Beiträge

Basima ist über die Regenbogenbrücke gegangen…

Wenn hier die Sonne untergeht, geht sie auf der anderen Seite auf… denn es ist nach Hause kommen… ganz leicht werden, ohne die Begrenzung des Körpers, der nicht mehr funktioniert, ohne Leid, ohne Schmerzen… ins Licht gehen! Und unsere Tränen der Trauer/des Abschieds, die wir hier weinen… sind Tränen der Freude und des Glücks dort! Oh ich weiß, dass du freudig erwartet wurdest von deinem Herrchen, von deiner Seelen-Familie, von Djulie! Run free Basima, du wundervolle Seele ♥

Ja, es ist unglaublich berührend, wenn man die erste… und die letzte Tierkommunikation mit einem Tier führt… Liebe Ramona, ich danke dir für deine Zeilen zu meinem Gespräch mit Basima, für dein Vertrauen und unsere Verbundenheit über so viele Jahre! Ich umarme dich und wünsche dir ganz viel Kraft! Von Herzen… Alles Liebe und Gute für Dich!

“Liebe Sylvia,

ich danke dir von Herzen für das berührende Gespräch mit Basima. Das, was du schreibst, ist richtig… Sie ist müde, sehr müde. Kurz danach, am Dienstag, hatte sie wieder einen Anfall. Zwar nicht so schwer, aber sie hatte einen. In diesen Momenten bin ich mir mit meinem Entschluss, sie gehen zu lassen, immer so sicher. Dann am nächsten Tag kommt sie wieder und bringt mir ihr Spielzeug.

Gestern hatte sie z.B. einen sehr guten Tag: sie ist gerannt, auf der Wiese… Dann abends konnte sie sich kaum mehr auf den Beinen halten, ist umgefallen. Vorhin hatte sie wieder einen leichten Anfall. Mittlerweile glaube ich, es durchschaut zu haben: Basima gibt sich Mühe, damit ich sie auch mit den guten Tagen in Erinnerung behalten kann. Und ich hab ihr vorhin versprochen, als ich neben ihr gesessen bin, dass sie nicht mehr viele Anfälle erleben muss, sondern dass sie auch gehen darf, wenn sie noch gute Momente hat. Ich will es nicht rauszögern, bis es gar nicht mehr geht, das hat sie nicht verdient. Natürlich kann ich ihr nicht versprechen, dass dieser Tag dann einer der guten Tage ist, aber ich wünsche es mir für sie. Damit auch sie ihre letzten Momente an dieses Erdenleben in guter Erinnerung behalten kann. Sicherlich werde ich ihr den Abschied so schön wie möglich gestalten. Wenn der Tag gekommen ist…

Liebe Sylvia, ich danke dir für deine Zeit. Es ist so unglaublich schön, dich kennengelernt zu haben. Damals über den Artikel in „Dogs“ 2011. Du hast mir seitdem schon so oft weitergeholfen. Wenn ich mich daran erinnere, dass du die allererste Tierkommunikation überhaupt für mich gemacht hast und diese ja auch mit Basima war… Und ich bin so unglaublich dankbar, dass ich bei dir in den Seminaren war. Das hat definitiv mein Leben bereichert und war wichtig für meinen weiteren Weg!

Sehr gerne darfst du das teilen, aber wenn ich einen Wunsch hätte, wäre es mir lieber, du würdest es erst nach Basimas Reise tun… Wir bleiben im Kontakt und im Herzen sind wir sowieso verbunden!

Ramona”

“Liebe Sylvia,

Basima ist ganz friedlich zu Hause in meinen Armen eingeschlafen – natürlich nicht ohne – boxer- und v.a Basimatypisch – die Hände der Tierärztin abgeschleckt zu haben.

„Es gibt selten ein zu früh, aber oft ein zu spät.“, sagte die Tierärztin zu mir und auch, wenn es ihr heute und auch am Wochenende vergleichsweise gut ging, hatte sie doch am Montag einen heftigen Anfall. Laut TÄin wäre es sehr wahrscheinlich gewesen, dass sie aus so einem nicht mehr rauskommt.

