Beiträge

Manchmal ist es so, dass Menschen den Tod eines Tieres nicht verarbeiten können, selbst nach Jahren nicht, vor allem, wenn dieser plötzlich und unvorbereitet kommt… die unausweichliche Entscheidung, sie zu erlösen. Hier können die Seelengespräche eine sehr große Hilfe sein, um nochmal mit ihnen Kontakt aufzunehmen, Fragen zu klären und Dinge, die ungesagt blieben, weil alles einfach viel zu schnell ging. Danke von Herzen für diese berührende Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Masha ♥ wundervolle Seele, die aus Spanien kam und aufgrund ihrer Krankheiten so eine große Kämpferin war. Es war und ist eine sehr tiefe Verbindung und unendliche Liebe, so viel Dankbarkeit! Ja, sie wünschen sich so sehr, uns wieder glücklich zu sehen… und es macht mich sehr glücklich, wenn ich helfen kann, mit dem schmerzhaften Verlust besser umzugehen…

“Liebe Frau Raßloff,

ein Gefühl der Angst und des Zweifels haben mich lange abgehalten, Ihre Kommunikation mit meiner Masha zu lesen. Was ist, wenn alle meine Befürchtungen eingetroffen sind? Habe ich alles richtig gemacht in Mashas Leben? Hat Masha mir verziehen, dass ich meine Maus so unvorbereitet über die Regenbogenbrücke habe gehen lassen?

Nun habe Ihre Zeilen gelesen. Dank Ihrer Kommunikation kann ich nun endlich beginnen, meinen inneren Frieden wieder zu gewinnen. Die Gewissheit, dass Masha mich immer noch unendlich liebt, mich sehr vermisst und sehr oft bei mir ist, geben mir wieder Lebenskraft und positive Energie. Der Schmerz über Mashas Tod beginnt sich zu verändern. Es kommen immer öfter die schönen Erinnerungen an die langen Spaziergänge mit meiner Maus, an ihre Zärtlichkeit, an ihr Vertrauen, an ihre Liebe.

Der plötzliche und unvorbereitete Gang über die Regenbogenbrücke für meine Seelengefährtin, das für mich das Schlimmste war, was ich bisher in meinem Leben entscheiden musste, liegt nicht mehr so schwer auf meinem Herzen, da sie gut in der anderen Welt angekommen ist und sich dort sehr wohlfühlt mit ihren Hundekameraden/innen. Sie hat das Licht erreicht und wartet nun auf mich. Ich sende Ihnen eine herzliche Umarmung und ich bin Ihnen so unendlich dankbar!

Liebe Grüsse

Conny

P.S. Sie können diese Zeilen sehr gerne veröffentlichen, vielleicht als Hilfe für jemanden, der in der gleichen Situation wie ich ist.”

“Die Augen eines alten Tieres…

sprechen eine besondere Sprache…
spiegeln die Geschichte eines ganzen Lebens…
erzählen von Schicksal und Gelassenheit…
tragen so viel Liebe, Vertrauen…
und die Ahnung von Abschied in sich…
lassen uns innehalten, in ihnen versinken…
um uns zu erinnern… dieses Gefühl…
diese besonderen Augenblicke festzuhalten…
ganz tief in unseren Herzen zu speichern…

für die Zeit danach.” (Sylvia Raßloff)

Liebste Schoko, als ich dich das letzte Mal sah, kamst du mir mit einem ruhigen Schwanzwedeln entgegen. Du hast uns immer so liebevoll begrüßt und dich dann zu unseren Füßen gelegt, um unseren Gesprächen in der gemütlichen Küche deines Zuhauses zu lauschen. Es ging dir nicht mehr gut und wir alle wussten, dass du dich bald auf den Weg machen wirst.

Gestern nun erhielt ich dieses Bild mit der Nachricht, dass du gegangen bist… Kennengelernt habe ich dich vor vielen Jahren, als ich noch ganz am Anfang dessen stand, was ich heute tue… und ich habe mich erinnert an unsere Suchbilder, dein Sein… dankbar für eine tiefe Freundschaft mit deinen Menschen.

