Danke von Herzen für die so schöne Rückmeldung zu meinem berührenden Gespräch mit Luis ♥ (das ist zuvor veröffentlicht habe), dieser wundervollen und weisen Seele ♥ Die Tiere kennen uns so gut, wie kein anderer, sind so tief mit uns verbunden und ja, sie sind unsere größten Lehrer. Danke für euer Vertrauen liebe Claudia…

“Hallo liebe Sylvia,

ich danke Dir sooooo herzlich für Deine wunderbare Tierkommunikation mit Luis. Gesten konnte ich Dir noch nicht antworten, weil ich nicht mehr aufhören konnte zu weinen. Es hat mich so sehr und so tief berührt, dass ich keine Worte gefunden hätte.

Nachdem ich Deine Zeilen jetzt bestimmt schon zum 100. Mal gelesen habe, möchte ich Dir dazu noch so einiges erzählen. Ich habe Dir ganz viele Sachen nicht geschrieben, weil ich wollte, dass Du völlig unbedarft in das Gespräch mit Luis gehst.

Luis hatte im Januar zum 2. Mal ein Vestibularsyndrom, was evtl. das dumpfe Gefühl im Kopf, den Schwindel und auch die Ohrgeräusche erklärt. Ausserdem hat er einen Bandscheibenvorfall, was auch die Verspannung des kompletten Körpers sein kann. Dass Du ständig irgendwelche Wehwehchen am linken Hinterbein feststellst, kommt bestimmt von seinem Weichteilsarkom am linken Hinterbein.

Der Druck im Magen könnte noch von seiner Magenentzündung sein, welche er nach der Medikamentation (Cortison) vom Vestibularsyndrom hatte. Die Leberwerte sind auch erhöht, aber wohl laut Tierarzt nicht bedenklich. Seitdem ist es jeden Tag ein Drama, in ihn etwas Essbares reinzubekommen. Er war sein Leben lang eine „Fressmaschine“ und hat alles „inhaliert“ was er bekommen konnte.

Jetzt habe ich das Gefühl, dass er hungrig ist, immer auf der Suche, aber alles, was ich ihm anbiete – dreht er den Kopf weg. Leberkäse, Leber, Käse und Leberwurst habe ich nun alles versucht – leider auch Fehlalarm… Ich würde sagen, Du hast seine körperlichen Beschwerden zu 100% getroffen!

Zum allgemeinen Gespräch kann ich Dir nur sagen – das können nur Luis` Worte sein – genau so ist er zu 100% und auch ich…. UNFASSBAR – Ich bewundere und schätze Deine Arbeit so sehr und bin Dir unglaublich dankbar, dies nun alles mal schwarz auf weiss zu haben.

Es geht mir so unter die Haut und meine Tränen, einerseits Freudentränen und andererseits Traurigkeit, weil er mittlerweile so alt, schwach und doch mit 1000 Baustellen lebt und trotzdem glücklich und zufrieden ist.
Du darfst die Kommunikation mit meinem Seelenhund gerne veröffentlichen – es ist so schön, dass er sich glücklich und dankbar für sein Leben bei mir fühlt! … Danke liebe Sylvia.

Herzliche und liebe Grüße aus Mallorca, fühl Dich fest umarmt

Claudia”

P.S. Claudia hat mir noch erzählt, dass sie nach unserem Gespräch an den Strand gefahren sind, wie Luis es sich gewünscht hat. Und sie dachte noch, was ist denn mit Luis los? Er war so fröhlich, so ausgelassen, wie ein junger Hund. Hat ihre Hand immer wieder sanft in den Mund genommen, als wolle er sich bedanken!!! Und ja… Leberwurst geht im Moment! :-)

Sie möchten mich unterstützen?

Wenn Ihnen meine Arbeit und meine Beiträge gefallen, können Sie mir gerne eine Unterstützung über PayPal zukommen lassen. Ich bedanke mich von Herzen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.