Ich weiß, dass sie nicht wirklich weg ist, sondern nur auf der anderen Seite des Weges.

Ich umarme dich von Herz zu Herz!

Danke für alles ❤️

Ramona”

Danke von Herzen für die so vielen liebevollen Kommentare dazu auf meiner FB-Seite! Danke für euer Mitgefühl ♥

“Ich weine mir Euch… 😢. Erinnerungen kommen hoch. Ich habe gerade erst noch einmal die Sterbebegleitung gelesen. Sylvia hat mir so viel Kraft gegeben. Ich wünsche Euch das auch. Kraft für danach… Denn die Sehnsucht bleibt. Gute Reise kleiner Engel und Grüße an meine Pepa ❤️❤️💕” (Daniela)

“Liebe Sylvia, immer wenn ich wieder eine Kommunikation oder einen Nachruf von Ihnen lese, bin ich so dankbar und froh, dass Sie unsere Constanze 💞 vor 4 Monaten ins Licht begleitet haben.” (Sabine)

Besuch bei PIETAETA Tierbestattungzentrum in Thüringen (->https://www.pietaeta.de/ ) Danke liebe Grit, lieber Olaf für tief gehende Gespräche, Erinnerungen, die Zeit mit euch und euren Tieren und für unsere langjährige Freundschaft ♥ Schön wars!!!

2 Tage… 3 Sterbebegleitungen…

“Wir, die wir uns mit Leben umgeben, das kürzer ist, als unseres… wissen, dass der Abschied kommt, irgendwann. Doch für die Bereicherung, die wir durch sie erfahren… sind wir bereit, unsere Herzen zu verschenken… wohl wissend, dass sie irgendwann gebrochen werden…”

Ich wünsche allen, die diesen Weg gehen oder gegangen sind… für und mit ihren Tieren… ganz viel Kraft. Es ist das Schwerste von allem… und doch ist es die intensivste Zeit, die wir mit ihnen verbringen… die wichtigsten Gespräche, die wir führen… die tiefsten Gefühle, die wir teilen… die schönsten Erinnerungen, die wir gemeinsam durchleben… Und trotz der bittersten Tränen, die wir weinen… ist es etwas ganz Besonderes, sie bis zum Ende des Weges zu begleiten…

Run free Barni ♥ (Es sind immer die besonderen Engel, die viel zu früh wieder gerufen werden…) Run free Gigolo ♥ (Coolster Kater aller Zeiten und weiser Lehrer.) Run free Mae ♥ (wundervolle Seele!) auf den grünen Wiesen dort! Liebe Sabine, liebste Moni, liebe Uschi, ich umarme euch… in Verbundenheit… Alles Liebe!

(Sylvia Raßloff)

Danke Martina 📷 www.martina-kaup.de

Danke von Herzen für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Ich danke Dir so sehr… ich vermisse meine Mae so sehr… sie war und wird immer mein ein und alles sein. Es hat mir das Herz zerrissen sie so leiden zu sehen. Ich danke Dir dafür das DU für uns, besonders für Mae da warst… ♥ … ich weiß das sie jetzt keine Schmerzen mehr hat.. sie war und wird immer etwas ganz Besonderes sein… eine Seele die tief mit mir verbunden war.. und es für IMMER sein wird.. Mae ich LIEBE DICH vom Himmel bis zur Erde und zurück ♥ Danke Dir so liebe Sylvia” (Uschi)

“Danke liebste Sylvia Raßloff für deine Unterstützung in dieser schweren Zeit ❤️ Gigolo ist nun frei und sagt „alles ist gut“!” (Moni)

“Gute Reise ihr schönen Seelen… Ihr hattet so viel Liebe um Euch als ihr gegangen seid und mit einem wundervollen Engel wie Sylvia❤️” (Michelle)

