir gesagt hat, schon vor langer Zeit… und was uns die Tiere immer wieder sagen…

Danke für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Ich danke dir so sehr für deine Worte, liebe Sylvia, die mich so sehr berühren und von all dem sprechen, als würdest du in meine Seele schauen, denn auch auch ich bin so unendlich müde…  fühl dich umarmt, mein Engel  ❤” (Silvia)

“Ein wundervoller Text, liebe Sylvia. Genau im richtigen Moment… wir alle haben diese Tage, Wochen wo es uns nicht gut geht. Wo wir uns scheinbar im Kreis zu drehen scheinen. In diesem Momenten zu versuchen nicht aufzugeben, wieder aufzustehen und weiter zu machen… nicht leicht, ich weiß!In diesen Zeiten versuche ich wieder Kraft zu tanken, versuche mir kleine Momente der Stille zu erhaschen- einen Tag am Gipfel oder einen Abend auf einer Alm. Seit meine Patty nicht mehr bei mir ist, gelingt es mir nicht mehr so gut…. ich kann sie immer noch spüren und in schweren Augenblicken ist sie bei mir, ganz nah…. Was wäre das Leben ohne die Tiere?.? Eine trostlose Welt ❣❣❣ Danke für Deine immer so wunderschönen und einfühlsamen Worte… du bist ein Engel 👼” (Iris)

“Du bist müde… so unendlich müde… von Zeit zu Zeit…” (-> https://www.tiere-verstehen.com/du-bist-muede/)… Dieser Text, den ich vor Kurzem gepostet habe, spiegelt genau das, was Viele im Moment empfinden…

Die Welt ist im Umbruch… und wir sind mittendrin. Das Gefühl von Haltlosigkeit, fehlender Sicherheit… ist wie ein Strudel, der uns ins Schwanken bringt, uns den Atem nimmt… und die Frage: Wo geht es hin? Wir fühlen uns machtlos, benommen… vor lauter Lärm, den Nachrichten um uns herum, die nichts Gutes verheißen… uns mitreißen.

Wir wollten “Halt”, “Stopp” rufen… sind jedoch sprachlos, viel zu oft. Manchmal auch wütend, weil niemand uns hört… Hinter der Wut steckt die Angst… und hinter der Angst ist die Liebe… die Sorge um all das, was uns hält. All das, was wir nicht verstehen… was wir fühlen, sehen… was uns stört. Wir sind mittendrin in Veränderungen… Es gibt kein Zurück. Niemand kann uns Sicherheit geben… dabei wollten wir doch nur leben.

Oh nein, wir sind nicht müde… wir sind erschöpft vom Funktionieren – vom Überleben – wie Mutter Erde, die Natur… bis zum kleinsten Tier. Wir sind verbunden… Egal, wo… es ist jetzt, hier! Wir sind so müde von Lügen, Hass und Leid… Was wir brauchen, ist nicht mehr Schlaf… Wir bräuchten Abenteuer, Frieden, Freude, Leichtigkeit. Augenblicke voller Glück… Und das Lachen. Nicht das mit dem Sorgen machen…

Wir brauchen Heilung! Für alle Wesen, für die Natur, die Erde… diese Welt… doch diese Heilung beginnt zuerst in uns selbst. Niemals dürfen wir hoffnungslos sein – für sie, für uns – nicht haltlos im Sturm, wie ein Blatt im Wind… niemals aufgeben! Wir müssen wieder zu uns selbst, zu unserer Stimme, zu unserem Mut zurückfinden… uns verbinden. Nein, wir sind nicht allein!

Was uns antreibt, ist die Liebe… das Fundament ist Vertrauen. Das ist die Kraft, auf die wir bauen… um wiederaufzustehen, das Licht zu sehen, gemeinsam weiterzugehen und zu erkennen: Wir sind nicht machtlos… solange wir STÄRKER ALS DIE ANGST sind.

(Sylvia Raßloff)