Ich kenne Mo und sein Frauchen bereits seit einigen Jahren, seit sie damals zusammen in meinen Seminaren waren. Ich erinnere mich noch, wie der Süße bei der Meditation einfach keine Ruhe geben wollte, weil er es komisch fand, wie alle da lagen :-) Und als ich ihn später dann, als ein Zahn abgebrochen war und er in Narkose musste, wegen der Bedenken bezüglich seines Herzens energetisch unterstützt habe. Lange haben wir nichts gehört und Mo ging es gut, doch das ist nun anders…

Eine schwere Erkrankung wurde festgestellt und sein Frauchen bat mich deshalb, mit ihm zu sprechen. Danke von Herzen für diese berührende Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Mo ♥ wundervolle Seele! Sein graues Schnäuzchen, seine Weisheit und die tiefe Liebe zwischen euch berühren mich sehr! Es ist unfassbar, was die Tiere für uns tun! Ich umarme dich ganz fest, liebe Anna-Maria. Ja, ich habe das Gefühl, er möchte aus einem ganz bestimmten Grund noch etwas bleiben…

“Liebste Sylvia,

entschuldige meine verzögerte Antwort. Ich musste erst mal alles „sacken lassen“, verstehen, begreifen. Das Handy weglegen, kuscheln, denken, mal wieder was essen. Deine Worte haben meine Seele und meinen Geist beruhigt. Ich danke dir sehr, für dieses unglaubliche Gespräch mit meinem Schatz und für diese wundervollen Zeilen.

Er ist für mich unglaublich einzigartig. Ich kann meine Liebe, die ich ihm gegenüber empfinde, kaum in Worte fassen. Ich bedanke mich jeden Tag bei ihm, am liebsten jede Stunde. Und wir beten, jeden Abend. Gestern hatten wir uns ganz lange im Arm, richtig innig, das hat er noch nie so getan. Er bellt jetzt, wenn ich zu ihm kommen soll, zum kuscheln, wenn ich nicht eh schon da bin.

Wir schauen uns an, anders als sonst, noch tiefer als sonst. Er schaut mir richtig tief in die Augen, mehrmals am Tag, ohne den Blick abzuwenden. Auch das hat er noch nie getan. Wir sind lustig und traurig zusammen. Wir wirken zufrieden und ausgeglichen. Er grunzt so süß wie kein Anderer, wenn er sich entspannt.

Und unsere Gebete wurden erhört, gestern bei der Tierärztin, kein neuer Erguss. Wir haben die letzten 150 ml vom Wochenende abgelassen. Davor und danach waren wir im Wald, das hab ich ihm versprochen. Er ist so stark! Ich werde mir von nun an (noch mehr!!) ein großes Beispiel an ihm nehmen!

Es ist, als ob er noch mal jung sein würde. Er schaut wieder frisch aus, sein Blick ist klar und richtig vertraut mit allem, was ihn umgibt. Er ist so wunderschön und sein Fell hat niemals aufgehört, zu glänzen. Seine Züge und seine Muskeln wirken plötzlich entspannt. Er ist weicher, bewegt sich gut. Geht wieder allein die Treppe.

Wir gehen stundenlang durch die Wälder, so tief, dass ich dort zuvor noch nie gewesen bin. Immer ihm nach, wohin und so lange er möchte. Ohne Leine. Er bleibt immer in meiner Nähe. Möchte, dass ich ihm folge. Wenn ich ihn kurz aus den Augen verloren hab, kommt er zurück schaut mich an und sagt „hier bin ich“.

Er zeigt mir ganz wundervolle Plätze, auf die ich jetzt immer zurück greifen werde, wenn es schwer wird. Wir waren glaube ich noch nie soo entspannt, wie gerade. Es ist, als heilt er mich von Kopf bis Fuß. Diese wundervolle Seele, mein Herz, mein Leben, mein Anker.

Liebe Sylvia, Danke für deine Worte! Danke für dein tiefes Mitgefühl! Unser Dank ist unaussprechlich. Deine Worte sind heilend! Übrigens schlafen wir seit 3 Nächten seit langem mal wieder durch. Und wir machen jeden Morgen und Abend die Quantenheilung von dir, die du uns damals im Seminar gelehrt hast!

Danke du Liebe! Ich schick dir eine ganz feste Umarmung!

Von Herzen

Anna und Mo ♥

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.