und ich höre Vögel zwitschern. Bin durch einen Wald gelaufen, wie ein Märchenwald, ganz dicht stehen die Bäume und ich laufe ganz weich auf grünem Moos. Jeden Moment erwarte ich, hinter einem Baum jemanden zu sehen, aber da ist Keiner. Trotzdem bin ich nicht allein. Es ist ein Flüstern, aber ich sehe niemanden. Eine fremde Sprache. Mehrere Stimmen, immer wieder, die mich von Baum zu Baum weiterlaufen lassen…

“Erinnerst du dich an den Wald… in dieser anderen Welt. Da komme ich her. Von da, wo alle verlorenen Seelen zuhause sind, die gesucht und gefunden werden wollen. Irgendwann… Um wieder ein ganzes zu werden! Ich helfe ihnen! Das ist meine Aufgabe. Dort wird sie mich finden, jederzeit, wenn sie mich braucht, werde ich da sein und sie begleiten, egal, wo sie ist….”

(aus meinem Gespräch mit “Hannibal” Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.