Machs gut, kleine Freundin, große Lehrerin und Persönlichkeit… Ich weiß, du wirst auch meiner Filli da oben ganz viel erzählen, und allen anderen ganz viel beibringen von deiner Gelassenheit, von deinem Leben mit deinen Gefährten, wie das ist, eine nicht so schöne Vergangenheit zu haben und wieder zu vertrauen.

Ich weiß, der Leo hat dich abgeholt, du bist jetzt leicht und frei und wirst immer mal wieder vorbeischauen, stolz, denn dein Platz wird nicht leer bleiben. Liebe Gabi, lieber Benno, wir umarmen euch!

Run free Schoki-Maus ♥

Wenn unsere Tiere alt sind, wenn sie krank sind, möchten wir sie bestmöglich begleiten… und so oft geht es hierbei um die Frage… ob es Zeit ist, sie gehen zu lassen… oder möchten sie noch bleiben? Wann ist es Zeit? Was ist das richtige für sie, denn auf keinen Fall möchten wir, dass sie leiden! Ja, es ist das Schwerste von allem, diesen Zeitpunkt zu finden… denn unsere Angst, unsere Tränen verwischen den Blick. Selbst wenn die Tiere mehr als bereit sind, zu gehen, erlebe ich es so oft, dass sie warten möchten… bis WIR, ihre geliebten Menschen soweit sind… denn sie machen sich nicht Sorgen um sich selbst, sondern um UNS… und wie wir damit zurecht kommen. Es berührt mich immer wieder, wie wichtig ihnen genau das ist… zu wissen, dass wir stark genug sind, dass alles gut ist! Hier heißt es wirklich, behutsam vorzugehen, denn Abschied nehmen ist ein Prozess, in dem Mensch und Tier gemeinsam entscheiden… um sich dann in tiefer Dankbarkeit und innerem Frieden zu verabschieden von diesem Leben… damit die Seele wieder frei sein kann. Ja, es berührt mich immer wieder… wie sehr sie uns lieben ♥

Danke von Herzen liebe Myriam für deine Rückmeldung zu meiner Begleitung und Sterbebegleitung für Reja! Ihr habt das so toll gemacht… eingehüllt in unendlicher Liebe und Frieden durfte sie gehen. Ich weiß, wie schwer es ist, doch Du warst so stark für sie… und ja, es tut sogar körperlich weh. So viel Liebe, so viele Jahre, so viele Erinnerungen. Dieser Herzschmerz, er gehört dazu und ich glaube, genau dieser Schmerz will uns zeigen, dass wir weiter verbunden sind… über das Band der Liebe zwischen uns! Nun ist sie wieder als “weisser Wind” unterwegs und ich spüre so viel Leichtigkeit und Freude! Run free, du wundervolle Seele ♥

“Guten Abend liebe Sylvia,

bitte entschuldige, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Doch nach wie vor finde ich fast keine Worte! Jetzt ist es schon eine Woche her, wo wir Reja freigaben auf ihre letzte grosse Reise. Aus tiefster Liebe zu ihr, konnte ich letzte Woche diesen Entscheid fassen.

Heute weiss ich, dass ich getragen war von der Liebe zu Reja und von der geistigen Welt. Und natürlich auch durch deine Heilreisen mit Reja… sie schenkten mir Vertrauen, Klarheit und das Getragen sein. In diesem Moment der Entscheidung bekam ich eine Kraft, die sich nicht zu beschreiben lässt. Mein Herz tut so weh, auch das Organ… weisst du, was ich meine? Mir fehlen einfach die Worte. Doch ich spüre Reja ganz nahe bei mir. Heute durften wir ihre Asche nach Hause holen und sie wird bei mir ganz nahe sein und einen Teil übergebe ich an ihre Lieblingsplätze in der Natur.

Von ganzen Herzen möchte ich mich nochmals bei dir bedanken für deine so liebevolle Begleitung und dein Mitunssein. Ich werde mich wieder bei dir melden – auf jeden Fall. Schön gibt es dich!

Ich drücke dich fest!

