Basima ist über die Regenbogenbrücke gegangen…

Wenn hier die Sonne untergeht, geht sie auf der anderen Seite auf… denn es ist nach Hause kommen… ganz leicht werden, ohne die Begrenzung des Körpers, der nicht mehr funktioniert, ohne Leid, ohne Schmerzen… ins Licht gehen! Und unsere Tränen der Trauer/des Abschieds, die wir hier weinen… sind Tränen der Freude und des Glücks dort! Oh ich weiß, dass du freudig erwartet wurdest von deinem Herrchen, von deiner Seelen-Familie, von Djulie! Run free Basima, du wundervolle Seele ♥

Ja, es ist unglaublich berührend, wenn man die erste… und die letzte Tierkommunikation mit einem Tier führt… Liebe Ramona, ich danke dir für deine Zeilen zu meinem Gespräch mit Basima, für dein Vertrauen und unsere Verbundenheit über so viele Jahre! Ich umarme dich und wünsche dir ganz viel Kraft! Von Herzen… Alles Liebe und Gute für Dich!

“Liebe Sylvia,

ich danke dir von Herzen für das berührende Gespräch mit Basima. Das, was du schreibst, ist richtig… Sie ist müde, sehr müde. Kurz danach, am Dienstag, hatte sie wieder einen Anfall. Zwar nicht so schwer, aber sie hatte einen. In diesen Momenten bin ich mir mit meinem Entschluss, sie gehen zu lassen, immer so sicher. Dann am nächsten Tag kommt sie wieder und bringt mir ihr Spielzeug.

Gestern hatte sie z.B. einen sehr guten Tag: sie ist gerannt, auf der Wiese… Dann abends konnte sie sich kaum mehr auf den Beinen halten, ist umgefallen. Vorhin hatte sie wieder einen leichten Anfall. Mittlerweile glaube ich, es durchschaut zu haben: Basima gibt sich Mühe, damit ich sie auch mit den guten Tagen in Erinnerung behalten kann. Und ich hab ihr vorhin versprochen, als ich neben ihr gesessen bin, dass sie nicht mehr viele Anfälle erleben muss, sondern dass sie auch gehen darf, wenn sie noch gute Momente hat. Ich will es nicht rauszögern, bis es gar nicht mehr geht, das hat sie nicht verdient. Natürlich kann ich ihr nicht versprechen, dass dieser Tag dann einer der guten Tage ist, aber ich wünsche es mir für sie. Damit auch sie ihre letzten Momente an dieses Erdenleben in guter Erinnerung behalten kann. Sicherlich werde ich ihr den Abschied so schön wie möglich gestalten. Wenn der Tag gekommen ist…

Liebe Sylvia, ich danke dir für deine Zeit. Es ist so unglaublich schön, dich kennengelernt zu haben. Damals über den Artikel in „Dogs“ 2011. Du hast mir seitdem schon so oft weitergeholfen. Wenn ich mich daran erinnere, dass du die allererste Tierkommunikation überhaupt für mich gemacht hast und diese ja auch mit Basima war… Und ich bin so unglaublich dankbar, dass ich bei dir in den Seminaren war. Das hat definitiv mein Leben bereichert und war wichtig für meinen weiteren Weg!

Sehr gerne darfst du das teilen, aber wenn ich einen Wunsch hätte, wäre es mir lieber, du würdest es erst nach Basimas Reise tun… Wir bleiben im Kontakt und im Herzen sind wir sowieso verbunden!

Ramona”

“Liebe Sylvia,

Basima ist ganz friedlich zu Hause in meinen Armen eingeschlafen – natürlich nicht ohne – boxer- und v.a Basimatypisch – die Hände der Tierärztin abgeschleckt zu haben.

„Es gibt selten ein zu früh, aber oft ein zu spät.“, sagte die Tierärztin zu mir und auch, wenn es ihr heute und auch am Wochenende vergleichsweise gut ging, hatte sie doch am Montag einen heftigen Anfall. Laut TÄin wäre es sehr wahrscheinlich gewesen, dass sie aus so einem nicht mehr rauskommt.

Ich weiß, dass sie nicht wirklich weg ist, sondern nur auf der anderen Seite des Weges.

Ich umarme dich von Herz zu Herz!

Danke für alles ❤️

Ramona”

Danke von Herzen für die so vielen liebevollen Kommentare dazu auf meiner FB-Seite! Danke für euer Mitgefühl ♥

“Ich weine mir Euch… 😢. Erinnerungen kommen hoch. Ich habe gerade erst noch einmal die Sterbebegleitung gelesen. Sylvia hat mir so viel Kraft gegeben. Ich wünsche Euch das auch. Kraft für danach… Denn die Sehnsucht bleibt. Gute Reise kleiner Engel und Grüße an meine Pepa ❤️❤️💕” (Daniela)

“Liebe Sylvia, immer wenn ich wieder eine Kommunikation oder einen Nachruf von Ihnen lese, bin ich so dankbar und froh, dass Sie unsere Constanze 💞 vor 4 Monaten ins Licht begleitet haben.” (Sabine)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.