Im Aufbau-Seminar 2 an diesem Wochenende ging es auch und vor allem um das so wichtige Thema Abschied, denn für uns alle kommt irgendwann der Tag und die Tierkommunikation kann hier eine sehr große Hilfe sein. Es ging u.a. um den richtigen Zeitpunkt, um Hilfe für sterbende Tiere und wie wichtig es ist, die Tiere selbst bei all dem mit einzubeziehen, ihre Wünsche zu hören… ja, stark für sie zu sein, sie zu tragen, so wie sie uns tragen, ein Leben lang. Es ging auch um Schuldgefühle, die zurückbleiben können, wenn der Tod plötzlich kommt, Fragen, die offen bleiben, und wie wichtig hier die Verbindung mit den verstorbenen Tieren ist, die uns so viel Trost schenken und uns sehen, erfahren und fühlen lassen, dass der Tod nicht das Ende… die Seele unsterblich ist.

Im Seminar haben wir eine Reise zu unseren verstorbenen Gefährten unternommen und berührende Seelengespräche mit den Tieren der Teilnehmer geführt. Natürlich war dies sehr emotional und auch Tränen sind geflossen, doch wir haben auch gelacht und dieses Seminar hat so viel Erleichterung gebracht, denn es gibt kein größeres Geschenk, als den Tieren auf der anderen Seite zu begegnen und zu hören, was sie uns zu sagen haben, wie weise sie sind! Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung und dieses Bild, in Erinnerung an Bali, wundervolle Seele ♥, der uns erzählt hat, dass er sehr stolz darauf ist, dass er seine geliebte Menschin damals auf ihren Weg geführt, dass dieser mit ihm begonnen hat und er sie heute noch immer wieder begleitet…

“Liebe Sylvia,

ich danke Dir von ganzem Herzen für das gestrige Aufbau Seminar 2. Die Tiergespräche mit den verstorbenen Tieren waren so wundervoll!

Obwohl der Tod meines letzten Hundes bereits 5 Jahre zurück liegt, war das Gespräch mit ihm und die Antworten, die ich und auch die anderen Seminarteilnehmer von ihm erhalten haben, so wunderbar, ergreifend, liebevoll und auch lustig.

Ich bedanke mich herzlich bei Dir, dass Du uns auch diese Tiergespräche gezeigt und gelehrt hast! Und ich bedanke mich bei allen anderen Seminarteilnehmern für Ihr Vertrauen und die schöne Atmosphäre, die dieses Seminar wieder bei Dir hatte.

Trotz der Pandemie und den Abstandsregeln hast Du wieder einen ganz friedvollen und intimen Platz für uns gezaubert – bei Dir kann man sich einfach nur wohl fühlen!

Auf meiner Rückfahrt fuhr ich durch einen Wolkenbruch. Als er endlich vorbei war und ich in den Rückspiegel schaute, sah ich einen wunderschönen, kräftigen Regenbogen! Der passte einfach für diesen emotionalen Tag, an dem wir doch sehr oft auf der anderen Seite des Regenbogens waren, um geliebte Tiere zu treffen …

Ich Danke Dir liebe Sylvia und ich freue mich schon auf das Profi Seminar im Juli ♥

– Deine Martina”

Raphael hat seinen Freund verloren, seinen geliebten Weggefährten, mit dem er sein ganzes bisheriges Leben zusammen war. Seine Trauer war unendlich groß und sein Zustand hat sich seitdem immer mehr verschlechtert… Keine Freude, kein Spielen, Abwesenheit, Antriebslosigeit und auch körperliche Symptome, wie Durchfälle kamen hinzu sowie einiges, das er auch für seine Menschen trägt.

Ich wurde um Hilfe und Unterstützung durch eine Heilreise (Energiefeld-Heilung) gebeten, nachdem ich bereits vor einiger Zeit mit Raphael, als auch mit seinem verstorbenen Gefährten gesprochen hatte. So bin ich also für und mit Raphael gereist und natürlich ist er in meiner Reise auch seinem Freund Wulle begegnet, der mit ihm sprach und auch wichtige Botschaften hatte. Es war so schön und berührend, dieses Wiedersehen! Und Wulle hat uns die ganze Zeit begleitet, so wie er oft auch bei seiner Familie ist und über sie wacht.