Myriam

P.S. Liebste Sylvia, ja, es war wie eine Herkulesaufgabe für mich und ich hatte so oft Angst, das Zeichen von Reja nicht wahrzunehmen… „wann es Zeit ist“ 😔 doch mit viel Liebe, Geduld und Vertrauen zu Reja und zu guter letzt zu mir selbst habe ich es wirklich zu spüren bekommen, wann der Zeitpunkt gekommen ist, sie auf der Erde loszulassen! Ich habe dich ganz fest bei uns gespürt… auch du hast mir die Kraft gegeben, Reja aus grösster Liebe frei zu geben ins Regenbogenland! Sie wird immmmmer fehlen… doch ich spüre auch, dass sie jetzt wieder als „weisser Wind“ unterwegs ist und lauter Schabernack im Kopf und im Herzen hat ♥ Ich danke dir für alles und wünsche dir eine liebevolle Zeit… Auch ich sehe sehr oft dich und Filli…”

und man nicht mehr weiter weiß… kann ein Gespräch so viel helfen… über die Tiere und auch Menschen, die uns verlassen haben… um all die Fragen zu beantworten, die uns beschäftigen… all die Zweifel… die Tränen, die nicht versiegen. Ob alles richtig war… und überhaupt… zum “Danach”… wie es dort ist… zur Wanderung der Seelen… ob wir Zeichen erhalten… was wir für sie tun können… und ob wir uns wiederfinden. Ja, der größte Trost in der unendlichen Trauer ist der Kontakt mit den Verstorbenen… zu wissen, dass es ihnen gut geht, dass sie gut aufgehoben sind – den Frieden, der dort ist, zu spüren… dass wir uns nicht verlieren können… ihre unendliche Liebe und Weisheit zu erfahren. Sie wünschen sich so sehr, dass wir stark sind, dass wir wieder glücklich sind… und all das, was sie uns gegeben und gelehrt haben, in uns tragen, es weitergeben und LEBEN! Um all das geht es in meinem Aufbau-Seminar 2 Tierkommunikation, denn es ist so wichtig, das Thema Abschied, das auf uns alle zukommt, irgendwann…

Danke liebe Yvonne ♥ für unser “Trauer-Gespräch” gestern und dass ich dich schon so viele Jahre kenne und euch begleiten durfte…

“Hallo meine Liebe 🌹 …

Tausend Dank für das wunderbare, schöne Gespräch und Deine Zeit! … Du glaubst gar nicht, wie sehr mir das geholfen hat! Die Fragen hatten mich so gequält und in allem “blockiert”. Gänsehaut hab ich jetzt noch…

Als ich dann ins Geschäft gefahren bin, kamen richtige Freudentränen… und plötzlich kam hier die Sonne raus, obwohl es den ganzen Tag trüb war… Ich konnte wieder ein wenig lächeln und hab den restlichen Tag gut vorbei gebracht.

Ich hätte noch ewig mit Dir reden können, auch wenn die Arbeit schon wieder gerufen hat, so wie bei Dir auch … Es war so wichtig! … Danke das Du mir mit deiner Heilreise helfen kannst.

Freu mich so, Dich im Januar auf dem Basisseminar wiederzusehen! (Hab die Meditationen und das Interview auf deiner Seite gefunden… werd ich mir morgen gleich bestellen 🥰 )

Danke für alles, Danke für die jahrelange Begleitung für mich und meine Fellnasen, Danke, dass es Dich gibt 🌹

Bis Bald!

Deine Treue Kundin Yvonne mit Balou und Gismo im Herzen”

Danke von Herzen für eure Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Liebe Yvonne, es freut mich unglaublich für dich, dass dir Sylvia Raßloff durch dieses Gespräch so viel helfen konnte!! Ich spüre deinen Schmerz in vielen deiner Beträge und wünsche dir, dass du nun loslassen kannst und besser mit dem schweren Verlust leben kannst 💔 Die Vorfreude auf das Seminar bei Sylvia soll dir ein Lächeln ins Herz zaubern 💕” (Monika)

“Ja, das tut es ❤ Das Gespräch war schon so eine große Hilfe … es sind tausende Felsbrocken von mir gefallen 🙏🐾❤” (Yvonne)