Ich verstehe es nicht, warum in die ganzen Klimarettungsaktionen und Pläne… nicht auch die Tiere mit einbezogen werden? Warum? Ich meine, nicht jeden interessieren die Haltungs- und Schlachtbedingungen, das unsägliche Leid, das geschieht… jeden Tag, jede Stunde, Minute, Sekunde… das Unrecht an unseren Mitgeschöpfen, an denen wir uns versündigen… die fühlen, weinen, schreien… Abermillionen Seelen. Nein, viele wollen es nicht wissen…

ABER, wenn wir schon über das Klima diskutieren, Politiker zu unser aller „Rettung“ Steuern erhöhen… wenn Kinder auf die Straße gehen… gegen CO2, SUV`s, Billigflüge und Luxusdampfer… müssten sie das doch auch gegen die Massentierhaltung tun? Doch diese wird einfach ignoriert, einfach ausgeschlossen, nicht erwähnt oder einfach nicht gesehen… Warum? Ich möchte es gern verstehen?

Es gibt Studien, die besagen, dass die Tierhaltung verantwortlich für die meisten Emissionen ist… Sie ist es, die den Klimawandel stärker vorantreibt, als alle anderen Faktoren! Die Folgen der Massentierhaltung sind unermesslich! Ich vermisse die Klimademos vor den Schlachthöfen und Großbetrieben… Wurden die Tiere vergessen? Oder gibt es da einfach andere Interessen? Und wo ist überhaupt das Mitgefühl bei all dem geblieben?

Es geht nicht nur darum, auf SUV`s, Autofahrten, Flüge und Urlaubsreisen zu verzichten… Es geht um die Tiere und unser aller Leben! Es ist unser CO2-Fußabdruck, der eines jeden Menschen… er wäre wesentlich kleiner, wenn wir weniger Tiere essen. Doch es ist noch viel mehr, was wir für den Fleischkonsum vernichten… hier und überall auf der Welt… zerstört es Mensch, Tier, Natur!

Den Kampf gegen die Klimakatastrophe und für die Zukunft der Kinder, die dafür demonstrieren… KANN es, ohne an die Tiere zu denken, nicht geben! Hier muss sich etwas ändern… denn es geht um das Wissen… und dass wir NICHTS tun dagegen… und DAS zerstört nicht nur die Natur und das Klima… sondern auch unsere Seelen.

(Sylvia Raßloff)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.