Auch zeigten sich in dieser Reise während der verschiedenen heilenden Prozesse, die ich durchführe, immer wieder wunderschöne bunte Schmetterlinge, die über Raphaels Kopf und um ihn herum flogen, denen er fasziniert nachschaute. Nachdem ich seinen Menschen das, was ich in dieser Heilreise gesehen und gemacht habe, schrieb, war ich total geflasht und berührt, welchen Bezug es mit den Schmetterlingen auch im realen Leben auf sich hat…

(neben der Botschaft, für die sie stehen… Sie sind das Sinnbild der Unsterblichkeit, stehen für Erneuerung und Vertrauen. Man sagt, sie sind der Geist der Verstorbenen, die über uns wachen und uns daran erinnern, dass der Tod nicht das Ende ist. Sie wollen uns die Leichtigkeit und Freude wieder zurückbringen und uns von Sorgen und Trauer befreien. Sie stehen für den Beginn von etwas Neuem!)

Danke von Herzen für diese so schöne erste Rückmeldung nach meiner Heilreise und das Video von den Schmetterlingen, die in die Freiheit fliegen ♥

“Liebe Sylvia,

herzlichen Dank für deine Nachricht und deine Arbeit mit Raphael.

Wir sind zu Tränen gerührt und hoffen, dass es ihm bald besser geht! Auch die Buschblüten wenden wir regelmäßig an. Dass Wulle sich gezeigt und mit ihm gesprochen hat, hat uns sehr berührt! Für uns eine wunderbare Bestätigung, denn er ist so sehr präsent und spürbar in diesen Tagen für uns.

Auch die Schmetterlinge, die sich gezeigt haben, sind für uns eine wertvolle Bestätigung! Wir sammeln in unserer Freizeit Schmetterlingsraupen von Brennnesseln an Straßenrändern, bevor die Seitenstreifen abgemäht werden, füttern sie und lassen sie nach ihrer Transformation wieder in die Freiheit fliegen.

Wir haben die ersten 100 die letzten Tage fliegen lassen und Raphael ist immer dabei und liebt es, sie aufsteigen zu sehen! Mittlerweile haben wir über 500 Schmetterlingen die Freiheit geschenkt und weitere ca. 500 – 600 sind noch verpuppt. Wir hoffen, mit unserem Tun, etwas zur Erhaltung dieser wundervollen Spezies beizutragen.

Leider fehlt noch das Verständns, die Straßenränder nicht so früh abzumähen bzw. in Blühstreifen umzuwandeln. Wir wollten nicht darüber urteilen und jammern, sondern aktiv etwas tun. Wir sind der Überzeugung, dass jedes Wesen hier einen kostbaren Beitrag für diese Erde leistet, auch oder gerade im Kleinen.

Raphael begleitet uns stets bei unseren Streifzügen durch die Natur, wartet geduldig, bis wir die Raupen eingesammelt haben und ist immer dabei, wenn wir sie fliegen lassen. Er schaut ihnen immer noch lange nach. Deine Schilderung von der Reise mit der weißen Büffelfrau am Meer klingt auch immer noch in uns nach und rührt uns zu Tränen.

Wir haben nach Wulles Tod versprochen, mit Raphael ans Meer zu fahren. Wulle liebte das Meer und er wollte, dass Raphael das Meer kennenlernt. Leider hat das zu seinen Lebzeiten nicht mehr geklappt. Also fuhren wir nach seinem Tod an die Ostsee und es waren einige unbeschwerte Tage letztes Jahr, denn Raphael schien so glücklich am Meer zu sein.

Er lief mit den Wellen und er schien begleitet zu sein… und die Wellen spülten tatsächlich bunte Steine an den Strand (so, wie du es gesehen hast) und ich suchte, ob ich nicht einen kleinen Bernstein finden könnte. Raphael war da ganz dicht an meiner Seite…

Ganz herzlichen Dank für alles und dein Wirken!

Liebe Grüße

Andrea und Veronika”

Übrigens… Der Bernstein ist ein kraftvoller Heil- und Schutzstein. Vor allem ist er als Stein der Lebensfreude bekannt! Er beruhigt und kann Depressionen und Ängsten lindern!