Mietzi war seit 21.09. spurlos verschwunden, ist einfach nicht mehr nach Hause gekommen… und die Sorgen ihrer Menschen waren groß, als sie sich an mich wandten. Mietzi war eingesperrt… ich sah einen Heizungstank, einen Keller… doch trotz Suche und Nachfragen bei der Nachbarschaft, in der gesamten näheren und auch weiteren Umgebung, war sie nicht auffindbar…

Ich sagte ihr, sie soll sich bemerkbar machen (denn Katzen melden sich nicht, wenn sie eingesperrt sind) und habe mich immer wieder mit ihr verbunden, mit ihr gesprochen, ihr Kraft gegeben. Dann sah ich sie… draußen, Gott sei Dank! Sie war unterwegs… nachts, zeigte mir vage auch Häuser und Umgebung, doch sämtliche entsprechende Straßen wurden vergeblich abgesucht und sie kam und kam nicht nach Hause… (Oft ist es so, dass sie sich nach traumatischen Erlebnissen erst wieder orientieren müssen/dass wie ein “Kontaktbruch” stattfindet.)

Mit jedem weiteren Tag stieg die Angst, die Sorge, die Verzweiflung… (und ob man will oder nicht, die Hoffnung schwindet unausweichlich). Sie lebt! teilte ich ihren Menschen mit… das wusste ich, denn ich sah ihr Licht, sprach mit ihr, gab ihr Mut und Kraft und erzählte ihr, wie sehr sie vermisst wird… sendete, immer wieder ihren Weg nach Hause… und Freitag Abend – endlich! kam die erlösende Nachricht…

“Mietzi ist da!! Ja, sie riecht nach Heizöl! und sie hat Hunger. Hinten ist sie schwach, wie du gesagt hast und auch Flüssigkeit fehlt ihr…” was die Tierärztin am Samstag auch bestätigte. Nein, sie war nicht sie ganze Zeit eingesperrt, sonst hätte sie nicht überlebt und das Problem in der Lendenwirbelsäule und die Überlastung in der Hinterhand wird wieder!

Das Wichtigste, sie LEBT und genießt nun ganz arg die Liebe und Geborgenheit… ZUHAUSE. Alle können wieder beruhigt schlafen… Danke Mitzi, du Kämpferin und wundervolle Seele! Danke Jenny für dein/euer Vertrauen in mich und deine lieben Zeilen <3

“SYLVIA!!! SIE IST DA!!!

Oh Gott!!! Ich danke dir von Herzen 😭 😭 😭 😭 ich heul vor Glück!!! OHNE DEINE HILFE HÄTTE DAS NIE GEKLAPPT!! ICH DANKE DIR SO SEHR!!! ❤️ ❤️ ❤️ Und du hattest recht… Sie riecht nach Heizungskeller… aber sie trinkt und frisst!! Morgen gehts gleich in der Früh zum Tierarzt!”

“Liebe Sylvia,

ich bin dir so unfassbar dankbar, dass du ihr geholfen hast, nach Hause zu finden 😭 😭 😭 Du glaubst gar nicht, wie glücklich ich bin! Danke, dass du sie nicht aufgegeben hast! ❤️ ❤️ ❤️ Ich hab nie an dir gezweifelt! Und ja, sie riecht wirklich extrem nach Heizöl! Man merkt auch, dass sie traumatisiert ist vom einsperren. 😞 Mit unserer Liebe wird das wieder ❤️ Du hast uns so geholfen, mehr als du denkst! Ich habe die Hoffnung nie verloren. Auch dank dir! Du hast ihre Energie gesehen… Zu wissen, dass sie LEBT… Das war so wichtig! Ich habe jede Sekunde an sie gedacht. Das hat sie sicher auch gespürt! ❤️

DANKE!!! Für alles!!! ❤️ Sie hat ganz viel schon getrunken 🙂 und heute Nacht hat sie viel geschlafen 🙂 Ich erst, das kannst du dir nicht vorstellen ❤️ ❤️ ❤️ Und das dank deiner Hilfe! ❤️

P.S. Wir waren bei der Tierärztin. Hinten an der Wirbelsäule hat sie Probleme, wie du auch sagtest, aber sie meinte, das wird wieder 🙂 Blut wurde entnommen – soweit auch hier alle Werte gut, nur das Blut ist noch etwas dick aufgrund des wenigen Trinkens. Wie du selbst schon gesagt hast, war sie in einem Heizkeller eingesperrt, aber nicht die gesamten 14 Tage. Danach muss sie irgendwo zumindest zu kleinen Mengen Wasser gekommen sein. Sonst hätte sie nicht überlebt. Also Happy End für alle – ihr gehts gut! Vielen lieben Dank für deine großartige Hilfe! Ich weiß nicht, was ich ohne deine Hilfe noch getan hätte…”

Danke auch für deinen Kommentar bei Facebook: “Liebe Sylvia, auch auf diesen öffentlichen Weg nochmal vielen herzlichen Dank! Ohne deine Unterstützung hätte es unsere Mietzi vermutlich nicht geschafft! Du hast sie motiviert, aus diesem Keller auszukommen und hast ihr den Weg nach Hause geleuchtet! Wie schon im Text von mir geschrieben, habe ich nie an deinen Fähigkeiten gezweifelt und kann nur sagen, dass es das richtige war, dir zu vertrauen! Ich würde immer wieder auf dich zukommen, sollte ich wieder deine Hilfe brauchen! Tausend Dank für deine ununterbrochene Hilfe, trotz vieler Notfälle, die du derzeit hast! Mietzi und ich danken dir von ganzen Herzen! Du bist so ein liebevoller Mensch und so eine wundervolle Person! Vielen Dank ❤️ Jenny”

2 Kommentare
  1. Heike sagte:

    Liebe Jenny,
    ich freue mich mit Euch, dass eure “Mietzi” wieder da ist. Auch unsere Katzen waren schon verschwunden und sind dank Sylvia, unserem Engel auf Erden, wieder zurück gekommen. Alles Liebe für Euch.
    HEIKE

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.