Merle (7) war sehr krank und in einem ganz schlechten Zustand – „Sie war so mager, dass der Kopf zu groß für ihren Körper schien…“ – als ihre Menschen sie damals aus dem Tierheim holten… als “4. Besitzer”… Nach Hoffen und Bangen ging es ihr endlich gesundheitlich besser… aber ihre seelischen Wunden waren noch viel schlimmer…

Sie kannte nichts, hatte vor so Vielem ganz große Angst… traute sich lange nicht ins Haus… All das war nicht leicht und es gab auch Tränen, doch ihre Menschen haben für und mit Merle Wochen und Monate gekämpft und mit ganz viel Liebe, Streicheleinheiten, Geborgenheit und Zeit lassen ist Merle angekommen, auch wenn sie immer noch Ängste und Unsicherheiten hat, ja ihre Schatten auf der Seele trägt… und genau so hat sie mich unglaublich tief berührt in unserem Gespräch, in dem sie mir auch zeigte, was sie erlebe…

Danke von Herzen für diese so schöne Rückmeldung zu meiner Tierkommunikation mit Merle <3 Ich freue mich so, welche Veränderungen sie seitdem zeigt, wie so oft nach den Gesprächen, weil es ihnen so gut tut, wenn sie gehört werden und wir mit ihnen sprechen. Es verändert sich einfach so viel, nicht nur in den Tieren, dadurch dass Fragen geklärt werden können und die Verbindung nochmal ein Stück tiefer wird!!

Danke an all die besonderen Menschen, die einem Tier aus dem Tierschutz eine Chance geben, die den Weg des Vertrauens mit ihnen gehen. Diese wundervollen Seelen, die so viel Schlechtes erlebt haben… Sie sind es SO WERT! Und ja, auf diesem Weg lernen wir viel über uns selbst und erhalten all das, was wir geben, tausendfach zurück…

“Liebe Sylvia,

ich kann dir gar nicht sagen, wie ich dir danke! Bei mir ist soviel angekommen, ich musste mich erst mal fangen, bis ich dir zurückschreiben konnte… Riesen Dank ♥️

Ich habe mir diese wunderbare Nachricht von Merle 4 x durchgelesen, um alles aufzunehmen. Einiges habe ich geahnt, aber nicht wirklich gewusst. Vieles ist neu und alles insgesamt sooo berührend! Musste weinen, ob ich wollte oder nicht und habe in der Nacht von ihr geträumt. Ich habe sie lachend ohne Leine laufen gesehen.

Jetzt verstehe ich noch besser, weshalb sie Nähe so schwer zulassen konnte. In der Zwischenzeit kommt sie oft schon von selbst, vor allem zu ihrem Herrli, um sich Streichelneinheiten zu holen. Das ist sooo schön zu beobachten!

Mein Herz geht auf, wenn ich lese, wie toll sie dir beschreibt was sie so liebt, unser Spiel mit den Leckerlies, ihren Stoffhund… Ich schicke dir ein Foto von ihrem Rückzugsort. Holz an Holz, Kachelofen gibts auch im Haus. Sie hat auf ihren orthopädischen Bettchen immer ein Kuschelkissen. Dasselbe auch im Schlafzimmer, natürlich neben dem Herrchen. 😍

Wenn wir spazieren gehen, liebt sie nichts mehr als nach Mäuschen zu schnüffeln. Ich lasse sie auch, weil ich sie dabei sooo genieße und beobachte. Natürlich flüstere ich ihr dann auch noch ins Ohr „ Wo ist das Mausi“, und dann geht das Schwänzchen, und ich könnte sie abknuddeln!

Sie hat so unsagbar viel gelernt. Die Spaziergänge sind schon so wunderbar geworden. Vor 1 1/2 Jahren konnte ich mir das gar nicht vorstellen! Nach all dem, was ich jetzt von dir und ihr weiß, werde ich ganz bewusst versuchen, noch intensiver auf sie einzugehen und bei Kontakten mit anderen Artgenossen positiv zu visualisieren.

Das ist echt ein Wahnsinn, was sie dir alles gezeigt hat… wir waren tatsächlich auf Urlaub, in einem Appartement. Im Wohnzimmer stand eine Couch und wir saßen auf der Couch und unser Schätzchen lag daneben (natürlich auf ihren Bettchen, das haben wir mitgenommen 😍😍)

Zum Schluss möchte ich dir nochmals aus ganzem Herzen für diesen Kontakt danken! Es war so unglaublich schön und wichtig, um alles noch besser verstehen zu können. Ich würde dich nun um eine Heilsitzung bitten. Sie soll alles kriegen, was sie heilt und ihr körperlich und seelisch gut tut.

Ich umarme dich und danke der Geistigen Welt, dass ich dich gefunden habe! Schön das es dich gibt!

Glg 😘😘
Christa

P.S. Wir hatten heute so einen unglaublich schönen langen Spaziergang! Sie hat die 15 m Leine nur 1x ausgelotet, ein leiser Pfiff und sie ist schon zu mir gesaust! Ich liebe sie so sehr! Vielleicht empfinde nur ich so, weil ich nun ein ganz anderes Hintergrundwissen habe oder sie war tatsächlich viel entspannter unterwegs! Irgendwie läuft sie die Leinenlänge immer so, das sie nie spannt, obwohl sie weit ins Gebüsch und Unterholz kann. Sie ist einfach wunderbar! Ich freue mich so und bin dir so dankbar 🙏

P.S. P.S. Ich würde so unglaublich gerne deine Seminar absolvieren!!! Sollest du dir trotz deiner vielen Arbeit mal überlegen, die 3 Seminare ( Basis, Aufbau 1 & 2) in Wien zu veranstalten, wäre ich nicht nur sofort dabei, sondern auch überglücklich. Und ich denke, viele andere hier auch! Wer weiß, vielleicht schickt dich dein Seelenführer ja mal nach Wien. 😇😇😍”

Danke für deinen Kommentar auf FB Silvia: ” Zeilen, die so tief gehen und berührend sind, Hoffnung geben und Zuversicht, das alles zu schaffen ist, wenn man glaubt, hofft und liebt ❤ Danke für’s teilhaben lassen und das es dich, liebe Sylvia Raßloff und so tolle Menschen gibt, die nicht nur ein Tier sehen sondern vor allem ihre Seele ❤”

Danke Luzia: “Wunderschön und ich wäre bei einem Seminar in Wien auch gleich dabei!” (Ich gebe es rechtzeitig bekannt!)

Danke liebe Ulrike: “Liebe Merle, auch Du wirst es zusammen mit Deinen Menschen schaffen. Du wirst merken, dass es auch Menschen gibt, die Dich lieb haben und Dir auf dem Weg zurück ins Leben immer zur Seite stehen werden. Du schaffst das! ♥️”

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.