Gestern am späten Mittag erreichte mich der Notruf, dass Meli am frühen Morgen beim Gassi entlaufen und in einem Maisfeld verschwunden war. 5 Stunden hatten ihre Menschen bereits verzweifelt gesucht, als sie mich um Hilfe baten…

Zur Zeit ist es nicht nur unerträglich heißt, auch wegen der Leine, mit der sie wahrscheinlich irgendwo im weiten Feld festhing, waren die Sorgen riesig groß. Ich habe mich immer wieder mit Meli verbunden, sie beruhigt, damit sie nicht in Panik gerät, und geschaut, was ich an Hinweisen über ihren Weg und ihren Aufenthaltsort geben kann.

Gott sei Dank gab es die. Die Richtung, in die sie gelaufen ist, die Bahn – ein Masten… ja klar und der Mais letztendlich rund um sie herum, wo ich in der Nähe eine Straße hörte… Kurz nachdem mir dann ihr Herrchen schrieb, dass er im Maisfeld unterwegs ist… kam um ca. 16:30 Uhr der erlösende Anruf… “Ich hab sie gefunden! Es geht ihr soweit gut!”

Wow… Mehrere riesige Steine fielen wohl gleichzeitig von uns ab… Gott sei Dank! (Denn es hätte auch ganz anders ausgehen können…) Danke von Herzen ♥ für euer Vertrauen… Ich bin so froh!!!

“Liebe Sylvia, vielen Dank nochmal für deine Mühen, uns bzw. Meli zu helfen! Evtl. kommen wir nochmal auf dich zu, da wir mehr von Melis frühen Vergangenheit in Griechenland erfahren möchten, aber das hat noch Zeit! Meli soll den Ausflug jetzt erstmal verkraften. Liebe Grüße Rainer und Marion mit Meli”

“Hallo Sylvia, ich wollte dir noch persönlich danken, dass du dir für Meli die Zeit genommen hast. Wir waren verzweifelt, da wir befürchteten, sie nicht mehr zu finden, da sie vielleicht irgendwo mit der Leine hängengeblieben sein könnte und es ihr nicht möglich war, nach Hause zu kommen. Zum Glück hat Rainer Meli, nur Minuten, nachdem du ihm geschrieben hattest, dass du Mais siehst und eine Straße hörst, im Maisfeld in der Nähe der Straße entdeckt. Sie und auch Rainer haben sich ganz arg gefreut und er ist mit ihr dann auch gleich zum Kanal gegangen, damit sie trinken konnte. Jetzt sind wir erstmal glücklich, dass Meli nichts passiert ist und danken dir von Herzen. Gerne darfst du alles auf deiner Seite veröffentlichen. Ein Foto von eben schicke ich dir noch mit. Nochmals vielen Dank für Alles Einen schönen Abend wünscht Marion”

“Danke nochmal für deine Hilfe, liebe Sylvia. Du hast nicht nur Meli, sondern auch uns beruhigt. Meli scheint es gut verkraftet zu haben, nur wenn sie schläft, sieht man das schnelle Schnaufen und das Bewegen und Zwinkern der Augen … Zum Glück ist alles gut gegangen!”

Danke von Herzen für eure lieben Kommentare dazu auf meiner FB-Seite:

“Oh je, da kommen Erinnerungen in mir hoch 😱 auch Mérida war beim Spaziergang verschwunden und dank Sylvia kam sie von alleine nach Hause zurück!!! Insgesamt 24 Stunden war sie unauffindbar! Das Wechselbad der Gefühle ist kaum zu beschreiben und wünsche ich niemand! Deswegen kann ich die Sorgen von Rainer und Marion so gut nachvollziehen! Die Erlösung wenn sie gefunden werden, sie wieder in die Arme zu schließen ❤️ unbeschreiblich!!! Und ohne dich liebe Sylvia wäre es vielleicht nicht so glücklich ausgegangen… immer wieder DANKE!!! Genießt die gemeinsame geschenkte Zeit 💞” (Monika)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.