In der Natur, den Tieren… und in dir selbst…

Die Tiere der Natur sind es, die uns – oft unscheinbar – begleiten… und besonders am Futterhaus ist so viel los im Moment. Eichhörnchen und alle Arten von Vögeln kommen hier zusammen, aber auch in Wald und Feld, wenn wir aufmerksam sind, uns Zeit nehmen, können wir sie sehen… Sie sind da und wenn wir still werden und anfangen, zuzuhören, haben sie oft Botschaften für uns…

Das Rotkehlchen wurde in früheren Zeiten als Glücksbringer gesehen. Wo immer es sein Nest zum Brüten baute, sollte sich Frieden und Glück ausbreiten. Als Krafttier steht es für die Sprache der Herzen, für Sanftheit und Stärke… und für Authentizität. Wenn es uns begegnet, deutet es darauf hin, wie wichtig es ist, in deiner Mitte – ja DU selbst – zu sein und auf die Stimme deines Herzens zu hören… Dir Zeit zu nehmen hierfür und deinem Inneren zu lauschen.

Durch seine Lebensweise zeigt es uns auch, wie wichtig es ist, Grenzen zu setzen. Wenn es uns begegnet, ist es oft auch ein Hinweis, dass es Zeit ist, loszulassen… all das, was keinen Platz mehr in deinem Leben hat… dass es Zeit ist für Veränderung. Das Rotkehlchen steht wie kein anderes Tier für den Neuanfang und für die Hoffnung! Es sagt uns, dass wir trotz schwerer Zeiten nicht unsere Herzen verschließen dürfen und das Vertrauen in das Leben niemals verlieren!

Sein wunderschöner Gesang im Frühling soll uns neue Lebensfreude schenken und uns helfen, dass wir – so, wie es selbst nach jedem überstandenen Winter – immer wieder mutig nach vorne und in die Zukunft schauen!

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.