Wenn du bei ihnen bist, ist nichts mehr wichtig… Sie führen uns zurück zu uns selbst… zeigen uns, wer wir wirklich sind… ohne Make up, ohne Maske… ohne Kleidung. Der ganze Schick, der nach außen in unserer Menschenwelt so wichtig ist… all das, was man sehen… aber nicht fühlen kann. Sie sehen nur unser Innerstes selbst… fühlen dein Herz, deine Seele… Sie hören, was hinter den Worten steckt… nicht, wie gewählt du dich ausdrückst… Sie spüren, ob du „echt“ bist, ehrlich… authentisch.

Sie führen uns zurück zu uns selbst… bringen uns dazu, innerzuhalten… den Moment zu leben… und nur uns selbst zu sehen. Der Mensch, der hinter all der Fassade steckt, kommt zum Vorschein… weil er so ist… wie er ist… geliebt, geküsst… wertgeschätzt. Jeder Stupser, jede Berührung, jeder Blick… all die Wärme und Zuneigung, die sie geben, gelten allein dir. Nicht dem, was du darstellst oder sein könntest… Nicht dem, was andere von dir erwarten… Und es tut so gut…

Es tut so gut… einfach DU SELBST zu sein… einfach ZU SEIN… und all die Liebe und Wärme in dich aufzusaugen, die sie dir schenken… diesen Moment. Zu fühlen… mit dem Herzen… und der reinen Seele des Kindes in uns, das längst vergessen war. Es ist das größte Geschenk, das wir erhalten können. … Manchmal braucht man die Stille der Tiere, um sich von den Menschen zu erholen… zu erkennen, was wirklich wichtig ist… und sich selbst zu finden.

(Sylvia Raßloff

“Das ist das Schöne bei den Tieren… du kannst einfach SEIN… aus der Oberflächlichkeit heraustreten und die Maske abnehmen, die uns davor schützt, verletzlich zu sein. Es ist so einfach… weil die Tiere so ehrlich sind.” (Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.