je mehr “da draußen” im Argen ist… je mehr Geld und Macht über Mensch, Tier und Umwelt regiert… das Wohl aller aus den Augen verliert… je schneller, je materieller es um uns herum wird… je mehr uns friert… je mehr sich alles um MEHR dreht, obwohl so Vieles fehlt…

je mehr es nicht mehr um den Einzelnen geht… Konsum über Leben steht… und Mitgefühl vergisst… Je mehr unsere Seele weint… und wir spüren, dass es nicht im Einklang ist, was um uns herum passiert… Je mehr wir uns verlieren… desto mehr sehnen wir uns nach WENIGER…

nach dem, was wahrhaft wichtig ist… Stille, Halt, Hoffnung und Licht… nach zurück zur Natur… und dem, was uns wieder vereint… nach dem Leben! nach Verbindung! nach Liebe!… und nach den Tieren! Wir dürfen nicht zulassen, dass Macht und Geld… unser ALLER Welt!… für immer zerstört.

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.