“Ich hoffe, dass du irgendwann einfach müde wirst von diesem Leben, weil jeder Tag hier ein bisschen dunkler wird und deine Seele wegfliegt, wenn du träumst. Dass du in meinen Armen einschläfst und ich diesen Funken Erleichterung ganz tief in mir spüren werde, weil es gut ist. Dass du mir eines Tages sagen wirst: Weine nicht, ich sterbe nur! Wir sehen uns wieder, auf den grünen Wiesen dort, wo unser aller wahres Zuhause ist. Wo alles so leicht ist und wir wieder jung…“ (Sylvia Raßloff)

Filli… ich habe sonst so viele Worte… wollte etwas über dich schreiben… doch jetzt fehlen sie mir… genau, wie du… es ist so schwer.

Du bist und warst meine große Liebe, Seelengefährtin, Freundin, engste Vertraute… warst immer da, ganz nah bei mir… mich zu begleiten – durch alle Zeiten. Fast 11 Jahre… Jetzt bist du nicht mehr hier.

Du hast mich immer wieder zu mir selbst geführt, mich getröstet, gehalten, mich tief in der Seele berührt… ja, so unendlich viel gelehrt.

Wir sind Eins – Herz und Seele – waren so gleich… und ich weiß, wir haben uns genau deshalb gefunden. Ich danke dir so sehr!

Du warst die beste Kollegin… durch alle Gespräche mit den Tieren, hast die Seminarteilnehmer willkommen geheißen, mit mir mein Buch geschrieben… Ja, es ist auch für immer eine Erinnerung an dich!

Nein, es war nicht immer leicht und jetzt ist alles so leer… Wo sind die Jahre geblieben? Mein Mädchen, mein Mäusekind… mein Lachen, mein Glück. Ich werde dich immer lieben… bis zum Himmel und zurück!

Seelen, die zusammengehören, können sich nicht verlieren. Für immer Du, für immer wir… für immer verbunden. Ich weiß noch nicht, wie… aber es wird weitergehen.

Und ich weiß, wir werden uns wiedersehen… ♥

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.