“Vielleicht tun wir manchmal nur stark, um uns zu schützen… doch im Herzen, im Herzen bleiben wir verwundbar… weil unsere Herzen immer offen sind, solange wir fühlen… weil sie lieben wollen, weil sie vertrauen wollen – so oft sie auch verletzt wurden… Es ist diese unermüdliche Hoffnung, diese Kraft, die uns antreibt… bis zum Schluss. Ja, im Herzen sind wir barfuß… und so unendlich verletzlich, wie die Tiere.” (Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.